UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Jahresbericht

Jahresbericht: Die Universitätsbibliothek 2016

Montag, 26.06.2017

Jahresbericht 2016

Die Universitätsbibliothek 2016 fasst als Jahresbericht die wichtigsten Aktivitäten der Bibliothek in Schwerpunktartikeln zusammen und präsentiert aktuelle Zahlen, z. B. zu E-Books, Ausleihen oder Scannernutzung.

Kurzer Überblick

2016 wurde der Bereich Publikationsunterstützung für Autorinnen und Autoren der TU Dortmund weiter ausgebaut: Die Universitätsbibliothek bietet umfangreiche Beratung zu Hochschulbibliographie, Open Access oder ORCID-iD an. Ein neues Infrastruktur- und Beratungsangebot zum Forschungsdatenmanagement an der TU Dortmund wird seit 2016 ebenfalls konzipiert (S. 4 – 5).

Auch wenn die Raumkapazitäten des Lernorts Bibliothek mittlerweile so gut wie ausgeschöpft sind, wurden über das Jahr hinweg verschiedene Verbesserungen an der Situation vorgenommen (S. 8 – 10). Seit Ende des Jahres ist ein virtuelles Rauminformationssystem für die Zentralbilbiothek als Wegweiser in den Katalog integriert und vor Ort auf drei großen Informationsterminals installiert. Einen Überblick über die aktuelle Lernsituation auf dem gesamten Campus gibt die interaktive Lernortkarte, die in Zusammenarbeit mit dem IT und Medien Centrum erstellt wurde. Dort wird die Auslastung der gefragtesten Lernplätze angezeigt.

Das Ende 2015 genehmigte Großprojekt Kernsanierung für das Gebäude der Zentralbibliothek wurde im Laufe des Jahres 2016 weiter vorbereitet (S. 17). Ein umfangreicher Presserückblick (S. 21) erinnert an das Jubiläumsjahr 2015.

Tags:

Die Universitätsbibliothek 2015

Donnerstag, 09.06.2016

Im unserem neuen Jahresbericht informieren wir Sie über die wichtigsten Themen der Bibliothek im vergangenen Jahr. Insbesondere der 50. Geburtstag der UB Dortmund darf da nicht fehlen: Lesen Sie mehr über die Jubiläumsaktivitäten ab Seite 4. Auch in zahlreichen Presseartikeln wurde über das Jubiläum berichtet (Zusammenstellung auf S. 22).

Außerdem haben wir den Ausbau des elektronischen Angebotes weiter vorangetrieben (ab S. 14) und bei der Publikationsunterstützung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler große Fortschritte gemacht (S. 7). Scheinbar ganz nebenbei haben wir auch drei Bereichsbibliotheken in die Zentralbibliothek integriert (S. 9), ein neues Katalogisierungssystem eingeführt (S. 18) und den Lernort Bibliothek weiter verschönert und verbessert (S. 11).

Glückliche Wendung zum Jahresende: Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW hat die lange erhoffte Kernsanierung für das Bibliotheksgebäude genehmigt. Einen Zeitpunkt für den Beginn des Umbaus gibt es noch nicht, fest steht aber für die Bibliothek: Der Betrieb soll am Ausweichquartier, wo immer es sein wird, soweit wie möglich aufrecht erhalten werden.

Tags:

Festschrift Universitätsbibliothek Dortmund 1965 – 2015

Dienstag, 14.07.2015

Am 1. Juni 2015 wurde die Universitätsbibliothek Dortmund 50 Jahre alt, gefeiert wurde am 7. Juli mit einem offiziellen Festakt. Zu diesem Anlass erschien unsere Jubiläumsfestschrift, die in diesem Jahr den gewohnten Jahresbericht ersetzt.

Informieren Sie sich in der Festschrift der Universitätsbibliothek Dortmund über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Bibliothek! Lesen Sie Interessantes über den Lernort Bibliothek, über Wege zur Publikationsunterstützung, den Einsatz von Informationstechnologie oder zum bedarfsgerechten Bestandsaufbau, zur Literaturrecherche im Katalog plus, und zu vielen weiteren Themen.

Tags:

Jahresbericht der Universitätsbibliothek 2013

Montag, 11.08.2014

In unserem dritten elektronischen Jahresbericht Die Universitätsbibliothek 2013 (PDF-Format) berichten wir Ihnen über die wichtigsten Arbeitsschwerpunkte der Bibliothek im vergangenen Jahr. Dazu gehörten unter anderem:

Lernort Bibliothek erweitert
Wir haben den Lernort Bibliothek weiter für Sie ausgebaut und die Zahl der Lern- und Arbeitsplätze deutlich erhöht auf 1.767 – zum Vergleich: 2012 waren es noch 1.468 Plätze. Allein 150 davon entfallen auf das erweiterte Platzangebot in den Einzel- und Gruppenarbeitszonen, 20 auf die neue laptopfreie Ruhezone im 2. Obergeschoss.
Außerdem ist in der 1. Etage ein Gruppenarbeitsraum entstanden, der auch im Voraus gebucht werden kann. Ergänzt wird das Platzangebot mit Räumen für spezielle Nutzung: Ein Studienraum mit abschließbaren Containern, ein Arbeitsraum für Studierende mit Behinderung – und nicht zu vergessen der Eltern-Kind-Raum, den die TU Dortmund in der Bibliothek eingerichtet hat.

E-Books und E-Journals auf dem Vormarsch
Mit einem deutlich erweiterten und verbesserten Angebot an E-Books hat sich im letzten Jahr auch die Zahl der Zugriffe auf die elektronischen Bücher enorm gesteigert. Mehr als 500.000 Zugriffen auf ca. 26.000 E-Books (2012) standen 2013 knapp anderthalb Millionen Zugriffe auf über 62.000 E-Books gegenüber. Genaueres zum Bibliotheksetat und zur Evaluation der Nutzung von E-Books und E-Journals finden Sie auf den Seiten 6 bis 8.

Ausleihdienste so gut wie komplett in Selbstbedienung
Auf Seite 5 lesen Sie, wie Sie nach Ausleihe und Rückgabe nun auch Ihre Gebührenzahlungen am neuen Kassenautomaten selbstständig erledigen können. Für Sie heißt das, dass Sie die allermeisten Serviceangebote der Bibliothek während der gesamten Öffnungszeiten bis ein Uhr nachts in Anspruch nehmen können.

Im Jahresbericht 2013 finden Sie bestimmt noch mehr Lesenswertes über die Arbeit der Bibliothek, außerdem Zahlen, Fakten und Projektberichte – viel Spaß!

Mehr Informationen:

Tags:

Die Universitätsbibliothek und ihre Schwerpunkte im Jahr 2012

Donnerstag, 15.08.2013

Elektronischer Jahresbericht zum zweiten!

Die Universitätsbibliothek 2012 (PDF-Format) gibt allen Interessierten einen Überblick über die Arbeit der Bibliothek im Jahr 2012.

Das haben wir unter anderem für Sie erreicht:

Seit Anfang 2012 läuft die automatische Rückgabestation während der gesamten Öffnungszeiten (mehr dazu im Artikel „Selbstbedienung“ auf Seite 4). Die Schließfächer haben jetzt elektronische Schlösser, die sich mit der UniCard öffnen lassen. Nebenbei bemerkt: Die UniCard, ein gemeinsamer Service von Bibliothek und ITMC, wird seit September 2012 in der Zentralbibliothek ausgegeben. Seit dem Sommersemester 2012 ist das Universitätsarchiv der TU Dortmund eine offizielle Einrichtung der Universitätsbibliothek.

Auf Seite acht erfahren Sie, dass nach und nach alle Publikationen der TU-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Hochschulbiographie verzeichnet werden.

Darüber hinaus informiert der Jahresbericht Sie über die Arbeit der verschiedenen Bibliotheksabteilungen, über die Zahlen zu Medienbestand und Nutzung und über vieles mehr.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Tags:

Die Universitätsbibliothek 2011

Dienstag, 23.10.2012

Für das Jahr 2011 legt die Universitätsbibliothek Dortmund nun einen ausführlichen Jahresbericht in elektronischer Form vor:
Die Universitätsbibliothek 2011 (PDF-Format).

  • Was haben wir für Sie getan, was planen wir in der nächsten Zeit? Unsere neuen Selbstbedienungsfunktionen und die damit verbundene Serviceverbesserung in der Zentralbibliothek gehörten im letzten Jahr zu den Hauptthemen, mit denen wir uns beschäftigt haben. Von den Rückgabestationen über das Abholregal in 2011 hat uns das Thema wie ein roter Faden weiter in das Jahr 2012 begleitet und wird mit der Einführung eines Kassenautomaten einen – vorläufigen – Abschluss finden.
  • In unserem Jahresrückblick auf 2011 finden Sie noch viele weitere Beiträge zur Arbeit in den Referaten und Abteilungen, zum Bibliotheksetat, zum Universitätsarchiv sowie zu zahlreichen anderen Themen. Geplant ist, den Jahresbericht künftig jährlich zu veröffentlichen.

Viel Spaß beim Lesen!

Tags: