UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Archiv für März, 2018

21Tausend – Die Digitalisierung von Negativen und Dias am Universitätsarchiv

Freitag, 23.03.2018

Das Universitätsarchiv hat vor einiger Zeit das Bildarchiv der Technischen Universität Dortmund übernommen. Es handelt sich um ca. 5.000 analoge Fotos, 21.000 Dias und Negative der 1960er bis 2000er Jahre sowie etwa 80.000 Digitalfotos der Jahre 2002-2016 mit jährlichem Zuwachs. Die Erschließung der analogen Fotos ist bereits abgeschlossen, mit der Erschließung der Digitalfotos wurde begonnen.

Die Digitalisierung der rund 21.000 historischen Negative und Dias des Bildarchivs stand im Zusammenhang damit, dass die TU Dortmund in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert. Das Universitätsarchiv betreute das Digitalisierungsprojekt, das von einem externen Dienstleister durchgeführt wurde. Im Anschluss werden diese Bestände nun sukzessive im Archivsystem verzeichnet.

PISA-Sonderauswertung: Schulerfolg und Lebenszufriedenheit von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund

Mittwoch, 21.03.2018

Die PISA-Sonderauswertung “The Resilience of Students with an Immigrant Background” zeigt, mit welchen Schwierigkeiten Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund zu kämpfen haben und wo sie Unterstützung erhalten. Der Bericht untersucht, wie Schulen und Lehrer den Jugendlichen dabei helfen können, sich in die Gemeinschaft zu integrieren, Schwierigkeiten zu überwinden und akademische, soziale und emotionale Widerstandsfähigkeit aufzubauen.

Direktzugang zur Online-Ausgabe: The Resilience of Students with an Immigrant Background

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne:

Tags: ,

Öffnungszeiten Ostern 2018

Montag, 12.03.2018
  • Die Bibliothek ist geschlossen von Freitag, den 30. März bis Montag, den 2. April 2018.
  • Ab Dienstag, den 3. April haben wir wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie geöffnet.
  • Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage!

Tags:

Es geht weiter: Alle E-Books von Cambridge University Press und Vandenhoeck & Ruprecht

Freitag, 09.03.2018

Ab sofort stehen Ihnen sämtliche E-Books der Verlage Cambridge University Press und Vandenhoeck & Ruprecht bis Anfang 2019 zur Verfügung.

Die besonders gefragten Titel werden wir dauerhaft in unseren Bestand übernehmen. Recherchieren Sie im Katalog plus und nutzen Sie dann die Volltexte. Für Angehörige der TU Dortmund ist der Zugang auch außerhalb des Campus möglich.

Wir beraten Sie gern

Weitere Informationen

Tags: ,

Fragen zur Bibliothek? Chatten Sie mit uns

Donnerstag, 01.03.2018

Neue Chatsoftware ab März! Literatur im Katalog finden, E-Books von zu Hause aus lesen, Fernleihbestellungen aufgeben?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Chat.

Ab dem 1. März 2018 setzt die UB Dortmund eine neue Chat-Software mit optimierter Reaktionszeit ein: Sie bekommen jetzt noch schneller Antwort auf Ihre Fragen. Mit einem Smartphone können Sie ebenfalls problemlos mit uns chatten.

Den Chat finden Sie rechts oben auf unseren Webseiten – immer dann, wenn eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Bibliothek online ist. Auch auf anderen Wegen sind wir für Sie erreichbar: Wenden Sie sich per E-Mail, per Telefon oder persönlich an die Informationsabteilung.

Tags:

Änderungen im Urheberrechtsgesetz

Donnerstag, 01.03.2018

Zum 1. März 2018 tritt das neue Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) [1] in Kraft. Für die Nutzung von Werken für Studium, Lehre und Forschung relevant sind die neuen Regelungen in den §§ 60a ff. UrhG.

Wichtige Neuerungen in Kürze

  • Semesterapparate
    Ab März 2018 dürfen bis zu 15% eines Schriftwerkes z. B. für Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer oder Forschungsgruppen in Moodle oder andere Plattformen eingestellt werden. Die Vergütung erfolgt weiterhin pauschal. Hierzu laufen derzeit noch Verhandlungen. Aktuelle Informationen dazu finden Sie im UB-Blog.
  • Fernleihaufsätze bald wieder elektronisch
    Durch die Gesetzesreform können Bibliotheken Fernleihaufsätze wie vor dem 1.1.2008 [2] per E-Mail versenden. Die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren. Aktuelle Informationen dazu finden Sie im UB-Blog.
  • Einschränkungen in der Informationsversorgung bei Zeitungen und Zeitschriften
    Das Kopieren, Verteilen oder eine Fernleihbestellung aus Fachzeitschriften oder wissenschaftlichen Zeitschriften ist weiterhin erlaubt. Ausgeschlossen für Studium, Lehre und Forschung ist das vollständige Vervielfältigen und die Verbreitung von Zeitungsartikeln oder Artikeln aus sogenannten Publikumszeitschriften.
    Tipp: Nutzen Sie die umfangreichen Factiva-Zeitungsarchive!

Mehr Informationen und Beratung …

Über weitere Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

[1] Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG)
[2] Neues Urheberrechtsgesetz in Kürze: Beitrag im UB-Blog vom 25.01.2008

Tags: