UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Archiv für Dezember, 2016

Weihnachtsmusik wieder ein voller Erfolg!

Freitag, 23.12.2016

Blechbläser spielen Weihnachtslieder

Auch in diesem Jahr erklangen an vier Tagen weihnachtliche Töne vom Dach der Bibliothek. Bei ganz überwiegend gutem Wetter hatten die Blechbläser diesmal erfreulicherweise besonders viele Mitspieler.

Die nicht weniger zahlreichen Zuhörer auf der Mensabrücke applaudierten nach jedem Stück kräftig und sangen die altbekannten Lieder mit. Am letzten Tag verteilte die Bibliotheksleitung Glühwein (siehe Foto) und bedankte sich damit bei Initiator Prof. Günther Rötter und allen Mitspielerinnen und -spielern.

Wartungsarbeiten an der Bibliothekssoftware am 01.01.2017 ab 15 Uhr

Donnerstag, 22.12.2016

Aufgrund der jährlichen Wartungsarbeiten können am Sonntag, den 01.01.2017 ab ca.15.00 Uhr keine Fernleihbestellungen aufgegeben werden.

Bitte beachten Sie: Die Recherche im Katalog Plus ist möglich, jedoch bekommen Sie während der Wartung keinerlei Bestandsangaben für die Universitätsbibliothek Dortmund angezeigt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Tags: ,

Ab 2017: Geöffnet bis 1 Uhr nachts, Untergeschosse abends geschlossen

Mittwoch, 21.12.2016

Neu ab 2. Januar 2017

Ab Januar öffnet die Zentralbibliothek wieder täglich bis 1 Uhr nachts. Die Kommission zur Qualitätsverbesserung von Studium und Lehre hat den verlängerten Öffnungszeiten für 2017 zugestimmt. Weiterhin genehmigt hat sie auch die Fortführung der verlängerten Öffnungszeiten in der Emil-Figge-Bibliothek (wie bisher: abends bis 20 Uhr, samstags von 9 bis 16 Uhr).

Ab Januar werden die beiden Untergeschosse ab 20 Uhr abends geschlossen. Die Schließung dieser besonders in den Abendstunden wenig besuchten Stockwerke erfolgt aus Sicherheitsgründen. Damit Sie trotzdem ohne Einschränkungen an Ihre Literatur kommen, haben wir für Sie ein Serviceangebot zusammengestellt.

Unser Service für alle Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer:

  • Zeitschriftenartikel
    Sie bestellen über Katalog plus den oder die Zeitschriftenartikel aus unserem Bestand, die Sie benötigen. Wir schicken Ihnen den/die gewünschten Artikel am nächsten Werktag (Mo – Fr) als PDF zu.
  • Dissertationen, Eisenbahnliteratur
    Bücher aus den Untergeschossen können Sie ebenfalls über Katalog plus bestellen. Sie liegen am nächsten Werktag für Sie für die Dauer eines Tages zur Abholung im Servicezentrum bereit.

Fragen zum Serviceangebot?

Tags:

Literatur im Intranet für Forschung, Lehre, Studium auch nach dem 1.1.2017 verfügbar

Freitag, 16.12.2016

Vergütungspflichtige Literatur weiter in digitalen Semesterapparaten

Bleibt es bei der bisherigen Praxis, kann Literatur, die im Sinne von § 52a UrhG (Öffentliche Zugänglichmachung für Unterricht und Forschung – digitale Semesterapparate) vergütungspflichtig ist, auch nach dem 1.1.2017 weiterhin auf Lernplattformen wie Moodle oder auf Intranetseiten zur Verfügung gestellt werden.

Die Kultusministerkonferenz (KMK), die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) haben vereinbart, die bisherige Pauschalzahlung für Literatur, die in Lernmanagementsystemen (z. B. Moodle) oder auf Intranetseiten hochgeladen wird, zunächst bis zum 30. September 2017 fortzuführen. Bis zu diesem Zeitpunkt soll eine anderweitige praktikable Lösung zur Vergütung von digitalen Semesterapparaten erarbeitet werden.

Zum Hintergrund

VG Wort und die KMK hatten im Herbst einen neuen Rahmenvertrag zur Vergütung von digitalen Semesterapparaten geschlossen. Alle Buchseiten, Zeitschriftenaufsätze und andere publizierte Texte, die in Lernmanagementsystemen (z. B. Moodle) oder auf Intranetseiten hochgeladen werden, sollten danach einzeln erfasst und abgerechnet werden. Aufgrund des erheblichen Aufwands haben sowohl die Landesrektorenkonferenz als auch die Kanzlerkonferenz Nordrhein-Westfalen Ende Oktober den Hochschulen einen Nicht-Beitritt zum Rahmenvertrag empfohlen. Dementsprechend ist auch unsere Universität dem Rahmenvertrag nicht beigetreten. Als Konsequenz aus dem Nicht-Beitritt der Universitäten sind KMK, HRK und VG Wort in einer Arbeitsgruppe zusammengekommen, um über die Handhabung des § 52a UrhG zu beraten.

