UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Eldorado

Repositorium Eldorado auf Platz 25

Mittwoch, 16.09.2015

Im Open Access Repository Ranking 2015 konnte sich das Repositorium Eldorado der TU Dortmund um 88 Plätze im Vergleich zum Vorjahr verbessern und belegt nun Platz 25. In diesem Ranking wurden 181 Repositorien im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) verglichen.

Eldorado hat insbesondere in den Kategorien Usability, Metadaten und Open Access hohe Punktzahlen erreicht.
Sie als Nutzerinnen und Nutzer haben vielleicht bemerkt, dass wir aktiv Verbesserungen vorgenommen haben – so werden seit August dieses Jahres automatisch die international verbreiteten DOIs als Identifikatoren vergeben.

Tags: ,

Jetzt in Eldorado möglich: DOI-Vergabe

Dienstag, 25.08.2015

Digital Object Identifier, kurz DOI, gewährleisten die dauerhafte Zitierbarkeit von elektronischen Publikationen und Forschungsdaten. DOIs sind international verbreitet und werden von vielen Wissenschaftsverlagen genutzt. Neu: Für Dokumente, die in das Repositorium der TU Dortmund Eldorado eingespielt werden, wird nun automatisch eine solche Identifikationsnummer vergeben.

Interessant für alle, die wissenschaftlich publizieren: Dokumente, die mit einer DOI versehen sind, können einfacher gefunden werden. Als Identifikatoren für digitale Objekte werden DOIs auch für veröffentlichte Datensätze von Forschungsprimärdaten wie Tabellen oder Videos vergeben. Zudem werden Versionen und Teile eines Objektes gekennzeichnet. Häufig sind Dokumente über DOI miteinander verknüpft, so dass unkompliziert auf andere Datensätze zugegriffen werden kann.

Tags: ,

Repositorium Eldorado jetzt mit DINI-Zertifikat

Montag, 08.06.2015

TU_Dortmund_Campus-grossWir gratulieren!

Eldorado, das Repositorium der TU Dortmund, hat von der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e.V. vor kurzem das Zertifikat 2013 „Open-Access-Repositorium und -Publikationsdienst“ erhalten.

Betreiber von Repositorien – in der Regel Hochschulen, aber auch andere Institutionen – können dieses Zertifikat beantragen. Unabhängige Gutachter haben für Eldorado mit diesem Zertifikat die Vertrauenswürdigkeit des Repositoriums der TU Dortmund bestätigt. Um es zu bekommen, müssen bestimmte Anforderungen an das wissenschaftliche Publizieren erfüllt werden, beispielsweise „in Bezug auf die Wahrung des Urheberrechts sowie die Authentizität und die inhaltliche Qualität wissenschaftlicher Arbeiten“.

Die deutsche Initiative für Netzwerkinformation will das Informationstechnik- und Dienstleistungsangebot der Informationsinfrastrukturen an den Hochschulen verbessern. Eine Aufgabe der DINI besteht in der Erarbeitung und Weiterentwicklung von Standards für Informationsinfrastrukturen. Laut DINI e.V. dient das Zertifikat im Wesentlichen den Zielen, die Publikationsinfrastruktur für das elektronische Publizieren zu verbessern und Open Access-basierte Publikationsformen zu fördern. Mit dem Zertifikat wird die Bedeutung des Repositoriums für den wissenschaftlichen Kommunikationsprozess deutlich gemacht.

Tags: ,

Amtliche Mitteilungen digitalisiert

Dienstag, 17.06.2014

In den Amtlichen Mitteilungen der TU Dortmund finden Sie zum Beispiel Prüfungs- und Promotionsordnungen der Fakultäten, Frauenförderpläne oder die Gebührenordnung der Universitätsbibliothek.

Die Bibliothek hat nun die gedruckten Ausgaben rückwirkend digitalisiert, so dass sie vollständig online abrufbar sind. Neben den Amtlichen Mitteilungen der TU sind auch die Mitteilungen der Pädagogischen Hochschule Ruhr verzeichnet.

