UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Literaturverwaltungssysteme

Infoveranstaltung: Überblick über freie Literaturverwaltungsprogramme

Mittwoch, 19.01.2011

Am Mittwoch, dem 2. Februar 2011, bietet die Universitätsbibliothek um 14.15 Uhr im Hörsaal E 5, Vogelpothsweg 76, eine Informationsveranstaltung zum Thema freie und plattformunabhängige Literaturverwaltungssysteme an.

Literaturverwaltungssysteme helfen bei der komfortablen Verwaltung der gesammelten Literaturstellen, ordnen Zitate und Notizen übersichtlich und unterstützen bei der Formatierung von Literaturverzeichnissen.

Generell richtet sich dieses Angebot an alle, die sich über die aktuellen, kostenlosen Systeme auf dem freien Markt informieren wollen abseits von Citavi, EndNote oder RefWorks. In ungefähr einer Stunde bekommen Sie einen Überblick über die Programme. Die Handhabung der unterschiedlichen Systeme wird kurz vorgestellt, Vor- und Nachteile beleuchtet, auch gibt es Tipps und Anwendungsbeispiele plattformunabhängiger Systeme für Linux-Nutzer oder Mac-Fans.

Eine Anmeldung für die Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich.

Tags:

Neu: Citavi-Sprechstunde

Mittwoch, 17.11.2010

Für alle Fragen rund um das Literaturverwaltungsprogramm Citavi bieten wir am 7. Dezember 2010 von 14 bis 15 Uhr erstmals eine Citavi-Sprechstunde in der Zentralbibliothek an. Die Sprechstunde findet in Raum 112 im ersten Obergeschoss statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer möchte, kann auch gerne das eigene Laptop mitbringen, um Probleme auch anschaulich darstellen zu können und der Lösung schnell näher zu kommen.

Auch Einführungstermine für Citavi sind noch frei:

  • Donnerstag, 02.12.2010, 09.00 – 11.00 Uhr (s.t.)
  • Montag, 13.12.2010, 13.00 – 15.00 Uhr (s.t.)
  • Mittwoch, 19.01.2011, 14.00 – 16.00 Uhr (s.t.)

Tags:

Citavi-Workshop – offene Fragestunde

Mittwoch, 09.06.2010

Sie nutzen Citavi bereits, aber haben noch Fragen zu einzelnen Funktionen?
Wir sammeln aufgetretene Fragen oder Probleme und klären sie gemeinsam. Bringen Sie Ihren Laptop mit oder schildern Sie uns Ihre Frage am Vorführrechner!
Auf Wunsch können auch Aspekte, die in unseren Citavi-Schulungen nur kurz angeschnitten wurden, ausführlicher behandelt werden, z.B. die Bearbeitung von Zitierstilen, Wissensorganisation, etc.

Hinweis: Wenn Sie an Ihrem eigenen Laptop arbeiten möchten, kommen Sie bitte mit aufgeladenem Akku, da die Zahl der Steckdosen im Hörsaal begrenzt ist. Stellen Sie sicher, dass Sie den WLAN-Zugang über das Funknetz ITMC-WPA2 eingerichtet haben.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommen Sie einfach vorbei!

Wann? Mittwoch, 16.06.2010, 14.15 – 15.45 Uhr
Wo? Hörsaal E 5 in der Zentralbibliothek

Tags:

Literaturverwaltung mit Citavi

Freitag, 14.05.2010

Seit April 2010 wird in der Universitätsbibliothek ein Einführungskurs für Citavi-Einsteiger angeboten.
In zwei Stunden werden die grundlegenden Funktionen des Literaturverwaltungssystems erläutert und geübt. Neben der Literaturverwaltung bietet Citavi auch eine Wissensorganisation und eine Aufgabenplanung an.
Auf unserer Informationsseite bekommen Sie Hinweise, wie Sie Citavi als Campuslizenz abonnieren können.

  • Mittwoch, 26.05.2010, 09.00 – 11.00 Uhr
  • Freitag, 11.06.2010, 10.00 – 12.00 Uhr
  • Montag, 21.06.2010, 14.00 – 16.00 Uhr

Ort: Schulungsraum Z 11 im 1. Untergeschoss der Zentralbibliothek.
Sie können uns auch gerne ansprechen, wenn Sie mit einer Gruppe zusammen kommen möchten: citavi.ub@tu-dortmund.de
Wir freuen uns auf Sie!

Tags: ,

Kurs kostenfreie Literaturverwaltungssysteme

Mittwoch, 13.01.2010

Die Universitätsbibliothek lädt herzlich zur Informationsveranstaltung über kostenfreie Literaturverwaltungssysteme ein:
Am Mittwoch, den 20. Januar 2010, um 14.15 Uhr im Hörsaal E5 der Zentralbibliothek.
Dauer der Veranstaltung: ca. 45min.
Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Studierende ab dem 3. Semester.

Zum Inhalt der Veranstaltung:
„Was sind Literaturverwaltungssysteme? Wozu brauche ich sie?“

Beim ersten Referat ist die Zahl der verwendeten Quellen noch übersichtlich. Für eine Seminararbeit werden es schon mehr. Spätestens bei der Abschlussarbeit bekommt man es mit einer Vielzahl verschiedener Quellen zu tun: Bücher, Aufsätze, Lexikoneinträge, Internetdokumente,… Wo früher Schmierzettel oder Karteikarten herhalten mussten, sparen Literaturverwaltungssysteme Zeit und Nerven. Es gibt kostenpflichtige Programme wie EndNote, RefWorks oder Reference Manager, aber auch kostenfreie Lösungen wie z.B. Zotero, JabRef, CiteULike usw.

Einige dieser kostenfreien Systeme sowie das Programm Citavi, für das die UB ab dem Sommersemester eine Campuslizenz anbietet, möchten wir Ihnen kurz vorstellen und Ihnen Tipps für die Auswahl geben.
Bei guter Resonanz sind weitere Veranstaltungen geplant.

Ansprechpartner:
Ursula Meyer
Hans-Georg Becker

Tags: