UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Sehkon

Mehr Dokumente für Blinde und Sehbehinderte

Montag, 14.03.2022

Mehr barrierefreie Texte für die TU Dortmund!

Der Service für Blinde und Sehbehinderte (SfBS) ist nun „befugte Stelle“ nach dem Urheberrechtsgesetz [1]. Der SfBS kann dadurch einen wesentlich größeren Pool an barrierefrei verfügbaren Texten anbieten, da nun auch Dokumente zwischen verschiedenen Umsetzungsdiensten ausgetauscht werden können.

Schon seit vielen Jahren sorgt der SfBS der Universitätsbibliothek in enger Zusammenarbeit mit DoBuS [2] dafür, dass blinde und sehbehinderte Studierende und Mitglieder der TU Dortmund mit barrierefrei umgesetzter Literatur arbeiten können. Mit der Eintragung als befugte Stelle profitiert der SfBS zusätzlich davon, dass sich durch den Austausch mit anderen Stellen Doppelproduktionen vermeiden lassen.

Zu finden sind die Dokumente im Katalog Sehkon [3], der aktuell über 14.000 Nachweise enthält.

Bildquelle: Foto TU Dortmund_Roland Baege (5)

Tags: ,

Katalog für Sehgeschädigte: Der neue Sehkon ist da!

Freitag, 16.02.2018

Seit über 16 Jahren bietet die Universitätsbibliothek Dortmund den Sehgeschädigtengerechten Katalog online (Sehkon) an, der den bereits 1987 entstandenen ZKMeSe (Zentralkatalog der Medien für Sehgeschädigte) ablöste. Sehkon verzeichnet Medien für Studium und Lehre, die in sehbehinderten- bzw. blindengerechter Form im deutschsprachigen Raum zur Verfügung stehen (zum Teil zitierfähig umgesetzt).
Nun geht die neue, grundlegend überarbeitete Version unseres Sehkon an den Start.

Sehkon – Sehgeschädigtengerechter Katalog Online

Die Suchoberfläche entspricht jetzt der des Katalog plus. Alle Funktionen der früheren Version, zum Beispiel das direkte Herunterladen von Dateien durch registrierte Nutzer des Services für Blinde und Sehbehinderte, sind wie gewohnt nutzbar. Wir laden Sie ausdrücklich ein, die einfache und erweiterte Suche zu testen und uns Anregungen und Kritikpunkte zukommen zu lassen.

Service für Blinde und Sehbehinderte

In diesem Zusammenhang möchten wir auch die Gelegenheit ergreifen, auf die weiteren Angebote des Services für Blinde und Sehbehinderte hinzuweisen, der seit 1984 zur Literaturversorgung für Studierende und Lehrende der TU Dortmund beiträgt.

  • Literaturwünsche (Bücher, die im Buchhandel erschienen sind) werden je nach freier Kapazität, nach den persönlichen Vorgaben des registrierten SfBS-Nutzers (z. B. Schriftart, Schriftgröße etc.) umgesetzt.
  • Bei konkreten Anfragen nach einem bestimmten Werk ermitteln wir für Sie die Verfügbarkeit. Ist ein Titel nicht bei uns vorhanden, versuchen wir ihn für Sie vom Verlag als Datei zu bekommen und Ihnen über unser Repositorium SfBS als Volltext für Blinde und Sehbehinderte anzubieten.
  • Im 2. Obergeschoss steht in Raum 206 ein blinden- bzw. sehbehindertengerecht ausgestatteter PC-Arbeitsplatz zur Verfügung (Sprachausgabeprogramm, Braillezeile und vieles mehr).
  • Allgemeine, fachübergreifende Einführungen in die Bibliotheksnutzung für Blinde und Sehgeschädigte

Tags: , ,