UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Archiv für Januar, 2012

Freie Plätze Mangelware?

Dienstag, 31.01.2012
 

Suchen Sie auch öfter nach einem freien Arbeitsplatz in der Bibliothek? Stehen Sie extra früh auf, um morgens bereits einen ruhigen Platz in der UB zu ergattern?
In den Wintermonaten ist es in der Universitätsbibliothek immer schön voll, was uns sehr freut. Für die platzsuchenden Studierenden ist es allerdings frustierend, weil viele Plätze mit Jacken und Taschen belegt sind, aber niemand ansprechbar dabei sitzt, um die Sitzgelegenheiten freizuräumen.
Bitte denken Sie auch an Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen, die erst noch in Vorlesungen sitzen und später auch einen Platz brauchen, an dem sie ruhig arbeiten können. Bitte belegen Sie nicht zwei oder mehr Stühle und Tische mit Ihren Unterlagen. Halten Sie keine Plätze frei für Leute, die erst zu einem späteren Zeitpunkt kommen. Bleiben Sie fair!
Richten Sie sich auf einem Tisch und einem Stuhl so ein, dass Sie konzentriert und gut lernen können! Dann haben viele Studierende eine Chance, einen begehrten Arbeitsplatz zum konzentrierten Lernen in der Bibliothek zu nutzen. Vielen Dank!

35. Patentseminar: Wettbewerbsvorsprung durch Patentinformation

Dienstag, 31.01.2012
 

Eine Veranstaltung des Informationszentrums Technik und Patente in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, der Handwerkskammer Dortmund sowie der PROvendis GmbH.

Kürzere Lebenszyklen von Produkten und ein fortschreitender Trend zur Globalisierung der Märkte zwingen Unternehmen zu verstärkten Entwicklungsaktivitäten und ausgeprägtem Kostenbewusstsein, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Insbesondere Patente enthalten eine Fülle von technischen Informationen und sind ein Indikator für das zukünftige Marktgeschehen. Jedes Unternehmen sollte daher diese Informationen nutzen, um sich einen Wettbewerbsvorsprung zu verschaffen bzw. zu sichern. Datenbanken und elektronische Medien ermöglichen einen überschaubaren und erfolgversprechenden Einstieg in die Problemstellungen.

Die Veranstaltung hat folgende Schwerpunkte:

  • Einführung in die wichtigsten gewerblichen Schutzrechte,
  • Arbeitnehmererfindungen,
  • Darstellung von Recherchestrategien und -techniken,
  • Methodik von Neuheitsrecherchen,
  • Praxisbeispiele und Entscheidungshilfen für die Eigenrecherche.

Die Veranstaltung findet statt am

Dienstag, den 6. März 2012, von 14.00 bis ca. 18.00 Uhr in der Universitätsbibliothek Dortmund,
Informationszentrum Technik und Patente (ITP), Vogelpothsweg 76, Hörsaal E 5 und Raum U 2, 44227 Dortmund

Aktuelle Ergänzung: Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht und eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 35,00 Euro und beinhaltet Seminarunterlagen und Pausengetränke. Für Studierende und Beschäftigte der Technischen Universität Dortmund entfällt die Teilnahmegebühr.

Im Namen der vier oben genannten Einrichtungen lade ich Sie herzlich zu diesem Seminar ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Norbert Gövert, Leiter des ITP

Weitere Informationen zum Programm: 35. Patentseminar: Wettbewerbsvorsprung durch Patentinformation

Bereichsbibliothek Umweltforschung und Biologie: veränderte Öffnungszeiten

Dienstag, 31.01.2012
 

In der Zeit vom 06.02. – 15.02.2012 öffnet die Bereichsbibliothek Umweltforschung und Biologie:

Montag – Donnerstag: 10.00 – 15.00 Uhr
Freitag: 10.00 – 14.30 Uhr

Wartungsarbeiten an unserem Katalog am 24.01.2012 ab 19 Uhr

Dienstag, 24.01.2012
 

Aufgrund von dringenden Wartungsarbeiten steht Ihnen heute, Dienstag, den 24.01.2012, ab 19.00 Uhr bis voraussichtlich ca. 22.00 Uhr unser Katalog nicht zur Verfügung.

Zur Literatursuche nutzen Sie bitte den HBZ-Verbundkatalog. Der HBZ-Verbundkatalog verzeichnet auch den Bestand der Universitätsbibliothek Dortmund. Der Ausleihstatus (ausleihbar oder entliehen) wird hier nicht angezeigt.

Die Ausleihe an den Ausleihautomaten sowie Fernleihbestellungen für Bücher und Zeitschriften sind in dieser Zeit leider nicht möglich.

Auch die persönliche Anmeldung in die Digitale Bibliothek steht Ihnen während der Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Neue Servicezeiten im Ausleihzentrum

Donnerstag, 19.01.2012
 

Zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit, ab dem 6. Februar 2012, ändern sich die Servicezeiten des Ausleihzentrums in der Zentralbibliothek:

  • Das Ausleihzentrum hat ab diesem Zeitpunkt von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet, schließt also abends eine Stunde früher als bisher.
  • Samstags ändert sich nichts: Das Ausleihzentrum ist von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr für Sie da.
  • Die Änderung im Ausleihzentrum steht im Zusammenhang mit dem verlängerten Service bei Ausleihe und Rückgabe: Während der gesamten Öffnungszeiten stehen Ihnen mehrere Geräte für die Selbstausleihe zur Verfügung. Eine Erhebung der Nutzungszahlen im Ausleihzentrum zwischen 18.00 und 19.00 Uhr hat zudem gezeigt, dass eine Verkürzung der Öffnungszeiten dem in dieser Stunde deutlich zurückgegangenen Bedarf entspricht.
  • Die Rückgabe wird in Kürze ebenfalls während der gesamten Öffnungszeiten möglich sein. Ihre vorgemerkten Bücher finden Sie schon seit Mitte 2011 im Abholregal zur Selbstabholung.
  • Nur Fernleihmedien erhalten Sie weiterhin im Ausleihzentrum zu den Servicezeiten. Auch die Rückgabe ist nur während der Servicezeiten möglich.

Unser Ausleihzentrum bietet Ihnen weiterhin folgende Serviceleistungen:

  • Ausstellung eines Bibliotheksausweises
  • Zahlung von Gebühren
  • Abholung und Rückgabe von Fernleihbestellungen
  • Hilfestellung bei Fragen und Problemfällen

Ihre Fernleihe als Anschaffungsvorschlag

Donnerstag, 19.01.2012
 

Haben Sie sich bei Ihrer letzten Fernleihbestellung gewundert, warum die Bestellmaske bei manchen Büchern um eine „Fachzuordnung“ erweitert wurde? Dies hat mit einem neuen Service zu tun, den die Universitätsbibliothek in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW (hbz) bietet: Ist das gewünschte Buch innerhalb der vergangenen fünf Jahre erschienen und im Buchhandel lieferbar, wird anhand Ihrer Fachzuordnung ein Anschaffungsvorschlag an die zuständige Fachreferentin, den zuständigen Fachreferenten gesendet.

Ihre Fachreferentin, Ihr Fachreferent kann die Fernleihe dann in eine Buchbestellung für die Bibliothek umwandeln, um den Bestand bedarfsbezogen zu erweitern. Andernfalls leitet sie oder er Ihren Buchwunsch an die Fernleihe weiter.

Ihre Vorteile:

  • Wird Ihr Buch von der Bibliothek bestellt, entstehen Ihnen keine Fernleihgebühren.
  • Sie werden automatisch auf das bestellte Buch vorgemerkt.
  • Bestellte Bücher sind in der Regel schneller verfügbar als Fernleihen, meist sind sie innerhalb von wenigen Tagen abholbereit.
  • Das Buch ist dauerhaft vor Ort verfügbar.

Übrigens: Sie können selbstverständlich auch weiterhin „normale“ Anschaffungsvorschläge einreichen!

Umräumaktion in der Bereichsbibliothek Elektrotechnik und Informationstechnik

Dienstag, 10.01.2012
 

Aufgrund einer Umräumaktion stehen Ihnen die Bestände der Bereichsbibliothek Elektrotechnik und Informationstechnik (BE) vom 11. – 13.01.2012 nicht zur Verfügung. Die Bestände der Bereichsbibliothek Bio- und Chemieingenieurwesen (BCT) sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Zeitschriftenversorgung ab 2012

Mittwoch, 04.01.2012
 

Aus Kostengründen musste die Universitätsbibliothek ca. 450 Zeitschriften und einige Datenbanken stornieren. Die Stornierung erfolgte in enger Absprache mit den Fächern und Fakultäten. Ab 2012 stehen folgende Titel nicht mehr zur Verfügung:

Einige Fakultäten haben die Stornierung zum Anlass genommen, den Zeitschriftenbestand zu evaluieren, so dass durch zusätzliche Stornierungen neue Zeitschriften bestellt werden konnten:

Die Titel aller derzeit laufenden Zeitschriften können im Katalog der Bibliothek, wie auch in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) und der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) recherchiert werden.

Für die nicht (mehr) in der Universitätsbibliothek vorhandenen Zeitschriften, bieten wir Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Information und zur Aufsatzbestellung:

  • Der Zeitschrifteninformationsdienst (ZID) ermöglicht es Ihnen, sich laufend über die aktuellen Aufsätze in Zeitschriften zu informieren, die nicht an der UB Dortmund vorhanden sind.
  • Über die Fernleihe oder andere Lieferdienste können kurzfristig Aufsätze bestellt werden.
  • Die Direktbestellung via Pay per View ist für Hochschulangehörige gegen eine Kostenerstattung von 30 Euro pro Aufsatz möglich. Die Bestellungen können Sie gerne weiterhin an Ihre Bereichsbibliothek richten.

Rückfragen zur Stornierung und zum Zeitschriftenbestand beantworten die Fachreferentinnen und Fachreferenten.

Ausstellung – DINGE DER RUHR. Struktur und Wandel

Montag, 02.01.2012
 

Ausstellung Dinge der Ruhr zu Gast in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Dortmund

Vom 11. Januar bis 02. März 2012 im Foyer der Zentralbibliothek

Eine Gruppe Studierender des Seminars für Kulturanthropologie des Textilen / Institut für Kunst und Materielle Kultur an der Technischen Universität Dortmund hat in einem zweisemestrigen Studienprojekt den Strukturwandel im Ruhrgebiet untersucht. Im Fokus standen dabei die Dinge der Ruhr, kulturelle Materialisationen, die den Wandel lesbar und erfahrbar machen. Sechzehn regionaltypische Dinge wurden hinsichtlich ihrer Bedeutsamkeit, materiellen, formalen und funktionalen Struktur sowie ihres Bedeutungswandels im Kontext des Strukturwandels hinterfragt.


Die Vernissage findet am 11.01.2012 ab 16 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek statt.

Nach Stationen im Kulturort Depot in Dortmund und im MedienHaus in Mülheim an der Ruhr wird die Ausstellung Dinge der Ruhr vom 11. Januar bis 02. März 2012 im Foyer der Zentralbibliothek zu sehen sein.

Ansprechpartner:
Jan C. Watzlawik, TU Dortmund, Institut für Kunst und Materielle Kultur, Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund, E-Mail, Büro: 0231 / 755 – 4174, Sekretariat: 0231 / 755 – 2974