UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Ab 17. Mai: Lernplätze bei negativem PCR-Test

Freitag, 14.05.2021 um 08:52 Uhr - 2.055 Aufrufe

Für TU-Studierende: Lernen in der Bibliothek eingeschränkt wieder möglich

Ab Montag, den 17.5.2021 nur für im TU-Pool-Test negativ getestete TU-Studierende:

  • 25 Einzelarbeitsplätze im Raum E 1 der Zentralbibliothek [1]
  • An- und Abmeldung mit der TU-App – keine zusätzliche Reservierung notwendig!
  • weitere Lernplätze im Seminarraumgebäude (SRG) der TU Dortmund

TU-Studierende, die negativ getestet und auf dem Campus zu Präsenz-Lehrveranstaltungen vor Ort sind, können wieder auf dem Campus lernen. Wer die Lernplätze nutzen möchte, muss ein negatives PCR-Testergebnis aus dem TU-Pool-Test vorweisen, das nicht älter als 48 Stunden ist.

Bitte zeigen Sie am Eingang der UB das negative PCR-Testergebnis sowie den Beleg über die erfolgte Testung mit dem Datum der Testung vor. Weitere Informationen dazu finden Sie in der FAQ Coronavirus der TU Dortmund [2].

Fragen?

[1] Öffnungszeiten Zentralbibliothek
[2] FAQ Coronavirus der TU Dortmund: Studium und Lehre – Präsenzbetrieb

Tags: ,

8 Kommentare für “Ab 17. Mai: Lernplätze bei negativem PCR-Test”

  1. El Heilaji sagt:

    Wo findet man dieser TU-Pool-Test ?

  2. Jutta Bergemann sagt:

    Guten Tag El Heilaji,

    auf dem Campus gibt es drei Teststellen: ein Zelt auf dem Martin-Schmeißer-Platz am Campus Nord, ein Zelt auf dem Parkplatz hinter der Experimentierhalle am Campus Süd und eine Teststelle in den Sportanlagen.

    Sie können als Studierender nur an einem PCR-Test teilnehmen, wenn Sie eine Präsenzveranstaltung besuchen möchten. Dann erhalten Sie die Einladung zu dem Test von Ihrer Fa­kul­tät oder der jeweiligen Einrichtung.

    Weitere Informationen finden Sie auf den TU-Seiten in der FAQ zu PCR-Tests: https://www.tu-dortmund.de/corona-teststrategie/faq/pcr-tests/.

    Bei weiteren Fragen zur Teststrategie der TU Dortmund wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpersonen:
    https://www.tu-dortmund.de/corona-teststrategie/ansprechpersonen/.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jutta Bergemann

    Universitätsbibliothek Dortmund
    Information und Service

  3. Paula-Maria Tarta-Moga sagt:

    Hallo, ich hätte ebenfalls paar Fragen dazu:

    1. Ich verstehe, dass man ein negatives PCR Ergebnis aus dem TU-Pool braucht, gilt das aber für jedes mal, wann man in der Bibliothek arbeiten möchte, oder nur für das erste mal, sodass danach auch Schnelltests wie zB die Bürgertests akzeptiert werden? Wie oft darf man sich mittels PCR testen lassen, wäre es kostenpflichtig? Wären die Schnelltests auch im Zweifel ausreichend?
    2. Haben nur Studierende, die sich auf dem Campus ohnehin befinden für Unterricht o.ä, den „Recht“, in der Bibliothek zu arbeiten oder haben auch andere Studierende Zugang dazu?
    3. Ich bin vollständig geimpft und hätte bald die 14 Tage nach der Zweitimpfung hinter mir. Muss ich mich dann trotzdem testen lassen, wenn ich die Immunisierung beweisen kann?

    Vielen Dank!

  4. Joachim Kreische sagt:

    Hallo Frau Tarta-Moga,

    leider muss Ihre erste Frage aus 2. bejaht werden: Derzeit dürfen nur Studierende in der UB lernen, die einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen, der für den Besuch einer Präsenzveranstaltung in einer der Teststellen auf dem Campus der TU durchgeführt wurde. Dies kann nicht durch einen Schnelltest oder einen Impfnachweis ersetzt werden. Es tut mir leid, Ihnen nichts anders mitteilen zu können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Joachim Kreische
    Leiter Universitätsbibliothek Dortmund

  5. Yeksa Bakircian sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich habe eine Genesenen Bescheinigung.
    Reicht dies für den Zugang der Bibliothek aus, so wie die Stadt Dortmund es vorgibt oder wird dennoch ein PCR Test benötigt?

    Vielen Dank im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Yeksa Bakircian

  6. Marc Gruzlak sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    besteht die Möglichkeit im SRG einen Platz zu buchen oder zu besetzen ohne aktuelles PCS Ergebnis?
    Oder wo kann man dann den gültigen Test „vorzeigen“?

    Vielen Dank für die Antwort.
    MfG,
    Marc Gruzlak

    • Jutta Bergemann sagt:

      Sehr geehrter Herr Gruzlak,

      für das SRG gelten die gleichen Regeln wie für die Zentralbibliothek.

      Auf den TU-Internetseiten zu Coronavirus / Studium und Lehre heißt es unter Prä­senz­be­trieb / Welche Lernplätze stehen Stu­die­ren­den an der TU Dort­mund derzeit zur Ver­fü­gung? (aktuell seit 11. Mai 2021):
      „Lernplätze in der Zentralbibliothek und im Se­mi­nar­raum­ge­bäu­de (SRG) stehen ab dem 17. Mai 2021 wieder für Per­so­nen zur Ver­fü­gung, die wegen Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen auf dem Campus sind und für diese bereits getestet wer­den. Wer die Lernplätze nut­zen möch­te, muss ein negatives PCR-Testergebnis (aus dem durchgeführten TU-Pool-Test) vorzeigen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Da die Testergebnisse in der Regel am Folgetag übermittelt wer­den, bedeutet das, dass man am Tag des PCR-Tests selbst noch keinen Lernplatz nut­zen darf.
      Der Einlass in die Gebäude erfolgt durch die Pförtner. Stu­die­ren­de müssen das Infoblatt, das sie im Testzelt er­hal­ten haben, mitbringen und den darauf befindlichen QR-Code scannen, um ihr negatives Testergebnis zu belegen.“

      Mit freundlichen Grüßen
      Jutta Bergemann

      Universitätsbibliothek Dortmund
      Information und Service

  7. Annekatrin Gehnen sagt:

    Sehr geehrte Frau Bakircian,

    ich möchte auf die Antwort von Herrn Kreische im Kommentar über Ihrem verweisen.
    „Derzeit dürfen nur Studierende in der UB lernen, die einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen, der für den Besuch einer Präsenzveranstaltung in einer der Teststellen auf dem Campus der TU durchgeführt wurde. Dies kann nicht durch einen Schnelltest oder einen Impfnachweis ersetzt werden.“

    D. h. auch mit einer Genesenen-Bescheinigung oder einem Impfnachweis ist ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test vorzulegen, wenn Sie als TU-Studierende an einer Präsenzveranstaltung der TU Dortmund teilnehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Annekatrin Gehnen

Wollen Sie einen Kommentar schreiben?





* Eingabe erforderlich

Bitte beachten Sie: Kommentare werden von uns moderiert.
Lebhafte Diskussionen und Meinungsäußerungen zu Themen, die die Bibliothek betreffen, sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten dabei jedoch um Einhaltung der Netiquette, insbesondere was Tonfall und Inhalt angeht. Wir werden Ihren Kommentar möglichst zeitnah veröffentlichen.