Mehr Informationen

Materialien in Lehre, Studium und Forschung – FAQ

Tags:

16.12.2016: Bereichsbibliothek Raumplanung ab 15.30 Uhr geschlossen

Freitag, 16.12.2016

Die Bereichsbibliothek Raumplanung schließt heute ausnahmsweise bereits um 15.30 Uhr.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Bereichsbibliothek Architektur und Bauingenieurwesen im selben Gebäude, Tel.: 0231 755-4743.

Tags:

Elsevier-Zeitschriften ab 1.1.2017

Donnerstag, 15.12.2016

Die aktuelle Situation

Die von der Universitätsbibliothek Dortmund lizenzierten elektronischen Zeitschriften des Verlags Elsevier sind ab 1. Januar 2017 vorläufig nicht mehr zugänglich. Ausgenommen davon sind nur die zurückliegenden Jahrgänge von etwa 100 Zeitschriften.

Zum Hintergrund

Angesichts immenser Preissteigerungen haben Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland unter dem Dach der Allianz der Wissenschaftsorganisationen gemeinsam die Initiative ergriffen, mit den großen Wissenschaftsverlagen bundesweit geltende Lizenzen für Literatur auszuhandeln. Die TU Dortmund hat sich dieser Initiative mit dem Titel DEAL angeschlossen und der Verhandlungsgruppe unter Leitung des Präsidenten der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) im Februar 2016 das Mandat zu Vertragsverhandlungen mit Elsevier erteilt. Mit Rundschreiben vom 1.12.2016 hat die Verhandlungsgruppe über das vorläufige Scheitern der Verhandlungen informiert und alle Hochschulen aufgefordert, vorläufig keine lokalen Verträge abzuschließen, mit denen die Verhandlungsposition der Allianz der Wissenschaftsorganisationen geschwächt würde. Die Verhandlungen werden 2017 wieder aufgenommen.

Weitere Informationen zum Scheitern der Verhandlungen und zu den Konsequenzen können Sie der Stellungnahme der Allianz der Wissenschaftsorganisationen vom 2.12.2016 entnehmen. Hier heißt es unter anderem: „Nach mehrmonatigen intensiven Verhandlungen hat der Verlag Elsevier der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen ein erstes Angebot für eine bundesweite Lizenz für den Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen vorgelegt. Das Angebot entspricht nach Überzeugung der Allianz nicht den Prinzipien von Open Access und einer fairen Preisgestaltung. Trotz der derzeit bei 40 Prozent liegenden Umsatzrendite setzt der Verlag weiter auf Preissteigerungen […]. Der Verlag lehnt transparentere Geschäftsmodelle ab, die auf der Publikationsleistung basieren und Publikationen offener zugänglich machen würden.“

Elsevier-Zeitschriften ab 2017 per Fernleihe

Aufsätze aus nicht mehr verfügbaren Zeitschriften des Verlages Elsevier können ab dem 1.1.2017 über die Fernleihe bestellt werden.

Fragen?

Ihre Fragen beantwortet gerne Antje Blomeyer.

Tags:

Kassenautomat außer Betrieb

Montag, 12.12.2016

Der Kassenautomat in der Zentralbibliothek ist vorübergehend außer Betrieb.

Die Reparatur erfolgt schnellstmöglich. In der Zwischenzeit nutzen Sie bitte alternativ das EC-Gerät in der Emil-Figge-Bibliothek oder wenden Sie sich in dringenden Fällen an das Servicezentrum der Zentralbibliothek. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kontakt
Servicezentrum, Telefon: 0231 755 – 4000

Aktueller Hinweis vom 16.12.2016: die Reparatur war erfolgreich – der Kassenautomat steht Ihnen wieder zur Verfügung.

Die aktuelle PISA-Studie ist da

Donnerstag, 08.12.2016

PISA-Studie soeben erschienen!

Über eine halbe Million Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren haben in 72 Ländern und Regionen an der jüngsten PISA-Erhebung teilgenommen. Schwerpunkt waren dieses Mal die Naturwissenschaften. In Deutschland haben die Schülerinnen und Schüler Ergebnisse erreicht, die leicht über dem Durchschnitt liegen, allerdings hat der Leistungszuwachs in den vergangenen Jahren abgenommen. Die Chancengleichheit hat sich verbessert, bleibt aber nach wie vor eine Herausforderung. Der Abstand zu den PISA-Spitzenreitern in Asien und Europa bleibt weiterhin groß.

