UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

16.01.2018: Vormittags keine Internet-PCs

Montag, 15.01.2018 um 11:25 Uhr - 1.046 Aufrufe

Am Dienstag, den 16. Januar 2018 stehen die Internetarbeitsplätze im Erdgeschoss vormittags nicht zur Verfügung: Die TU Dortmund führt eine Routineüberprüfung der elektronischen Geräte durch. Voraussichtlich um die Mittagszeit kann ein Teil der Geräte wieder genutzt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Tags:

3 Kommentare für “16.01.2018: Vormittags keine Internet-PCs”

  1. Heinrich sagt:

    Ich würde mir wünschen, dass auf irgendeine Art und Weise Kontrollen durchgeführt werden würden, was genau an den PC-Arbeitsplätzen gemacht wird. Ich sehe immer wieder die selben Leute, die die PC-Arbeitsplätze für Dinge wie Ebay, Spiele oder massenweise Downloads benutzen. Zwischenzeitlich sind sicherlich kleine Schaffenspausen nötig, aber wenn ich beim Betreten des PC-Pools einen Benutzer wiedererkenne und voraussagen kann, was genau auf seinem Bildschirm zu sehen sein wird (weil er zb. bei meinem letzten Besuch schon die gesamte Zeit mit Browsergames beschäftigt war), wird der Zweck der PC-Arbeitsplätze meiner Meinung nach nicht erfüllt.

  2. Ute Engelkenmeier sagt:

    Hallo Heinrich,

    jeder Inhalt eines Buches wie auch einer Internetseite kann Gegenstand wissenschaftlicher Betrachtung sein. Eine Zensur oder jegliche Art von Nutzungskontrolle widerspricht (informations-)ethischen Grundsätzen wie auch dem Datenschutz.
    Bibliotheken gewähren den Zugang zu Informationen, sei es in gedruckter oder in elektronischer Form, daher gehört der Zugang zu Facebook, YouTube oder anderen nicht primär wissenschaftlichen Seiten genauso zum Angebot wie Literatur in Print oder zum Download.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ute Engelkenmeier

    Geschäftsbereich Service und Information

  3. Heinrich sagt:

    Danke für die durchaus verständliche Antwort. Ich denke, dass ein Appell an die Nutzer dann wohl der richtige Weg ist. Es ist nämlich nicht zielführend, wenn ein motivierter Student die PC-Arbeitsplätze nicht nutzen kann, weil diese gerade für Computerspiele oder Facebook „missbraucht“ werden. Nicht selten sind nämlich alle Plätze besetzt, wovon der wesentliche Teil für Zwecke genutzt wird, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht dem Studium dienen. Es würde mich freuen, wenn sich das in Zukunft bessert.

Wollen Sie einen Kommentar schreiben?





* Eingabe erforderlich

Bitte beachten Sie: Kommentare werden von uns moderiert.
Lebhafte Diskussionen und Meinungsäußerungen zu Themen, die die Bibliothek betreffen, sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten dabei jedoch um Einhaltung der Netiquette, insbesondere was Tonfall und Inhalt angeht. Wir werden Ihren Kommentar möglichst zeitnah veröffentlichen.