UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Neue E-Books zur Informatik

Donnerstag, 20.07.2017

Morgan & Claypool Computer and Information Science Collection 9

Das Angebot an wissenschaftlichen E-Books aus dem Gebiet der Informatik wurde um die Collection 9 der Computer and Information Science-Reihe (CIS) des Verlags Morgan & Claypool erweitert. Sie umfasst 32 Werke aus verschiedensten Themenbereichen, darunter Artificial Intelligence, Machine Learning, Quantum Computing, Information Security und Visual Computing.

Aus dem Campusnetz der TU Dortmund sind alle Werke der CIS Collection 9 als PDF abrufbar. Sie finden die E-Books im Katalog plus oder direkt über Morgan & Claypool.

Tags: RSS-Feed für , RSS-Feed für , RSS-Feed für

Kein Platz mehr in der Bib?

Mittwoch, 19.07.2017

Lernen auf dem Campus

lernplaetze

Die Prüfungszeit beginnt und Arbeitsplätze sind wieder heiß begehrt. In der Bibliothek gibt es 1.700 Plätze zum Lernen – in der Zentralbibliothek, aber auch in den 3 Bereichsbibliotheken. Weitere Lernplätze finden Sie auf dem Campus Nord vor allem im Seminarraumgebäude (450), Mathematikgebäude und auf dem Campus Süd in den Geschossbauten II und III.

Aktuelle Auslastung der Plätze

Rot, gelb, grün? Auf unserer Lernortkarte sehen Sie, wo es freie Plätze gibt.

Öffnungszeiten Seminarraumgebäude im Sommer 2017

Montags bis freitags von 7.30 bis 22.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 18.00 Uhr (bis 19.8.2017).

Mehr Informationen

Tags: RSS-Feed für

Neues Gesetz zum Urheberrecht für die Wissenschaft

Montag, 17.07.2017

Aktueller Stand

Der Deutsche Bundestag hat eine Reform des Urheberrechtsgesetzes beschlossen: Das „Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz“ (UrhWissG) bietet grundsätzliche Verbesserungen durch klar geregelte allgemeine Wissenschaftsschranken. Die Neuregelung tritt am 1. März 2018 in Kraft und gilt zunächst für fünf Jahre.

Was ist neu?

  • Verbesserungen gibt es bei der Nutzung von Literatur in digitalen Semesterapparaten: Ab März 2018 dürfen künftig bis zu 15% eines Schriftwerkes eingestellt werden. Vorgesehen ist zudem eine Pauschalvergütung. Es ist davon auszugehen, dass die bisherige Pauschalvergütungsregelung bis zum Inkrafttreten des Gesetzes fortgeführt wird.
  • Durch die Gesetzesreform wird es den Bibliotheken wieder möglich sein, Fernleihaufsätze per E-Mail zu versenden.
  • Einschränkungen in der Informationsversorgung wird es bei Zeitungen und Publikumszeitschriften geben: Das Kopieren, Verteilen oder eine Fernleihbestellung wird nur für private oder gewerbliche Zwecke erlaubt sein.

Mehr Informationen und Beratung …

Über weitere Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Tags: RSS-Feed für

6. Juli: Eingeschränkte Öffnungs- und Servicezeiten

Freitag, 30.06.2017

Sommerfest der TU Dortmund am Donnerstag, 6. Juli 2017

Zentralbibliothek

  • Ab 14.30 Uhr eingeschränktes Serviceangebot: Keine Neuanmeldung, keine Ausgabe und Rückgabe von Fernleihbestellungen, keine UniCard-Ausgabe, keine Auskunft durch Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter! Weitere Informationen: Servicezeiten in der Zentralbibliothek

Bereichsbibliotheken

Wir wünschen Ihnen ein schönes Sommerfest.

Tags: RSS-Feed für

Büchertausch und Schätzspiel beim Sommerfest

Freitag, 30.06.2017

Die Bibliothek ist am 6. Juli mit zwei Aktionen dabei:

Bücher- und Medientausch

Suchen Sie etwas Neues zu lesen? Dann bringen Sie uns Bücher oder auch Spiele, DVDs oder CDs, die Sie nicht mehr brauchen und nehmen Sie dafür etwas anderes mit. Viel Spaß beim Stöbern!

„Schätz mal!“-Spiel

Wissen Sie eigentlich, wie schwer eine Kiste Bücher sein kann? Schätzen Sie doch mal, finden Sie es heraus und gewinnen Sie tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann? Am 6. Juli ab 15 Uhr.
Wo? Vor dem Eingang der Bibliothek auf der Mensabrücke.

… mehr Informationen zum Sommerfest der TU Dortmund

Tags: RSS-Feed für

Jahresbericht: Die Universitätsbibliothek 2016

Montag, 26.06.2017

Jahresbericht 2016

Die Universitätsbibliothek 2016 fasst als Jahresbericht die wichtigsten Aktivitäten der Bibliothek in Schwerpunktartikeln zusammen und präsentiert aktuelle Zahlen, z. B. zu E-Books, Ausleihen oder Scannernutzung.

Kurzer Überblick

2016 wurde der Bereich Publikationsunterstützung für Autorinnen und Autoren der TU Dortmund weiter ausgebaut: Die Universitätsbibliothek bietet umfangreiche Beratung zu Hochschulbibliographie, Open Access oder ORCID-iD an. Ein neues Infrastruktur- und Beratungsangebot zum Forschungsdatenmanagement an der TU Dortmund wird seit 2016 ebenfalls konzipiert (S. 4 – 5).

Auch wenn die Raumkapazitäten des Lernorts Bibliothek mittlerweile so gut wie ausgeschöpft sind, wurden über das Jahr hinweg verschiedene Verbesserungen an der Situation vorgenommen (S. 8 – 10). Seit Ende des Jahres ist ein virtuelles Rauminformationssystem für die Zentralbilbiothek als Wegweiser in den Katalog integriert und vor Ort auf drei großen Informationsterminals installiert. Einen Überblick über die aktuelle Lernsituation auf dem gesamten Campus gibt die interaktive Lernortkarte, die in Zusammenarbeit mit dem IT und Medien Centrum erstellt wurde. Dort wird die Auslastung der gefragtesten Lernplätze angezeigt.

Das Ende 2015 genehmigte Großprojekt Kernsanierung für das Gebäude der Zentralbibliothek wurde im Laufe des Jahres 2016 weiter vorbereitet (S. 17). Ein umfangreicher Presserückblick (S. 21) erinnert an das Jubiläumsjahr 2015.

Tags: RSS-Feed für

Informationsveranstaltung DAFNE und OSIRIS am 26.06.2017

Mittwoch, 21.06.2017

Am Montag, 26. Juni um 13:30 Uhr bietet Bureau van Dijk eine Einführung zu den neuen Datenbanken DAFNE und OSIRIS an. Die Veranstaltung für interessierte Hochschulangehörige findet im Schulungsraum im 2. Obergeschoss der Zentralbibliothek statt und dauert voraussichtlich ca. 60min.

Programm:

  • Begrüßung und Einführung
    • Bureau van Dijk
    • Datenherkunft und –verfügbarkeit
  • DAFNE: Welche Daten sind enthalten, wie suche ich effizient?
  • OSIRIS: Welche Daten sind enthalten, wie suche ich effizient?
  • Ihre Fragen

Um Anmeldung an wirtschaft.ub@tu-dortmund.de wird gebeten. Wir freuen uns auf Sie!

Übrigens: OSIRIS ist neben der Bureau van Dijk-Oberflaeche auch in WRDS recherchierbar. Der Zugriff via WRDS wird zwar nicht Teil der Veranstaltung sein, doch auch hierfür stehen hilfreiche Unterlagen (BvD-Dataset List, Manuals und FAQ) zur Verfügung.

Tags: RSS-Feed für , RSS-Feed für , RSS-Feed für

Noch mehr Mode: Testen Sie das „Fashion Photography Archive“

Dienstag, 13.06.2017

Karl Lagerfeld hat Recht: Der Mode entkommt man nicht … Eine weitere Datenbank rund um die Themen Fashion, Style und Glamour lässt die Modeherzen an der TU Dortmund höher schlagen.

Testen Sie ab sofort bis zum 10. August 2017 die umfangreiche Datenbank Fashion Photography Archive.

Anders als der Titel verheißt, beinhaltet die Datenbank nicht nur rund 750.000 Fotografien, Skizzen und Abbildungen. Sie können außerdem nach Videos und Volltexten aus Zeitschriften und Biographien aus der Modewelt recherchieren.

Tags: RSS-Feed für

Sechs sells – Testen Sie neue Datenbanken rund um die Themen Fashion, Glamour und Style!

Montag, 12.06.2017

Vor der Kernsanierung zeigt sich die Bibliothek optisch eher im Vintage-Look, doch wir stellen bereits jetzt für Sie die neuesten Datenbanken zur internationalen Mode bereit. Testen Sie bis zum 8. August:

Fünf Zeitschriftendatenbanken (aktuelle und alte Ausgaben jeweils im Volltext):

und eine Videodatenbank:

Erleben Sie 1.200 Stunden lang die Lebendigkeit und die verschiedenen Facetten internationaler Mode der letzten 40 Jahre in Dokumentationen, Modeschauen und Interviews.

  • Als TU-Angehörige(r) haben Sie auch von zu Hause Zugriff per VPN.
  • Fragen und Rückmeldungen zu den Angeboten gerne an Stephanie Marra, Ihre Fachreferentin für Kulturanthropologie des Textilen
  • Weitere Fachreferate der Universitätsbibliothek Dortmund

Tags: RSS-Feed für

Workshop Patentrecherche am 29. Juni

Montag, 12.06.2017

Einladung zum Workshop Patentrecherche

Patentschriften sind eine wichtige Informationsquelle für die strategische Planung von Forschungsaktivitäten. Der Workshop hat das Ziel, den Nutzen von Patentinformation für die eigene wissenschaftliche Arbeit näher zu bringen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, Patentrecherchen systematisch zu planen und durchzuführen. Patentinformationssysteme werden vorgestellt, Recherchetechniken gezeigt und eingeübt.

Die Veranstaltung ist kostenlos:

Donnerstag, den 29. Juni 2017, von 15 bis 18 Uhr
Universitätsbibliothek Dortmund
Raum 215 (Schulungsraum)
Vogelpothsweg 76
44227 Dortmund

Tags: RSS-Feed für , RSS-Feed für