Zugang zur Online-Ausgabe

Ob PISA, Fakten, Trends oder Forschung weltweit – dafür brauchen Sie den Volltext! In unserer OECD iLibrary haben Sie nicht nur Zugang zur gesamten PISA-Studie, sondern auch zu allen anderen Publikationen der OECD.

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne:

Tags: ,

Nutzung von Zeitschriften verdoppelt sich dank Open Access

Donnerstag, 08.12.2016

Was ist SCOAP³?

Im Rahmen von SCOAP³ werden Inhalte aus renommierten Zeitschriften der Hochenergiephysik-Forschung Open Access zur Verfügung gestellt. SCOAP³ oder Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics ist ein internationales Konsortium, das in der ersten Förderperiode (2014 bis 2016) 13.400 Artikel Open Access veröffentlicht hat. 60 % aller Downloads entfielen auf zwei Zeitschriften des Verlags SpringerNature [1], 28% der Downloads auf zwei Zeitschriften von Elsevier [2].

Beide Verlage haben nun mitgeteilt, dass sich die Anzahl der Downloads aus diesen Zeitschriften verdoppelt hat, seit sie zum 01.01.2014 SCOAP³ beigetreten sind.
Nun geht das Erfolgsmodell in die zweite Runde: Für die Förderperiode 2017 bis 2019 wurden Verträge geschlossen, wobei die vier publikationsstärksten Zeitschriften weiterhin dabei sind.
Die Technische Universität Dortmund beteiligt sich aktiv an SCOAP³: Die Finanzierung erfolgt über den Literaturetat der Universitätsbibliothek.

Fragen?

Fragen beantwortet gern Dr. Kathrin Höhner, Fachreferentin für Physik und Open Access-Beauftragte der Bibliothek.

Tags:

Campus Süd: Umzug vom 2. bis 6. Januar 2017

Dienstag, 06.12.2016

Anfang Januar ziehen die Fachbestände Architektur, Raumplanung/Städtebau und Bauingenieur- und Verkehrswesen von der Zentralbibliothek an den Campus Süd. Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen für die Umzugszeit und die Zeit danach zusammengestellt.

Umzugsphase

  • Die Bereichsbibliothek Raumplanung bleibt vom 2. bis 6.1.2017 geschlossen. Umfangreiche Umräumarbeiten sind notwendig, um die Bestände Raumplanung/Städtebau (X) und Bauingenieur- und Verkehrswesen (Xn) aus der Zentralbibliothek unterzubringen.
  • Die Bereichsbibliothek Architektur und Bauingenieurwesen ist geöffnet. Die Bücher zur Architektur (Ya) aus der Zentralbibliothek ziehen hier mit ein.
  • Sie möchten Bücher aus der Bereichsbibliothek Raumplanung ausleihen? Die Bereichsbibliothek Architektur und Bauingenieurwesen bietet einen Lieferservice an. Bitte sprechen Sie uns an!
  • Entliehene Bücher der genannten Fächer können Sie in der Umzugswoche wahlweise am Campus Süd oder in der Zentralbibliothek zurückgeben.

Nach dem Umzug

  • Die Bücher aus den beiden Bibliotheken am Campus Süd sind künftig zu den Konditionen der Zentralbibliothek an den Servicetheken ausleihbar. Es gibt auch nicht ausleihbare Bestände, die extra gekennzeichnet sind bzw. werden.
  • Zurückgeben können Sie die Bücher dort, wo Sie sie ausgeliehen haben.
  • Die Bücher aus der Lehrbuchsammlung (Raumordnung, Raum- und Landesplanung, Städtebau (L Xa) , Bautechnik (L Xn) finden Sie jetzt in der Bereichsbibliothek Raumplanung.
  • Sie als Lehrende oder Lehrender können weiterhin aussuchen, ob Sie Semesterapparate am Campus Süd oder in der Zentralbibliothek einrichten möchten.

Unser Ziel

Architektur, Raumplanung /Städtebau und Bauingenieur- und Verkehrswesen sind am Campus Süd auf zwei Bibliotheken verteilt. Alles bis auf gekennzeichnete Präsenzbestände ist ausleihbar, mittelfristig auch an Selbstbedienungsgeräten. Nach der Kernsanierung der Zentralbibliothek ziehen die Bestände vom Campus Süd gemeinsam in das neue Bibliotheksgebäude.

Tags: