UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Update für unseren Katalog vom 07. bis 16.09.2007

Dienstag, 04.09.2007 um 13:42 Uhr - 7.051 Aufrufe

Wir stellen im September unsere Bibliothekssystemsoftware auf eine neue Version um.
Unser Katalog präsentiert sich Ihnen dann mit einer neuen, zeitgemäßen Oberfläche und neuen Funktionalitäten. Leider sind in der Umstellungsphase damit einige Einschränkungen verbunden.

In Zeit vom 07.09. (abends) bis voraussichtlich einschließlich 16.09.2007 können wir Ihnen einige unserer Dienste leider nur eingeschränkt zur Verfügung stellen.
Unser Katalog inklusive der Selbstbedienungsfunktionen wird weder im Haus noch über das World Wide Web zugreifbar sein.

Zur Literatursuche nutzen Sie bitte den Katalog Bochum, Dortmund oder den NRW: HBZ-Katalog. Beide Kataloge verzeichnen den Bestand der Universitätsbibliothek Dortmund. Der Ausleihstatus (ausleihbar oder entliehen) wird hier nicht angezeigt.

Die Ortsleihe bietet Ihnen in der genannten Zeit ein Notsystem an, worüber die Ausleihe, Rückgabe und die Ausgabe der vorgemerkten Bücher möglich ist. Vormerkungen, Verlängerungen, Ausweiserstellung, Kontoauskünfte und Begleichung von Gebühren sind leider nicht möglich. Mit Fragen zu Ihren Leihfristen oder zu eventuellen Fristüberschreitungsgebühren wenden Sie sich bitte an unser Ausleihzentrum.

Fernleihbestellungen für Bücher sind in dieser Zeit leider nicht möglich. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an das Fernleihzentrum der Zentralbibliothek (Raum E2). Zeitschriftenaufsätze dagegen können weiterhin per Fernleihe angefordert werden.

Tags: ,

8 Kommentare für “Update für unseren Katalog vom 07. bis 16.09.2007”

  1. Bremer sagt:

    Ich kann nachvollziehen, dass eine Umstellung des Bibliothekssystemes nicht unterbrechungsfrei ablaufen kann. Der lange Zeitraum (9 Tage) ist jedoch etwas unüblich, zumal ja vor der Umstellung Testsysteme zur Verfügung stehen könnten.
    Könnten Sie uns evtl. die Gründe für die lange Zeit der Umstellung darlegen?
    Ich habe in anderen Standorten (GBV) nur eine Einschränkung der Dienste für max. 2 Tagen feststellen können.

    Mit freundlichem Gruß

    Bremer

  2. admin sagt:

    Danke für Ihren Kommentar. Der Zeitrahmen für die Umstellung ist abhängig von der eingesetzten Software und vom Umfang der Umstiegsarbeiten. In diesem Fall stellen wir auf ein anderes Betriebssystem, eine andere Datenbankversion und eine neue Version unserer Bibliothekssoftware um. Die erforderlichen Schritte sind bereits auf einem Testsystem erfolgreich getestet. Der Zeitrahmen ist so bemessen, dass eventuelle Verzögerungen eingeplant sind, d.h. im Idealfall werden wir wieder alle Serviceangebote vor dem 16.09.2007 anbieten können. Während der Umstiegsphase werden wir – soweit wie möglich – alle Dienstleistungen anbieten, die im Beitrag genannten Einschränkungen sind aber leider unvermeidlich.
    Christian Kirsch
    Lokales Bibliothekssystem
    UB Dortmund

  3. Arnold sagt:

    Für mich ist das eine halbe Katastrophe, da ich vorwiegend nur online recherchiere und entsprechend Bücher vormerken lasse oder verlängere. Neben meiner 40 Stunden Arbeitswoche und schreiben meiner Masterarbeit an der FernUni Hagen fehlt mir schlichtweg die Zeit um von Witten nach Dortmund zu fahren. Sie merken, es hat mich „hart“ getroffen und meine Zeitplanung ist dahin.
    Trotzdem frohes Schaffen!!!!!
    Beste Grüße M. Arnold

