UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Open Access publizieren mit PUBLISSO

Freitag, 08.07.2022 um 10:54 Uhr - 298 Aufrufe

Erste Publikation der TU Dortmund auf PUBLISSO veröffentlicht

Mit PUBLISSO lassen sich webbasiert und barrierefrei verschiedene Textformate publizieren: Zeitschriften, Serien, künftig auch Konferenzbeiträge sowie Bücher in Form von sogenannten „Living Handbooks“. Hier ist eine kapitelweise Publikation möglich, so dass auch nach dem Erscheinen Ergänzungen vorgenommen werden können, z. B. wenn sich neue Erkenntnisse ergeben haben. Alle Publikationen erscheinen Open Access unter einer CC-Lizenz, bei der Veröffentlichung wird zusätzlich automatisiert ein PDF erzeugt.

Die erste Publikation der TU Dortmund haben nun Wissenschaftlerinnen der Fakultät Rehabilitationswissenschaften [1] auf PUBLISSO veröffentlicht. Inklusionsorientiert Lehren und Lernen – Methodenkatalog für den Hochschulkontext ist kein klassisches Buch:

Der inklusionsorientierte Methodenkatalog wurde im Rahmen des Projektstudiums [1] der Fakultät Rehabilitationswissenschaften [2] der Technischen Universität Dortmund entwickelt und über mehrere Studienjahre in Tutorien erprobt. Dieser Methodenkatalog ist eine Hilfestellung für alle Lehrenden, Trainer*innen und Tutor*innen in jeglichen Lehr-Lern-Szenarien, um für alle Teilnehmenden eine inklusive Lernsituation zu ermöglichen und heterogenen Lerngruppen gerecht zu werden. Dabei werden Lehrende für eine inklusive Lehre sensibilisiert und darin unterstützt und motiviert, ihre Lehr-Lern-Settings inklusionsorientiert zu entwickeln.

Kontakt und Fragen

  • Jana York, Fakultät Rehabilitationswissenschaften

[1] Projektstudium
[2] Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Tags:

Wollen Sie einen Kommentar schreiben?





* Eingabe erforderlich

Bitte beachten Sie: Kommentare werden von uns moderiert.
Lebhafte Diskussionen und Meinungsäußerungen zu Themen, die die Bibliothek betreffen, sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten dabei jedoch um Einhaltung der Netiquette, insbesondere was Tonfall und Inhalt angeht. Wir werden Ihren Kommentar möglichst zeitnah veröffentlichen.