UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Lernplätze ab 7. September halbtags buchbar

Donnerstag, 03.09.2020 um 11:59 Uhr - 3.409 Aufrufe

Für TU-Studierende: Mehr Lernplätze durch Buchungen für halbe Tage

Ab Montag, den 7.9.2020 sind Reservierungen für halbe Tage möglich. Durch die Buchung von Zeitslots erweitern wir das Lernplatz-Angebot in der Bibliothek und im Seminarraumgebäude (SRG) der TU Dortmund. Ab 7. September sind folgende Zeiten buchbar (für die Sitzpläne bitte auf die Links klicken):

  • Zentralbibliothek
    • EG Ost von 9:00-13:00 Uhr und 13:30-18:00 Uhr – mittags Reinigung der Plätze
    • EG E 1 von 9:00-13:30 Uhr und 14:00-18:00 Uhr – mittags Reinigung der Plätze
    • EG Süd von 9:00-13:30 Uhr und 14:00-18:00 Uhr – mittags Reinigung der Plätze
  • Seminarraumgebäude
    • SRG, 1. OG von 9:00-13:00 Uhr und 13:30-18:00 Uhr – mittags Reinigung der Plätze
    • SRG, 2. OG von 9:00-13:30 Uhr und 14:00-18:00 Uhr – mittags Reinigung der Plätze
    • SRG, 3. OG von 9:00-13:30 Uhr und 14:00-18:00 Uhr – mittags Reinigung der Plätze

Für alle Lernplätze gelten folgende Nutzungsbedingungen:

Reservierung erforderlich

  • Die Vergabe erfolgt ausschließlich an Mitglieder der TU Dortmund.
  • Zur Nutzung ist eine Reservierung im Voraus über das Raumbuchungssystem erforderlich.
  • Buchungen maximal 8 Tage in die Zukunft
  • Maximale Zahl an Buchungen pro Woche: 6
  • Nehmen Sie bitte nur den von Ihnen reservierten Platz ein.
  • Keine Weitergabe an Dritte.
  • Sie können doch nicht kommen? Bitte stornieren Sie Ihre Buchung – so haben andere die Chance auf einen Platz!

Hygienemaßnahmen

  • Tragen Mund-Nasen-Abdeckung: Die für das Betreten und den Aufenthalt im Gebäude erforderliche Mund- und Nasen-Abdeckung kann am Arbeitsplatz abgenommen werden. Beim Verlassen des Platzes ist wieder eine Maske zu tragen.
  • aktuelle Änderung: Tragen Mund-Nasen-Abdeckung: Die für das Betreten und den Aufenthalt im Gebäude erforderliche Mund- und Nasen-Abdeckung muss bis auf Weiteres auch am Arbeitsplatz getragen werden.
  • Die Arbeitsplätze werden gereinigt, bevor Plätze neu vergeben werden.
  • Für ausreichende Lüftung ist gesorgt.

Für das SRG gilt die Hausordnung der Technischen Universität Dortmund. Für die UB gilt zudem die Benutzungsordnung der Universitätsbibliothek Dortmund. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Lernort Bibliothek.

Fragen?

Registrierung zur Rückverfolgung von Infektionen

Um Corona-Infektionen ggf. zurückverfolgen zu können, ist es erforderlich, dass Sie sich beim Betreten der Gebäude (UB oder SRG) registrieren und beim Verlassen wieder abmelden. Schnell und unkompliziert geht das mit der vorab installierten TU-App. Und so geht es noch schneller:

  • Daten, die zur Rückverfolgung noch fehlen – z. B. Ihre Telefonnummer –, können Sie vor Ihrem Besuch hier eingeben: https://url.tu-dortmund.de/corona
  • Halten Sie bitte für die Registrierung und für die Abmeldung vor Ort die TU-App auf Ihrem Smartphone oder Ihren Bibliotheksausweis bereit!

Tags: ,

15 Kommentare für “Lernplätze ab 7. September halbtags buchbar”

  1. Ulvi sagt:

    Hi there,

    Could you please consider the students who writes the thesis and offer them special places (it could be even Mensa) as RUB Library does?

    Best Regards,
    Ulvi

  2. Annekatrin Gehnen sagt:

    Hello Ulvi,

    I am sorry but we only can offer regular places for students but no special places for students who are writing there thesis. If you like to reservate please use the button „Platz buchen oder stornieren“. More information you will find on our homepage „https://www.ub.tu-dortmund.de/ubblog/lernplaetze-ab-7-september-halbtags-buchbar“

    Best regards
    Annekatrin Gehnen

  3. Peter sagt:

    Werden die Kapazitäten in naher Zukunft noch weiter ausgebaut? Zum Beispiel eine Abendschicht(18-22) oder die Möglichkeit auch am Wochenende zu lernen?
    Es gibt durchaus eine Menge Studenten die tagsüber arbeiten müssen.

    Und werden demnächst noch weitere Plätze zur Verfügung stehen? Die Plätze sind immer innerhalb weniger Stunden komplett ausgebucht. Kann man sich vielleicht aber auch denken bei ca. 200 Plätzen für 30000 Studenten…

    Es wäre schön, wenn man hier den Studenten noch ein paar mehr Möglichkeiten geben würde.

    • Ute Engelkenmeier sagt:

      Hallo Peter,

      ja, wir sind mitten in den Vorbereitungen und werden bald mehr Arbeitsplätze zur Verfügung stellen können.
      Wir melden uns, sobald diese bereit stehen.

      Viele Grüße
      Ute Engelkenmeier

      Geschäftsbereich Service und Information

      • Maro sagt:

        Ist schon wieder vier Wochen her. Wir sind gespannt, wann Sie sich wohl melden…

        • Ute Engelkenmeier sagt:

          Hallo Maro,

          wir melden uns, sobald die weiteren Plätze zur Verfügung stehen und das wird nicht mehr lange dauern. Vorher musste noch ein entsprechendes Hygienekonzept durchdacht, vorbereitet und bewilligt werden, denn nichts liegt uns gerade mehr am Herzen als die Sicherheit unserer Nutzer/innen. Wir bereiten alle Arbeitsplätze entsprechend vor mit Abständen, Registrierungsverfahren bis hin zur Zwischenreinigung. Daher bitten wir um Geduld.
          Im Moment finden Sie in der Zentralbibliothek wie auch im Seminarraumgebäude noch Plätze. Wir gehen davon aus, dass wir rechtzeitig vor Vorlesungsbeginn die weiteren Arbeitsplätze zur Vefügung stellen können.

          Viele Grüße
          Ute Engelkenmeier

          Geschäftsbereich Service und Information

  4. Judith sagt:

    Hallo,

    sind an den Lernplätzen im SRG auch Steckdosen nutzbar? Auf den Plänen der Bibliothek war bis vor Kurzem auch noch vermerkt, an welchen Plätzen eine Steckdose nutzbar ist, dies ist nun nicht mehr zu erkennen… Das ist schade, war es doch immer sehr hilfreich.

    Viele Grüße

    • Ute Engelkenmeier sagt:

      Hallo Judith,

      vielen Dank für den Hinweis, wir werden uns für den Standport SRG darum kümmern, dass auch Steckdosen auf den Plänen eingezeichnet sind.
      Bei den aktuellen Links im Blog (s.o.) ist es für die Lernplätze in der Zentralbibliothek wieder ersichtlich.

      Viele Grüße
      Ute Engelkenmeier

      Geschäftsbereich Service und Information

  5. omar farag sagt:

    when will be studying for students from other universities like fh dortmund allowed

  6. Unbekannt sagt:

    Ist es Ihnen klar, dass man keine 8-9 Stunden mit einer Maske lernen kann?
    Nach einer std bekommt man keinen Sauerstoff mehr, aber das interessiert ja nimenadem.

  7. SL sagt:

    Sollte die Maske nicht in erster Hand dazu dienen sich und andere zu schützen, an Orten wo ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann? Die Tische sind weit genug versetzt, sodass ein Student doch problemlos seine Maske auf seinem Sitzplatz abnehmen kann, um Sauerstoff zu atmen. Schließlich muss das Gehirn doch ordentlich durchblutet werden und ohne Sauerstoff ist das nicht möglich! Hier bezieht man sich „Schaden“ durch die Sicherheitsmaßnahme und nicht in erster Hand durch Corona, was ja irgendwie nicht sein muss!

    Seit Ausbruch von Corona habe ich das Gefühl als hätten die Leute aufgehört Ihre Meinung einzubringen! Kaum müssen die Sicherheitsmaßnahmen aufgrund steigender Infektionszahlen verschärft werden, weiß man wieder nicht was zu tun ist. Wenn dann mal jemand die Sicherheitsmaßnahmen hinterfragt, dann wird immer auf jemanden verwiesen der höher angestellt ist. Und am liebsten sind mir dann immer die „Apokalypse-Now“ Anhänger, die Corona mit einer Grippe gleichstellen oder schlimmeres.

  8. Joachim Kreische sagt:

    Hallo SL,
    das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im öffentlichen Raum ist mehrfach durch Allgemeinverfügungen der Stadt Dortmund erlassen worden. Wie Sie z.B. in der Verfügung vom 15.10.2020 nachlesen können, gilt diese Pflicht ausdrücklich in „Hochschulen, außerschulischen Bildungsangeboten im öffentlichen Dienst und Bibliotheken.“

    Viele Grüße
    Joachim Kreische
    Leiter Universitätsbibliothek Dortmund

  9. EP sagt:

    Hallo,
    ist es bald wieder möglich, dass Studierende aus anderen Hochschulen wieder in der Bibliothek lernen dürfen?

    • Gerhard Althaus sagt:

      Hallo EP,

      die Vergabe der Lernplätze erfolgt weiterhin ausschließlich an TU-Studierende. Sollten sich hier neue Entwicklungen ergeben, werden wir dies umgehend auf unseren Webseiten bekanntgeben.

      Viele Grüße

      Gerhard Althaus

Wollen Sie einen Kommentar schreiben?





* Eingabe erforderlich

Bitte beachten Sie: Kommentare werden von uns moderiert.
Lebhafte Diskussionen und Meinungsäußerungen zu Themen, die die Bibliothek betreffen, sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten dabei jedoch um Einhaltung der Netiquette, insbesondere was Tonfall und Inhalt angeht. Wir werden Ihren Kommentar möglichst zeitnah veröffentlichen.