UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Erweitertes IEEE-Angebot

Mittwoch, 03.09.2008 um 09:17 Uhr - 7.803 Aufrufe

Seit dem 01.09.2008 bietet die Universitätsbibliothek den Zugang zur kompletten IEEE Digital Library.

Dies bedeutet Zugang zu:

  • 139 Zeitschriften (Jahrgänge ab 1988, teilweise ab 1913)
  • mehr als 750 Proceedings (ab 1988, teilweise ab 1953)
  • mehr als 1800 veröffentlichten Standards (ab 1948; keine Drafts)

Neben den IEEE-Veröffentlichungen sind auch die IET-Veröffentlichungen (früher IEE) im Paket enthalten :

  • 24 Zeitschriften (ab 1988, teilweise ab 1965)
  • 23 Konferenzen (ab 1988)

Somit stehen insgesamt fast 2 Millionen Volltextdokumente zur Verfügung.

Der Zugang erfolgt über IEEE Xplore und ist freigeschaltet über die IP-Nummern der TU Dortmund und zusätzlich via VPN erreichbar.

Bei der Benutzung des Angebots sind die geltenden Urheberrechtsbestimmungen einzuhalten.

Rückfragen an
Gabriele Schönfelder, Fachreferentin Elektrotechnik, Informatik

Tags: , ,

5 Kommentare für “Erweitertes IEEE-Angebot”

  1. Marco Bakera sagt:

    Super. Darauf habe ich lange gewartet. Danke für das super Angebot. 🙂

  2. Elisei Rotaru sagt:

    SUPER!!! Echt toll!!! Darauf hatte ich auch lange gewartet und oft frustriert das sowas nicht möglich war, bzw nicht alle Artikeln erhältlich waren. Wohl immer die Besten waren nicht verfügbar…

    Großen Dank an die UB!

  3. MSchmidt sagt:

    Da kann ich mich nur anschließen!

  4. Anja sagt:

    was ist den IEEE?

  5. webredaktion sagt:

    Hallo Anja,

    IEEE ist das „Institute of Electrical and Electronics Engineers“, die Auflösung der Abkürzung sieht man, wenn man mit der Maus darüber fährt. Die Information ist besonders für die Fächer Elektrotechnik und Informatik und andere technische Fächer interessant. Die UB Dortmund hat nun über IEEE Xplore Volltext-Zugang zu ca. 2 Millionen technischen elektronischen Zeitschriften und weiteren Volltextdokumenten.

    Viele Grüße,

    Jessica Buschmann (UB Dortmund, Webteam)