Tags:

Digitalisierte Vorlesungsverzeichnisse nun vollständig

Donnerstag, 08.12.2011

Um allen Studierenden und Wissenschaftlern die Arbeit zu erleichtern, sich Informationen aus früheren Vorlesungsverzeichnissen zu besorgen – sei es z. B. um Prüfungsunterlagen zu vervollständigen, um ehemalige Mitarbeiter/innen zu ermitteln oder um eine Chronik der eigenen Fakultät zu erstellen – wurden die abgeschlossenen Veranstaltungsverzeichnisse der TU Dortmund digitalisiert.
Es stehen nun alle Ausgaben von Sommersemester 1969 bis Sommersemester 2011 online zur Verfügung. Eine Aktualisierung erfolgt immer nach Abschluss des laufenden Semesters.
Die einzelnen Vorlesungsverzeichnisse können durchsucht werden:

  • mit der in Adobe integrierten Stichwortsuche über den Menüpunkt „Bearbeiten“
  • über das Inhaltsverzeichnis oder das Lehrveranstaltungsverzeichnis durch direkten Klick auf den gesuchten Begriff
  • durch einen Klick auf das entsprechende Lesezeichen

Für Rückfragen können Sie sich gerne an Gudrun Hartmann wenden.

Tags:

Vorlesungsverzeichnisse digitalisiert

Mittwoch, 17.08.2011

Die Vorlesungsverzeichnisse der Technischen Universität Dortmund können ab sofort online eingesehen werden. Es handelt sich um den Zeitraum aus den abgeschlossenen Semestern der Jahre 2000 bis 2011.

Die einzelnen Vorlesungsverzeichnisse können durchsucht werden:

  • mit der in Adobe integrierten Stichwortsuche über den Menüpunkt „Bearbeiten“>
  • über das Inhaltsverzeichnis oder das Lehrveranstaltungsverzeichnis des entsprechenden Vorlesungsverzeichnisses durch direkten Klick auf den gesuchten Begriff
  • durch einen Klick auf das entsprechende Lesezeichen

Es ist geplant, weitere Vorlesungsverzeichnisse der Universität Dortmund und der ehemaligen Pädagogischen Hochschule Ruhr zu digitalisieren.

Die Lehrveranstaltungen des laufenden Semesters finden Sie elektronisch über den Zugang Lehre Forschung Studium, kurz LSF, der TU Dortmund.
Ab dem Wintersemester 2008/2009 kann auch hier über einzelne Suchoptionen recherchiert werden.

Gedruckte Vorlesungsverzeichnisse findet man zum Nachschlagen im Zeitschriftenbestand der Universitätsbibliothek (Signatur: ZA 1108). Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis liegt zur Einsicht bei der Information im Erdgeschoss.

Tags:

Lebensläufe ehemaliger Dortmunder Professoren und Professorinnen

Mittwoch, 10.02.2010

Alle historisch und insbesondere an der Geschichte der TU Dortmund Interessierten können Lebensläufe ehemaliger Dortmunder Professoren und Professorinnen jetzt auch in digitalisierter Form nachlesen:

In einem aufwändigen Projekt hat Herr Dr. Wehefritz ein biografisches Archiv Dortmunder Professoren und Professorinnen zusammengestellt.
Dr. Valentin Wehefritz war von 1970 bis 1995 Direktor der Universitätsbibliothek Dortmund. Der ehemalige Leiter der UB möchte als Herausgeber der Sammlung die Geschichte der Technischen Universität Dortmund auch anhand der Biografien ihrer Lehrenden dokumentieren. Die emeritierten Professoren und Professorinnen haben ihre biografischen Daten selbst eingereicht, so dass die Zusammenstellungen individuell gestaltet sind.
Die Biografien wurden bereits seit 1993 in gedruckter Form als fortlaufende Reihe veröffentlicht, in der inzwischen der 14. Band erschienen ist. In der Zentralbibliothek besteht die Möglichkeit der Einsichtnahme in die gedruckte Version.

