UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Ein ganz besonderes Buchfragment: Ausstellung und Begleitveranstaltung

Montag, 25.10.2021 um 09:43 Uhr - 976 Aufrufe

BrandMal: Ein Dokument aus Mossul spricht Geschichte

Sonderausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek Dortmund vom 30.10.2021 – 12.11.2021
Begleitveranstaltung am Tag der offenen Tür in der Zentralbibliothek (Raum E 1): 30.10.2021, 13.00 – 14.30 Uhr

In der Nacht vom 9. zum 10. Juni 2014 eroberte die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) Mossul, die zweitgrößte Stadt im Irak. Im Zuge dieser Ereignisse wurde auch die Universität mit ihrer Zentralbibliothek teilzerstört. Mit dem Angriff verlor die Universität Mossul zugleich ihren Status als Zentrum des Wissens: IS-Anhänger besetzten und zweckentfremdeten die Gebäude zu einem militärischen Stützpunkt. Bis zur Rückeroberung durch die irakische Armee im Jahr 2017 erlitten zahlreiche Bildungseinrichtungen und Kulturstätten in Mossul und Umgebung erheblichen Schaden durch Luftangriffe sowie durch die systematische Zerstörung durch IS-Kämpfer.
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein aus dem Bestand der zerstörten Universitätsbibliothek Mossul gerettetes Buchfragment. Wissenschaftler*innen der Universität Mossul brachten der TU Dortmund im Herbst 2019 das Fragment als Gastgeschenk mit, als sie im Rahmen des Kooperationsprojektes Rethink Science and Education in Iraq (RESI) nach Dortmund kamen.
Das ausgestellte Fragment wird von einer Posterpräsentation der diesjährigen Delegation irakischer Wissenschaftler*innen und Studierender, die zu Gast an der Fakultät Raumplanung sind, begleitet.
Die Begleitveranstaltung zur Ausstellung findet am 30.10.2021 von 13:00-14:30 Uhr im Raum E 1 in der Zentralbibliothek statt.

Programm der Begleitveranstaltung

  • 13.00 Uhr Begrüßung (Prof. Dr. Tessa Flatten, Prorektorin Internationales der TU Dortmund)
  • 13.10 Uhr Begrüßung (Dr. Joachim Kreische, Ltd. Bibliotheksdirektor der Universitätsbibliothek Dortmund)
  • 13.15 Uhr The RESI-Project: Promoting international collaboration and scientific exchange between TU Dortmund and University of Mosul since 2016 (Englischsprachiger Vortrag, Prof. Dr. Dietwald Gruehn, Fakultät Raumplanung, Lehrstuhl Landschaftsökologie und Landschaftsplanung, Projektleiter Rethink Science and Education in Iraq (RESI)
  • 13.35 Uhr The „Library of Exile“ (Englischsprachiger Vortrag, Prof. Dr. Barbara Welzel, Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften, Lehrstuhl für Kunstgeschichte am Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft)
  • 14.00 Uhr Zerstörung und Wiederaufbau der Universitätsbibliothek Mossul: Videokonferenz in englischer Sprache mit Sayf Al Ashqar (Secretary-General of the Libraries, University of Mosul)

Abbildung: Fragment eines Manuskripts aus der zerstörten Zentralbibliothek der Universität Mossul (Irak). Universitätsarchiv Dortmund, Bestand Sammlungen: Objekte, Signatur UA 6/O/136. Fotografin: Judith Vittoria Klein, TU Dortmund, Fakultät 16 – Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft.

BrandMal: A document from Mosul tells history

Special exhibition in the foyer of the University Library / TU Dortmund University: from 30 October 2021 – 12 November 2021
Side event on the Open House in the Central Library (Room E 1): 30 October 2021, 1 p.m. – 2:30 p.m.

In the night of 9 to 10 June 2014, the terrorist militia „Islamic State“ (IS) captured Mosul, the second largest city in Iraq. In the course of these events, the university and its central library were partially destroyed as well. With the attack, the University of Mosul also lost its status as a center of knowledge: IS supporters occupied and misused the buildings as a military base. Until the recapture by the Iraqi army in 2017, numerous educational institutions and cultural sites in Mosul and the surrounding area suffered considerable damage from airstrikes as well as systematic destruction by IS fighters.
The focus of the exhibition is a book fragment rescued from the archive of the destroyed Mosul University Library. Scientists from the University of Mosul brought the fragment to TU Dortmund University as a gift in autumn 2019, when they came to Dortmund as part of the cooperation project Rethink Science and Education in Iraq (RESI).
The exhibited fragment will be accompanied by a poster presentation of this year’s delegation of Iraqi scientists and students who are guests at the Department of Spatial Planning.
The side event will be held on 30 October 2021 from 1 p.m. – 2.30 p.m. in Room E 1 of the Central Library.

Program of the side event

  • 1 p.m. Welcome (Prof. Dr. Tessa Flatten, Vice President International Affairs, TU Dortmund University)
  • 1.10 p.m. Welcome (Dr. Joachim Kreische, Director of University Library, TU Dortmund University)
  • 1.15 p.m. The RESI Project: Promoting international collaboration and scientific exchange between TU Dortmund University and the University of Mosul since 2016 (English presentation, Prof. Dr. Dietwald Gruehn, Department of Spatial Planning, Chair of Landscape Ecology and Landscape Planning, Project Manager „Rethink Science and Education in Iraq (RESI)“)
  • 1.35 p.m. The „Library of Exile“ (English presentation, Prof. Dr. Barbara Welzel, Department of Arts and Sport Sciences, Chair of Art History at the Seminar of Art and Art Studies)
  • 2 p.m. Destruction and Reconstruction of the Mosul University Library: Video Conference in English with Sayf Al Ashqar (Secretary-General of the Libraries, University of Mosul)

Image: Fragment of a manuscript from the destroyed Central Library of the University of Mosul (Iraq). Dortmund University Archive, Inventory Collections: Objects, call number UA 6/O/136. Photographer: Judith Vittoria Klein, TU Dortmund University, Department of Arts and Sports Sciences – Seminar of Art and Art Studies.

Tags: ,

Kommentarfunktion geschlossen.