UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Evolutionstheorie im Unterricht – Ausstellung Hermann Müller

Mittwoch, 08.04.2009 um 12:11 Uhr - 10.968 Aufrufe

Ausstellung zu Leben & Werk des frühen Darwinisten und Pädagogen Hermann Müller vom 20. April bis 26. Juni in der Zentralbibliothek

Der deutsche Lehrer und Naturforscher Prof. Dr. Hermann Müller (1829-1883) gilt heute als einer der Begründer des modernen Biologieunterrichts und hat zudem wichtige und vielfältige naturwissenschaftliche Leistungen erbracht. So wurden zum Beispiel seine Arbeiten zur Entwicklung von Blütenpflanzen und Insekten in wechselseitiger Anpassung über die Grenzen hinweg bekannt.
Charles Darwin schrieb über ihn: „Hermann Müller ist ein so exakter Beobachter und scharfer Denker, dass ich immer zögere, etwas zu veröffentlichen, wenn ich nicht mit ihm übereinstimme.“

Darüber hinaus wurde Hermann Müller unter dem Schlagwort „Affen-Müller“ bekannt, da er 1879 die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Evolutionstheorie im Unterricht behandelt und deshalb von Kirche und Presse verurteilt wurde.

Nachdem im Müller-Gedenkjahr 2008 Veranstaltungen zum Naturforscher und Pädagogen in Lippstadt stattfanden und eine Ausstellung sein Wirken eindrucksvoll dokumentierte, wird das Darwin-Jahr zum Anlass genommen, diesen bedeutenden Darwinisten, unter der Leitung der Fachgruppe Biologie und ihre Didaktik und dem Ostendorf-Gymnasium Lippstadt vom 20. April bis 26. Juni 2009 im Foyer der Zentralbibliothek zu zeigen.

Festvortrag zur Eröffnung der Ausstellung am 22. April 2009 um 18:00 Uhr
im Hörsaal E5 der Zentralbibliothek
„Darwins Evolutionstheorie- und was wir alles nicht wissen“ von Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger (Paläontologe, Frankfurt/Main)

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Dittmar Graf
Fachgruppe Biologie und ihre Didaktik
dittmar.graf@tu-dortmund.de

Christoph Lammers
Koordination und Kontakt
christoph.lammers@tu-dortmund.de
Tel.: 0231- 755 38 12

Literaturliste zum Thema „Evolution“ aus dem Bestand der Bereichsbibliothek Umweltforschung und Biologie.

Tags:

2 Kommentare für “Evolutionstheorie im Unterricht – Ausstellung Hermann Müller”

  1. Günter Abels sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich war zwar auf die Austellung gespannt, mußte aber nach einer relativ langen Anfahrt (von Geldern)
    feststellen, daß sie am 26.6.09 schon abgebaut war, obwohl sie laut Internet-Angaben bis zum 28.6.09
    dauern sollte.

    Mit freundlichen Grüßen G. Abels

  2. Ute Engelkenmeier sagt:

    Sehr geehrter Herr Abels,
    das tut uns sehr leid, dass Sie vergeblich angereist sind. Der Abbau am Freitag war aus logistischen Gründen erfolgt. Wenn Sie das Thema tiefergehend interessiert, möchte ich Sie aufmerksam machen auf die Fachgruppe Biologie und ihre Didaktik, die Sie auch über neue und geplante Veranstaltungen informiert.
    Mit freundlichen Grüßen
    U. Engelkenmeier