  4. AR sagt:

    Selbstverständlich kann ich auch nachvollziehen, daß die Umstellung des gesamten Systems einen erheblichen Aufwand erfordert. Jedoch stellt die Nichtverfügbarkeit der Konto-Auskunft mich vor ein großes Problem. Da ich mein Konto gewöhnlich mit den Selbstbedienungsfunktionen verwalte und keine Ausdrucke erstelle, weiß ich jetzt nur, daß ein Teil meiner Bücher in dieser Woche fällig wird, aber nicht welche und ob diese verlängerbar sind. Eine temporäre vollständige Rückgabe aller meiner entliehenen Bücher scheidet aus, weil ich sie für meine Prüfungsvorbereitungen benötige und es darüberhinaus einen hohen Aufwand für mich bedeuten würde. Unter der Annahme, daß ich sicherlich nicht der einzige bin, der dieses so handhabt und jetzt vor einem ähnlich gelagerten Problem steht, möchte ich vorschlagen, daß die Bibliothek für den genannten Zeitraum eventuell anfallende Überziehungsgebühren aussetzt und prinzipiell mögliche Verlängerungen von Büchern am Montag, dem 17.9. nachträglich ermöglicht.
    Mit freundlichen Grüßen

    AR

  5. Mechthild Berkenberg sagt:

    Danke für Ihre Anmerkung. Wie schon zu früheren Umstellungszeiten haben wir auch dieses Mal versucht, die Ausfallzeiten, so weit uns im Voraus bekannt, rechtzeitig einzuplanen und entsprechend längere Ausleihfristen zu setzen. Ansonsten empfehlen wir Ihnen und natürlich allen anderen BibliotheksbenutzerInnen, persönlich oder per Mail Kontakt mit dem Ausleihzentrum aufzunehmen, wenn Sie sich betr. Ihrer Leihfristen unsicher sind. Bei eventuellen Fristüberschreitungsgebühren werden wir eine benutzerfreundliche Regelung treffen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mechthild Berkenberg
    Hauptreferat Benutzung

  6. admin sagt:

    Liebe Frau Arnold,
    danke für Ihren Kommentar. Es tut uns leid, dass Ihre Arbeit durch unsere Software-Umstellung behindert wird. Reine Recherchen sind im Katalog Bochum-Dortmund und im HBZ-Katalog möglich, allerdings keine Vormerkungen und Verlängerungen. Wir legen solche Umstellungen in Zeiten mit geringerer Nutzung, aber irgendjemanden trifft es immer. Wir bemühen uns, so rasch wie möglich unser komplettes Serviceangebot wieder anbieten zu können und können daher Ihre guten Wünsche durchaus gebrauchen.

    Christian Kirsch
    Lokales Bibliothekssystem
    UB Dortmund

  7. DPC sagt:

    Hallo,
    ich muss auch einmal etwas Positives loswerden. Auch ich befinde mich mitten in meiner Abschlussarbeit und freue mich auch nicht unbedingt über den vorübergehenden Ausfall des Systems, der leider auch noch durch die Schließung „bis Mitte September“ (geht’s noch genauer;-)) der Bereichsbibliotheken in der EF 50 ergänzt wird.
    Allerdings scheinen sich die Mitarbeiter der Bib,. wie allein schon die Möglichkeit, hier Kommentare und Anregungen zu hinterlassen zeigt, bereit zur Kommunikation und zum Finden von Lösungen für Problemen zu sein. Meist sind es wahrscheinlich eben jene Mitarbeiter, die den Unmut der gefrusteten Bibliotheksnutzer zu spüren bekommen.
    Also: Danke hierfür

  8. admin sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir hoffen, bereits morgen, Samstag, 15.09.2007, Ihnen wieder unseren Katalog und die komplette Ausleihe anbieten zu können.
    Die Emil-Figge-Bibliothek ist übrigens schon seit dem 3. September wieder geöffnet.

    Christian Kirsch
    Lokales Bibliothekssystem, Webteam