UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Musik

Da ist Musik drin! Testzugang zu „Music Index with Full Text“

Freitag, 26.04.2019

Volltexte aus Musikzeitschriften

Bis zum 25. Juni steht Ihnen ein Testzugang zu „Music Index with Full Text“ [1] zur Verfügung.

Die Datenbank liefert über 170 Zeitschriften aus der Musikwelt im Volltext, über alle Themengebiete und Regionen hinweg. Darüber hinaus bietet sie bibliographische Nachweise und Zusammenfassungen zu mehr als 600 internationalen Musikzeitschriften und -literatur ab 1970, so dass die Literatursuche beschwingt im Mai starten kann. TU-Angehörige können auch von zu Hause aus testen [2].

Tags: , ,

Fachinformationsdienst Musikwissenschaft jetzt auch für Studierende

Mittwoch, 09.01.2019

Wichtige Datenbanken für einen neuen Nutzerkreis

Der Fachinformationsdienst (FID) Musikwissenschaft bietet seit Dezember 2018 einen erweiterten Zugang zu wichtigen elektronischen Ressourcen in der Musik. Bisher konnten nur Mitglieder der Gesellschaft für Musikforschung oder der Gesellschaft für Musiktheorie darauf zugreifen [1].

Nach Registrierung [2] erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte um Rückantwort zum Forschungsvorhaben, ev. wird nach weiteren Unterlagen gefragt. Die Bayerische Staatsbibliothek gewährt Ihnen dann für die Dauer von bis zu drei Jahren einen Zugang zu den lizenzpflichtigen Datenbanken.

Inhalte:

  • Index to Printed Music | JSTOR Complete Music Collection | medici.tv | Music Index | Music Online – Classical Scores Library II, III und IV
  • Oxford Scholarship Online Music Collection | ProQuest Ebook Central Music Collection

[1] Fachinformationsdienst Musikwissenschaft: FID-Lizenzen
[2] Registrierung beim FID Musik

Fragen und Rückmeldungen zum Angebot gerne an Antje Blomeyer, Ihre Fachreferentin für Musikwissenschaft.

Tags: , ,

23.12.: Morgen, Kinder, wird’s was geben!

Sonntag, 23.12.2018

Weihnachtslieder aus aller Welt im Streaming-Verfahren

Hören Sie die Version des bekannten Weihnachtsliedes aus dem Jahr 1956 in der Interpretation von Ernst Wolff [1].

Sie ist Teil der Sammlung „Music Online: Smithsonian Global Sound for Libraries“ [2], die vom unabhängigen Plattenlabel „Folkways Records“ veröffentlicht wurde. Jeder der mehr als 45.000 Tracks kann einzeln angesteuert werden; oft gibt es weitere Dokumente und Möglichkeiten, die Inhalte weiter zu verwenden. Mehr über den Bariton Ernst Wolff finden Sie übrigens in der Deutschen Biographischen Enzyklopädie [3], die wir Ihnen bereits am 8.12. vorgestellt haben [4].

Viel Vergnügen beim Hören der Aufnahmen!

[1] Morgen, Kinder, wird’s was geben
[2] Music Online: Smithsonian Global Sound for Libraries (oder direkt über Katalog plus)
[3] Deutsche Biographische Enzyklopädie Online
[4] Vom Test zum Zugang – Biographische Daten online

Tags: , ,

Jetzt gibt’s was auf die Ohren! Zugang zum Smithsonian Global Sound Archive

Montag, 05.12.2016

Ab sofort ist das Smithsonian Global Sound Archive für die Angehörigen der TU Dortmund freigeschaltet. Die virtuelle Enzyklopädie zu musikalischen und akustischen Traditionen der Welt bietet den Zugang zu mehr als 45.000 Tondokumenten und ermöglicht die Suche nach geographischen Regionen, Instrumenten, Sprachen, Künstlern oder musikalischen Genres.

Die Sammlung umfasst neben Aufnahmen der Folkways Records Einspielungen der Label Smithsonian Folkways Recordings, Cook Records, Dyer-Bennet Records, Fast Folk Musical Magazine und Monitor Records und ist thematisch breit aufgestellt.

Entdecken Sie u. a. Folksongs aus allen Regionen der Welt, Ragtimes, Bluessongs, Lieder der Protestbewegungen, Schlageraufnahmen, Lieder für Architekten, Reden von bekannten Persönlichkeiten wie Richard Buckminster Fuller und andere Schätze.

Wir stellen Ihnen als erste deutsche Universitätsbibliothek diese Inhalte zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Fragen und Rückmeldungen!

Tags: , ,