UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Bibliotheksausweis: TU-App ersetzt UniCard und Barcode

Dienstag, 22.03.2022 um 07:51 Uhr - 1.085 Aufrufe

Ausleihe ab April nur noch mit der TU-App!

Ab April leihen Sie nur mit dem Bibliotheksausweis in der TU-App Medien aus, nicht mehr mit der UniCard oder dem Barcode-Ausweis. Verwenden können Sie die TU-App aber schon jetzt – probieren Sie es aus!

Im April wird das Ausleihen dann für Sie noch einfacher und schneller: Den Bibliotheksausweis in der TU-App am Ausleihgerät scannen – ein Buch oder einen ganzen Bücherstapel auf die Platte legen – bei jedem angezeigten Titel auf „ausleihen“ tippen – fertig! Ihre Ausleihquittung kommt per E-Mail. Möglich wird das durch die Umstellung auf RFID-Verbuchung mit neuen Ausleihterminals.

So funktioniert es:

  1. TU-App herunterladen [1] und auf Ihrem Smartphone installieren.
  2. TU-App starten und in der TU-App anmelden: Als TU-Mitglied nutzen Sie Ihren UniAccount; ansonsten haben Sie Ihre persönlichen Anmeldeinformationen per E-Mail erhalten.
  3. Bibliotheksausweis in der TU-App am Ausleihgerät in der Bibliothek scannen.

Sie haben kein Smartphone?

Drucken Sie sich ganz einfach einen temporären Bibliotheksausweis aus:

  1. Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse im Bibliothekskonto an [2].
  2. Wählen Sie den Reiter Benutzerdaten. [s. Abb. rechts]
  3. Über Temporärer Ausweis (PDF) wird ein PDF mit einem QR-Code ausgegeben.
  4. QR-Code am Ausleihgerät in der Bibliothek scannen.


Kontakt und Fragen

Servicezentrum in der Bibliothek, Tel. 0231 755 4000

Tags: ,

2 Kommentare für “Bibliotheksausweis: TU-App ersetzt UniCard und Barcode”

  1. NP sagt:

    Und was ist mit Externen?

  2. Heike Gerwin sagt:

    Hallo NP,

    das oben beschriebene, neue Verfahren gilt auch für Nicht-TU-Angehörige.

    Freundliche Grüße
    Heike Gerwin
    -Information und Service-

Wollen Sie einen Kommentar schreiben?





* Eingabe erforderlich

Bitte beachten Sie: Kommentare werden von uns moderiert.
Lebhafte Diskussionen und Meinungsäußerungen zu Themen, die die Bibliothek betreffen, sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten dabei jedoch um Einhaltung der Netiquette, insbesondere was Tonfall und Inhalt angeht. Wir werden Ihren Kommentar möglichst zeitnah veröffentlichen.