UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Ausstellung: Illustrating Philip K. Dick

Montag, 08.10.2012 um 09:16 Uhr - 3.685 Aufrufe

Ab Montag, den 15. Oktober 2012, wird in der Emil-Figge Bibliothek eine Ausstellung mit Reproduktionen von Buchcovern verschiedener Ausgaben der Werke Philip K. Dicks präsentiert. Sie ist Teil der internationalen Konferenz
Worlds Out of Joint: Re-Imagining Philip K. Dick, die vom 15.-18. November 2012 vom Institut für Anglistik und Amerikanistik anlässlich des 30. Todestages des Autors veranstaltet wird.

Wann: 15. Oktober bis zum 20. Dezember 2012
Wo: Emil-Figge-Bibliothek (Emil-Figge-Str. 50)

Der bedeutende Kulturphilosoph und Literaturkritiker Frederic Jameson bezeichnete Dick als Shakespeare of Science Fiction. In der Tat ist es eine der vielen Leistungen Philip K. Dicks, die Ausweitung der Grenzen des Genres Science Fiction auf drei Ebenen vorangetrieben zu haben: auf der stilistischen, auf der thematischen und auf der Ebene der Rezeption. Stilistisch und inhaltlich stehen Dicks Erzählungen und Romane heute für viele gleichrangig neben denen von Franz Kafka oder Jorge Louis Borges. Philip K. Dick veränderte die Rezeption eines randständigen Genres.

Die Ausstellung Illustrating Philip K. Dick widmet sich einer besonderen Ebene der Rezeption: der Illustration. Die Kuratoren möchten mit der Ausstellung die vielen bekannten und unbekannten Graphiker des Science Fiction Genres würdigen und anhand unterschiedlicher Illustrationen zu einigen Romanen Dicks, die sich langsam verändernde Rezeptionsweise des Autors im Literaturbetrieb verdeutlichen. Die Ausstellung spannt einen Bogen von frühen Graphiken der 50er Jahre bis hin zu zeitgenössischen Illustrationen und bezieht auch Dicks Rezeption im Medium des Comic bzw. der Graphic Novel mit ein.

cover collage1



Kontakt:
Stefan Schlensag, Institut für Anglistik und Amerikanistik, Emil-Figge-Str. 50 , R. 3.328, Telefon: 755-7944

Tags: ,

Kommentarfunktion geschlossen.