Nun liegt aber ein großer Teil der aufwändig zusammengestellten Lebensläufe in digitalisierter Form auf dem Dokumentenserver Eldorado vor und steht damit einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung. Aktuell hat Herr Dr. Wehefritz bereits 65 der gedruckten Lebensläufe digitalisiert, die Arbeit wird fortgesetzt.

Tags:

Elektronisch publizieren und archivieren mit Eldorado

Freitag, 27.02.2009

Schreiben Sie gerade Ihre Dissertation? Geben Sie Ihre Abschlussarbeit bald ab? Möchten Sie die Sichtbarkeit Ihrer Publikation erhöhen? Wollen Sie sicherstellen, dass Ihr Werk langfristig verfügbar ist?

Der Dokumentenserver Eldorado (Elektronisches Dokumenten-, Retrieval- und Archivsystem der TU Dortmund) bietet allen Angehörigen der Technischen Universität Dortmund die Möglichkeit, bequem und sicher zu publizieren und auf wissenschaftliche Ressourcen auch langfristig zuzugreifen.

Dissertationen elektronisch veröffentlichen

Eldorado ist insbesondere zur elektronischen Veröffentlichung von Dissertationen geeignet. Die Publikation von Dissertationen in Eldorado bietet nicht nur den Vorteil des kostengünstigen Publizierens, der einfachen Verbreitung und des weltweiten Nachweises, sondern Eldorado sichert auch die Langzeitarchivierung der Werke. Die Abgabemodalitäten für Dissertationen sind in der jeweiligen Promotionsordnung geregelt.

Prinzipiell kann jeder Angehörige der Technischen Universität Dortmund seine Ressourcen veröffentlichen. Fragen Sie uns.

Online publizieren für Lehrstühle und Einrichtungen

Auch Reports, Konferenzberichte, Schriftenreihen bis hin zu Vorlesungsskripten können über Eldorado elektronisch publiziert und archiviert werden. Lehrstühle und Einrichtungen können einen speziellen Zugang erhalten und direkt online veröffentlichen.

Eldorado erhöht die Suchbarkeit und Sichtbarkeit Ihrer Publikationen

Durch die Erschließung der Publikationen in einem besonderen Format, werden die entsprechenden Nachweise in internationale Nachweissysteme und fachspezifische Suchmaschinen eingebunden. Des Weiteren wird der Text aus Dokumenten extrahiert und suchbar gemacht.

Eldorado ist unter den Top 100 weltweit

Im letzten weltweiten Ranking der institutionellen und disziplinären Repositorien erlangte Eldorado den Platz 81 von 300. Unter den institutionellen Repositorien steht Eldorado auf Platz 67.
Das Ziel dieses Rankings ist, die Open-Access-Initiativen zu unterstützten, die für einen freien Zugang zu wissenschaftlicher Information einstehen. Das Ranking versteht sich als ein Indikator für die Sichtbarkeit und die Wirksamkeit wissenschaftlicher Repositorien. Über 500 Repositorien wurden evaluiert. Unter den Top 300 ist Deutschland mit 27 Repositorien vertreten.

Eldorado ist das institutionelle Repositorium der Technischen Universität Dortmund und ist ein gemeinsames Angebot des IT und Medien Centrums und der Universitätsbibliothek.

Ihre Ansprechpartnerin, um Ressourcen einzureichen:

Alexandra Puppe
Universitätsbibliothek, Zentralbibliothek Raum 115 a
Telefon (0231) 755-4054
eldorado@ub.tu-dortmund.de

Tags: ,

Novellierung des Urheberrechts: Ihre Rechte an Ihren (digitalen) Publikationen

Dienstag, 18.12.2007

Sehr geehrte Damen und Herren,

unserem Aufruf vom 29. November 2007 sind bereits mehr als 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gefolgt und haben der Universitätsbibliothek Dortmund ein einfaches Nutzungsrecht für die elektronische Verwertung ihrer Publikationen bis einschließlich
1994 übertragen. Dafür bedanken wir uns herzlich.

Nutzen auch Sie Ihr Recht …

… den ganzen Beitrag lesen »

Tags: ,