UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Digitalisierungsraum – ab sofort (wirklich) nur zum Scannen

Montag, 02.02.2009 um 08:56 Uhr - 8.485 Aufrufe

In unserem Digitalisierungsraum im 2. Obergeschoss der Zentralbibliothek bieten wir Ihnen verschiedene Scanner kostenlos an, um Dokumente einfach zu digitalisieren.
Vorhanden sind:

  • vier PC-Arbeitsplätze mit Flachbettscanner und installierter Texterkennungs-Software
  • ein PC-Arbeitsplatz ist mit Einzugsscanner mit installierter Texterkennungssoftware (Papierdokumente können direkt in PDF-Format umgewandelt werden)
  • Farb-Aufsichtscanner (WalkUp-Scanner) um verschiedene Formate bis Din-A-2 zu scannen
  • eine Scanstation für Mikroformen

Die Ausstattung des Digitalisierungsraumes ist mit Mitteln aus den Studienbeiträgen möglich gemacht worden.

Ab sofort ist von den PCs im Digitalisierungsraum aus kein freier Internetzugriff mehr möglich. Lediglich die Webseiten innerhalb der Universität sind dann zugänglich, um z.B. gescannte Daten auf das Depot laden zu können oder Unimail erreichen zu können. Außerdem werden die in den PCs enthaltenen Soundkarten abgeschaltet, so dass den PCs auch mit mitgebrachten Kopfhörern keine Töne mehr zu entlocken sind.

Der Grund für diese Maßnahmen ist, dass diese PCs vermehrt zum Surfen benutzt wurden. Diejenigen Benutzer, die etwas einscannen wollten, wurden von den Surfern abgewiesen – was nicht im Sinne der Einrichtung dieses Raumes war.

Ansprechpartnerin für den Medienbereich:
Rita Sadkowski
Medienstelle, Zentralbibliothek, Raum 205
Telefon: 0231 / 755-4063
E-Mail: medienstelle@ub.tu-dortmund.de

Tags: ,

10 Kommentare für “Digitalisierungsraum – ab sofort (wirklich) nur zum Scannen”

  1. Adolf sagt:

    Danke sehr, dass nun der Raum lediglich zum Scannen genutzt werden darf. Der Raum war ja zu einem Internetcafe verkommen.

  2. Johannes S. sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Digitalisierungsraum ist wirklich eine praktische Sache. Leider fehlen immer noch einige Anleitungen, vor allem für die normalen Scanner. Die Info, das die Tasten am Scanner dafür nicht geeignet sind (oder entgegen ihrer Beschriftung einfach nicht funktionieren) hätte mir doch einige Ausprobierzeit ersparen können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Johannes S.

  3. Rita Sadkowski sagt:

    Sehr geehrter Herr Johannes S.,

    die Anleitung für die Flachbettscanner sind in Arbeit und werden in Kürze ausliegen. Wir haben, um den Service zu verbessern, uns nach einer Probephase dazu entschieden, das Programm „Adobe Acrobat 9 Pro Extended“ zu installieren. Damit können direkt während des Scannens pdf-Dateien, bzw. ein pdf-Dokument erstellt werden oder aber z.B. diverse Bilddateien komfortabel in pdf-Dateien konvertiert werden.
    Selbstverständlich können Sie sich tagsüber jederzeit an das Büro der Medienstelle (direkt neben dem Digitalisierungsraum) wenden, dort helfen wir Ihnen gerne bei jeglichen Scanner-Problemen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Rita Sadkowski
    Medienstelle

  4. Johannes S. sagt:

    Sehr geehrte Frau Sadkowski,

    vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Der Digitalisierungsraum ist eine sehr gute Sache, und wie es aussieht wurde da nicht nur einmal etwas angeschafft, sondern es wird auch fortwährend verbessert. So können Studiengebühren einmal sinnvoll eingesetzt werden, weiter so.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Johannes S.

  5. Dietmar sagt:

    Ein UNsinn diesen an sich sehr schönen Raum nur zum Scannen benutzen zu können .Der Raum ist fast immer leer., während Internetplätze alle belegt sind. Das war doch reine Schikane hier die Internetfunktion auszuschalten.

    • fe sagt:

      Der vorherige Zustand war leider eine Schikane der „Scanwilligen“. Mir ist es schon passiert, dass ich schnell etwas einscannen wollte,
      die Plätze aber durch „Surfer“ belegt waren.

      Vielen Dank für die Änderung!

      P.S.: Recht hat Johannes allerdings mit dem impliziten Hinweis auf viel zu wenige Internetarbeitsplätze. Das geht einher mit der generellen Knappheit an Arbeitsplätzen, leider. 🙁

  6. Michael Schaarwächter sagt:

    Hallo Dietmar,

    ich würde es lieber positiv formulieren: Nachdem wir diese Umstellung vorgenommen haben, findet ein Digitalisierungswilliger wahrscheinlich einen Platz. Das war vorher anders.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Michael Schaarwächter (EDV UB)

  7. der uli sagt:

    Die Uhren in den Rechnern im Digitalisierungsraum scheinen eine Stunde nach zu gehen!?
    Ich kann es nur für eine Sitzung ändern, nach jedem Neustart sind die Zeiten wieder falsch.
    Habe mich schon mal verspätet deswegen 🙁

  8. Michael Neumann sagt:

    Hallo Uli,

    die Uhren laufen jetzt wieder richtig.

    Mit freundlichen Gruessen
    Michael Neumann (EDV)

  9. Heinrich Weinrich sagt:

    Ich habe heute, 18. 07.2012, einige Unterlagen digitalisiert. Ich habe mich aufrichtig über die freundliche Unterstützung von Seiten der UB gefreut. Ein dickes Lob dafür.

    Heinrich Weinrich