UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Neues zur Druckstation

Dienstag, 09.06.2009 um 15:48 Uhr - 10.786 Aufrufe

Im Erdgeschoss der Zentralbibliothek können Sie ab sofort an zwei Geräten ausdrucken oder Kopien anfertigen.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, neue Karten erhalten Sie am Kartenautomaten in der Nähe der Geräte.
Die Karten kosten wie bisher 5 Euro Pfand und können dann aufgeladen werden. Für den Service ist der Asta Copy-Shop zuständig.

Tags: ,

Keine Kommentare für “Neues zur Druckstation”

  1. Informatikstudent sagt:

    Wo kann man die Pfandkarten wieder zurückgeben? Auch nun im AStA-Copy-Shop?

  2. Michael Schaarwächter sagt:

    @Informatikstudent: Korrekt.

    Michael Schaarwächter (DV der UB)

  3. Informatikstudent sagt:

    @Michael Schaarwächter: Das ist eine gute Nachricht. Denn die Dame vom Druckstation-Service war aufgrund sehr knappen Präsenzzeiten kaum auffindbar.

  4. Kai sagt:

    Wann werden denn die anderen Kopierer in der Uni umgerüstet. Man hörts ja schon lange, dass es „bald“ soweit ist. In der Figge-Bib kann man z.B. kaum noch drucken, weil es durchaus vorkommt, dass alle 10 Kopierer kaputt sind.

  5. Kai sagt:

    Nachtrag: Drucken kann man dam auch wenn’s schöne wäre, eh nicht… meinte kopieren, pardon.

  6. Michael Schaarwächter sagt:

    @Kai: Die Probleme sind bekannt und die TU arbeitet bereits an einer Lösung. Da es sich dabei aber nicht nur um die UB handelt, sondern um alle Kopierer in der TU, ist das eine größere Aufgabe.

    Michael Schaarwächter (DV der UB)

  7. benno sagt:

    kann man auch zweiseitig (vor- und rückseite) drucken?

  8. Michael Schaarwächter sagt:

    Hallo Benno,

    nein, das geht in der momentanen Konfiguration nicht.

    Michael Schaarwächter (DV der UB)

  9. daniel sagt:

    Wann wird wieder der Ausdruck von USB-Stick aus möglich??

  10. Michael Schaarwächter sagt:

    Hallo daniel,

    der Ausdruck von Dateien vom USB-Stick aus ist an den öffentlichen PCs der UB möglich. Dort sind dann auch z.B. die Office-Dateiformate druckbar. Direkt an der Druckstation kann zur Zeit nicht von USB-Medien aus gedruckt werden.

    Michael Schaarwächter (DV der UB)

  11. student sagt:

    Dann wäre es allerdings sehr hilfreich wenn Openoffice auf dem neusten stand gehalten würde. Da sich mit OO 3.X erstellte dokumente nicht korrekt öffnen lassen je nachdem welches dateformat benutzt wurde. Die auf den uni rechner installierte version ist hoffnungslos veraltet.

    Das selbe gilt für weitere installierte software, wie z.b der Adbobe Reader 8 wo es schon seit langem die 9er version gibt. Dieser mault auch ab und zu , weil eine pdf datei mit einer neue acrobat version erstellt wurde und er sie nicht korrekt öffnen könne aufgrund neuer funktionen die er nicht kennt.

    Firefox 2.0.x ist auf den uni rechner installiert, dafür endete schon vor monaten der support von mozilla und Firefox 3 ist seit langem draussen. Mitlerweile kann Firefox 3.5 jeden tag nun erscheinen nachdem es bisher 3 release candidates gab.

    Von GIMP gab es ebenfalls schon zahlreiche neue versionen mit auch deutlichen verbesserungen.

    Ich erwarte ja nicht das sofort jede neue version verfügbar ist, aber es sollte sich schon darum gekümmert werden es halbwegs auf den neusten stand zu halten. Vorallem da ja es ja nur einmal gemacht werden muss und nicht für jeden rechner einzeln.

  12. Michael Schaarwächter sagt:

    Hallo student,

    danke für die Hinweise – immerhin das erste Mal, dass wir bei der aktuellen Konfiguration Beschwerden über veraltete Software hören. Zwar muss man in einer Umgebung, wie wir sie hier einsetzen, eine Änderung für alle PCs nur einmal durchführen, andererseits muss man diese aber auch gut testen, damit nicht auf einmal alle PCs lahm liegen. Aufgrund dieses Zeitaufwandes und eh‘ schon knapper Personalressourcen können wir nicht jedes Update mitmachen, wie Sie schon schrieben. Wir werden uns aber in Kürze um die angesprochenen Updates kümmern, soweit die Ubuntu-Repositories diese hergeben.

    Michael Schaarwächter (DV der UB)

  13. Uli sagt:

    Vorsicht, eine Seite drucken kostet 20 Cent!! Gestern den 29.6. hat die Druckstation mir 41 Seiten ausgespuckt und dann war meine Karte leer, auf der vorher 168 Seiten Guthaben waren. Das hatte ich noch vom vorherigen Betreiber, zu 5 ct pro Kopie… mal sehen was der Asta Copy Shop dazu sagt. Laut UB soll es ja nur 3 Cent kosten.

  14. Michael Schaarwächter sagt:

    Hallo Uli,

    eine Seite kostet _nicht_ 20 Cent. Die Preissenkung von 5 auf 3 Cent ist schon beim vorherigen Betreiber geschehen, hat also nichts mit dem Betreiberwechsel zu tun. Auf der Karte sind die Anzahl Klicks gespeichert, also die verfügbaren Cent. Pro Seite werden 3 Cent abgebucht.

    Michael Schaarwächter (DV der UB)

  15. Rainer sagt:

    Momentan sind die Drucker leider unbenutzbar.
    Entweder kommt gar nichts raus, oder nur ein Teil der Seiten. Absolut nervig!
    Ich hoffe das ändert sich bald wieder.
    Hab mit mit anderen Studenten geredet, scheinbar haben mehrere Leute das Problem.

  16. Michael Neumann sagt:

    Hallo Rainer,

    die Drucker sollen demnaechst gegen andere Modelle ausgetauscht werden. Ein genauer Termin ist leider nicht bekannt.

    Mit freundlichen Gruessen
    Michael Neumann (EDV)

  17. Funda sagt:

    @Uli

    Hallo Uli,

    dein Guthaben auf deiner Karte wird nicht als Anzahl von Kopien angezeigt, sondern als Einheiten. Sprich, wenn auf deiner Karte 150 draufsteht, dann sind das 50 Kopien, da drei Einheiten drei Cent entsprechen. Und laut meiner Rechnung, hätten auf deiner Karte noch 45 Einheiten überbleiben müssen.