UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Austausch der Aufzüge in der Zentralbibliothek

Donnerstag, 13.06.2013 um 08:37 Uhr - 5.222 Aufrufe
Aktuelle Ergänzung (30.09.2013): Der Austausch des zweiten Aufzugs wird sich voraussichtlich noch um einige Zeit verzögern.

In der Zentralbibliothek wird ab dem 15. Juni 2013 eine neue Aufzuganlage eingebaut. Die lärmintensivsten Arbeiten finden soweit möglich frühmorgens statt, jedoch werden sich Lärmbelästigungen auch zu späteren Tageszeiten leider nicht ganz vermeiden lassen.

Während der Bauarbeiten wird immer einer der beiden Aufzüge benutzbar sein. Der Austausch beider Aufzüge ist voraussichtlich Anfang Oktober 2013 abgeschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Tags: ,

Keine Kommentare für “Austausch der Aufzüge in der Zentralbibliothek”

  1. Studentin sagt:

    Ich bin immer sehr dankbar für diese Hinweise. Gibt es auch Möglichkeiten sich darüber zu Informieren, wenn eine Anfahrt zur Universität mit dem Auto nicht möglich ist? Dank Lehrertagung und Trödel ist ein parken um 9 Uhr an der Uni nicht möglich gewesen. Bei weiteren Anfahrten ist das schon ärgerlich.

  2. festus sagt:

    och, selbst die 1.350 parkplätze jenseits der otto-hahn-str. waren voll? böse lehrer…
    trödel ist so gut wie jeden samstag und immer am 3. sonntag im monat.

    • Studentin sagt:

      Nein, er war nicht voll, es war genug Platz da! Er war gesperrt. Mit Uniausweis und Mitarbeiterausweis durfte man diesen Parkplatz nicht befahren.

  3. Anonymous sagt:

    Ist ja super, dass es endlich eine neue Aufzuganlage gibt, aber warum (????!!!!!) muss diese genau in der lernintensiven Klausurzeit eingebaut werden? Sind die Semesterferien im Sommer nicht lang genug um so etwas zu erledigen, wenn man nicht unbedingt Ruhe zum Lernen braucht???

  4. Greta sagt:

    @anonymus: lies doch einfach mal aufmerksam den Text: „Der Austausch beider Aufzüge ist voraussichtlich Anfang Oktober 2013 abgeschlossen.“ Da ist dann WS, d.h. die Arbeiten dauern lange, inkl. Semesterferien und sind hoffentlich zu Anfang des WS beendet.
    Es ist eh zu heiß zum Lernen, auch in der Bib.