UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Upgrade der Bibliothekssoftware – keine Ausleihe, keine Rückgabe, kein Katalog

Mittwoch, 22.06.2011 um 07:42 Uhr - 11.334 Aufrufe

Unsere Bibliothekssoftware wird von Mittwoch, den 29.06.2011, ab 19.00 Uhr bis voraussichtlich Montag, 04.07.2011, ca. 12.00 Uhr auf eine neue Version aktualisiert.

Kein Zugriff auf unseren Katalog

Unser Katalog steht Ihnen während dieser Zeit nicht zur Verfügung. Zur Literatursuche nutzen Sie bitte den HBZ-Verbundkatalog. Der HBZ-Verbundkatalog verzeichnet auch den Bestand der Universitätsbibliothek Dortmund. Der Ausleihstatus (ausleihbar oder entliehen) wird hier nicht angezeigt.

Keine Ausleihe, keine Rückgabe!

Während der Wartungszeit sind Ausleihe und Rückgabe nicht möglich. Dies gilt für die Zentralbibliothek und für alle Bereichsbibliotheken.

  • Zentralbibliothek:
    Bitte denken Sie daran, dringende Ausleihen und Rückgaben rechtzeitig vor Beginn der Wartungszeiten zu erledigen!
    Auch Vormerkungen, Verlängerungen, Ausweiserstellung, Kontoauskünfte und Begleichung von Gebühren können während der Ausfallzeit leider nicht durchgeführt werden!
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Ausleihzentrum.
  • Bereichsbibliotheken:
    In den Bereichsbibliotheken können Sie Bücher ab Mittwoch, den 29. Juni, 14.00 Uhr ausleihen und über das ganze Wochenende behalten. Die entliehenen Medien geben Sie bitte am Montag, den 04. Juli, ab 12.00 Uhr zurück.

Keine Fernleihbestellungen

  • Fernleihbestellungen für Bücher und Zeitschriften sind während der Wartungszeit leider nicht möglich.
  • Auch die persönliche Anmeldung in die Digitale Bibliothek steht Ihnen während der Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung.

Für die Einschränkungen während der Umstiegsphase bitten wir um Ihr Verständnis.

Tags: ,

11 Kommentare für “Upgrade der Bibliothekssoftware – keine Ausleihe, keine Rückgabe, kein Katalog”

  1. Anna Naan sagt:

    Kann man denn während dieser Zeit bereits für einen eingetroffene Fernleihen abholen?

    • Ingrid Kläre sagt:

      Liebe Anna Naan,

      in dieser Zeit können Sie nur im Rahmen der Fernleihe eingetroffene Kopien abholen.

      Rückgabepflichtige Fernleihlieferungen – also Bücher, CD-ROMs etc. – können dann nicht abgeholt werden, da sie ausgeliehen werden müssen. Ausleihen sind aber während des Upgrades nicht mögich.

      Ingrid Kläre

      UB Dortmund/Abt. Fernleihe

  2. Nadine sagt:

    Stand da nicht vor einer Weile noch ab dem 30.06.?

    • webredaktion sagt:

      Liebe Nadine,

      Sie haben recht, ursprünglich war der 30.06. als Beginn des Upgrades angegeben worden. Um die Verwirrung aufgrund dieses Fehlers nicht noch zu steigern, haben wir das Datum stillschweigend geändert. Bitte entschuldigen Sie das Versehen!

      Mit freundlichen Grüßen,

      Jessica Buschmann
      Universitätsbibliothek Dortmund
      Externe und Interne Kommunikation / Webteam

      • Nadine sagt:

        Das ist nur ganz toll, wenn man sich darauf eingestellt hatte, kurz vor dem Upgrade noch Bücher auszuleihen, und nun dumm da steht.

        Überhaupt: so ein Upgrade in den letzten Wochen der Vorlesungszeit zu machen, wo man sich schon auf Prüfungen vorbereiten muss, ist nicht sehr nutzerfreundlich. Da hätte man bestimmt auch noch etwas mit warten können.

        • webteam sagt:

          Liebe Nadine,
          es ist sehr schwierig, einen für alle geeigneten Termin für Upgrades zu finden. Bei der Terminfindung sind wir auch von Dritten abhängig, wie zum Beispiel dem Hersteller unserer Bibliothekssoftware oder Partnern, die termingerecht ihre Schnittstellen an unsere neue Version anpassen müssen. Wir bemühen uns, das Upgrade so schnell und mit so wenig Einschränkungen für unsere Nutzerinnen und Nutzer wie möglich durchzuführen. Bei einigen unserer Kolleginnen und Kollegen haben sich deswegen schon viele Überstunden angesammelt …

          Christian Kirsch
          UB Dortmund
          Lokales Bibliothekssystem SunRise / Webteam

      • Arminius sagt:

        Na, wenigstens gibt man hier den Fehler zu.
        Hatte ich mir doch auch den vermeintlich richtigen Termin (Donnerstag in Worten „morgen“) notiert, um in der Bereichsbibliothek einen Rucksack mit Büchern zum geruhsamen Studieren „at home“ zu füllen. Dachte gerade ich hätte mich vertan, aber wie es ausschaut stand dort wirklich mal der 30.6. als Starttermin der Softwareaktualisierung. Leider habe ich die Änderung zu spät bemerkt. Heute schaffe ich es nicht mehr. Lebbe geht weiter.

  3. Stefanie sagt:

    Was muss ich da lesen? Komme aus dem Urlaub und kann nicht auf mein Konto zugreifen. Zig Bücher laufen am 2.7. ab. Und dafür soll ich jetzt die ganzen Gebühren berappen???
    Ich ärger mich immer mehr über die Bib. Erst wird das System der Vormerkungen in ein Abholregal geändert, wo natürlich prompt die Bücher fehlen, die man sich ja EXTRA vorgemerkt hat.
    Find das alles ein Unding. Man ist angewiesen auf den Dienst der Bib, gerade während der Diplomarbeit und dann ist es nicht möglich sich vorgemerkte Bücher wirklich auszuleihen oder sein Konto aufzurufen, für einige TAGE, nicht Stunden.
    Komisch dass es an der FH alles funktioniert.

  4. Gert sagt:

    Sehr geehrte Verantwortliche,

    schön dass Sie diese Information auf der Hompage der Bib veröffentlich haben.
    In meinem Fall habe ich die Bib-Suche in der Browser-Suchfunktion integriert und auch direkte Lesezeichen auf interessante Unterseiten der Bib gespeichert, so dass ich mir viel Suchen über ihre Homepage erspare. Dadurch lese ich selten Ihre Homepage.

    Ich möchte gerne wissen, warum denn keine Benachrichtigungs-Email über die bei Ihnen hinterlegten Emailadressen oder den Uni-Verteiler erfolgte. Zumal man doch über den Studentenverteiler eh mit sämtlichen unwichtigen Informationen zugemüllt wird, macht eine interessante Mail mehr auch nichts aus.

    Ich durfte bereits mehrfach feststellen, dass ich nicht der Einzige bin, den das erschreckend lang andauernde System-Upgrade plötzlich und unerwartet in wirklich wichtigen Arbeiten (in Studium, Lehre und Forschung) blockiert. Anfallende Kosten für nun verspätete Rückggaben sind dabei das kleinere Übel.
    Ich kann ihr Vorgehen nicht verstehen und verlange trotzt Ihrem Einsparungsdruck einen vernünftigen Informationsservice!!!!

  5. webteam sagt:

    Liebe Stefanie, lieber Gert,
    auch wir würden uns wünschen, dass das Upgrade weniger Zeit in Anspruch nehmen würde. Bei dem Upgrade für die neue Version muss die Datenbank komplett neu aufgebaut und die Daten in einen anderen Zeichensatz konvertiert werden. Das benötigt leider Zeit. Die FH Dortmund hat den Umstieg noch vor sich und verfügt außerdem über weniger Bestand, so dass das Upgrade dort voraussichtlich schneller durchlaufen wird.
    Zur Informationspolitik: unsere aktuellen Meldungen finden Sie in unserem UB-Blog, den Sie auch per RSS abonnieren können. Darüber hinaus können Sie uns auf Twitter folgen. Mit dem Versand von Meldungen per E-Mail sind wir zurückhaltend, weil man über den Kanal E-Mail, wie Sie es formuliert haben, bereits mit vielen unwichtigen Informationen zugemüllt wird.

    Christian Kirsch
    UB Dortmund
    Lokales Bibliothekssystem SunRise / Webteam

    • Gert sagt:

      Hallo Herr Kirsch,
      vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ihre ausweichende Art bringt mich jedoch gerade etwas zum platzten. Kann man nicht einfach zugeben, dass dies (mal wieder) versäumt wurde und das Kunden-Informationsmanagement einer Evaluierung bedarf?? Nehmen Sie doch bitte einfach die Verbesserungswünsche in ihren Verbesserungsprozess auf.

      Der UB-Dortmund sind meine postialische Adresse und meine Email-Adr. (sogar meine Telefonnummern) bekannt. Reichen drei (z.T. kostenlose) Kommunikationswege wirklich nicht aus um mich über WICHTIGES zu informieren? Brauche ich tatsächlich noch nen Blog (den ich genau so regelmäßig eingucken müsste und der identisch mit den Informationen auf der Hompage ist), den RSS-feed oder auch noch Twitter um mich mit einer noch größeren Flut an uninteressanter Informationen (Sommerfest, Buchtausch, Ausstellungseröffnung, Ausstellung, …) zu versorgen? So einen großen Stellenwert hat die Uni-Bib dann doch nicht in meinem Leben. Selbst mein Geldinstitut, mein Vermieter, meine Versicherungen geben sich mit weniger zufrieden. Ich kann auch lokale Tages- und Wochenzeitungen abonnieren, wenn Ihnen der Kommunikationsweg besser gefällt.
      Zumal Ihre nette Information zum System-Update gerade vor 4 Stunden (!!!) getwittert wurde. Da kann noch nicht mal Einstein entsprechend reagieren. Und der versteht mehr von Zeitreisen als wir.

      Aus der Industrie sind mir ebenfalls System-Upgrades bekannt. Dort kann sich aber niemand einen solch langen Service- / Systemausfall leisten. Es gibt auch Möglichkeiten das neue System einzurichten, Daten zu konvertieren, etc. ohne das alte System ausschalten zu müssen. Zum späteren Umschalten zwischen dem alten und dem neuen System ist dann nur noch ein sehr kurzer Ausfall zu verzeichnen.

      Verzeihen Sie die teilweise zugespitzte Formulierungen, aber mir platzt echt der Kragen bei dem „Service“.