UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » StayAtHomeChallenge

„Forschung fördern“ digital am 8.12. und 15.12.2020

Montag, 30.11.2020

Leider kann die Reihe „Forschung fördern“ des Referats Forschungsförderung zurzeit nicht vor Ort in der Bibliothek stattfinden. Die nächsten Termine via Zoom:

Allzweckwaffe für Forschungsprojekte: Die DFG-Sachbeihilfe als Grundbaustein einer Forschungskarriere

In dieser Veranstaltung der Reihe „Forschung fördern digital“ des Referats Forschungsförderung erfahren Sie, was im Rahmen der Sachbeihilfe prinzipiell beantragt werden kann und worauf bei der Antragstellung geachtet werden sollte. Den Vortrag halten Dr. Tobias Schöttler, Referat Forschungsförderung, und Dr. Christoph Held, Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen.

Gesellschaft verstehen – Zukunft gestalten: Das neue BMBF-Rahmenprogramm für Geistes- und Sozialwissenschaften

Die Veranstaltung der Reihe „Forschung fördern digital“ des Referats Forschungsförderung bietet einen Überblick über das Rahmenprogramm für Geistes- und Sozialwissenschaften und übliche Anforderungen einer Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Den Vortrag halten Dr. Lukas Rehm und Annika Schmidtpeter vom Referat Forschungsförderung.

Tags: , ,

Testzugang: beck-online Corona und COVID-19 PLUS

Donnerstag, 19.11.2020

Testweise steht bis zum Jahresende das beck-online Zusatzmodul „Corona und COVID-19 PLUS“ zur Verfügung. Sie finden darin zahlreiche Kommentare und Handbücher sowie weitere Medien zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus.

Darüber hinaus wurde der Heimzugang für die juristischen Datenbanken beck-online (Hochschulmodul) und Juris für das kommende Jahr verlängert.

Bitte beachten Sie: Außerhalb des Campus benötigen Sie für die Nutzung von beck-online eine VPN-Verbindung sowie einen persönlichen beck-online Account.

Weitere Informationen:

  • Fragen und Rückmeldungen gerne an Ursula Helmkamp, Ihre Fachreferentin für Journalistik, Raumplanung und Wirtschaftswissenschaften.

Tags: , ,

80.000 Euro aus Nachlass für E-Books

Dienstag, 17.11.2020

Geldgeschenk verbessert Literaturausstattung

Die Universitätsbibliothek freut sich über den großzügigen Betrag von 80.000 Euro, den sie im Rahmen einer Erbschaft erhalten hat. Das Geld darf sie ausschließlich zum Kauf von Literatur verwenden und wird dafür nun E-Books kaufen, von denen in Corona-Zeiten besonders viele an der TU Dortmund profitieren können.

Zu den Interessengebieten des verstorbenen Spenders gehörten z. B. die Fächer Architektur, Kunstgeschichte und Musik, die besonders berücksichtigt werden. Da der Spender als Direktor für den Wohnungsbau bei Hoesch gearbeitet hat, kauft die Bibliothek zudem Literatur aus dem Bereich Immobilienmanagement und -ökonomie.

Tags: ,

Willkommen in der Bib! Informationen für Erstis

Montag, 09.11.2020

Neu an der TU Dortmund?

Zentralbibliothek

  • Montag bis Sonntag von 8.00 bis 20.00 Uhr (Ausleihe, Rückgabe, Gebührenzahlung, Lernplätze)
  • Servicezeiten [1]
    • Montag bis Freitag 8.00 bis 16.00 Uhr
    • Samstag 11.00 bis 16.00 Uhr
    • In den übrigen Zeiten eingeschränkter Service mit Wachpersonal.

Emil-Figge-Bibliothek

(im Gebäude EF 50)

  • Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr (Ausleihe, Rückgabe, Lernplätze)
  • Servicezeiten [2]
    • Montag bis Freitag 9.00 bis 15.30 Uhr
    • In den übrigen Zeiten eingeschränkter Service mit Wachpersonal.


Bücher finden

Recherchieren Sie im Katalog plus [3], bevor Sie in die Bibliothek kommen. Die Lehrbuchsammlung mit wichtiger Grundlagenliteratur finden Sie im Erdgeschoss oder als E-Book [4] über den Katalog.
TU-Mitglieder können Bücher aus den zurzeit geschlossenen Bereichsbibliotheken am Campus Süd bestellen [5].

Tags: ,

Buchbestellungen aus Bereichsbibliotheken vom Campus Süd

Montag, 26.10.2020

Bestellte Bücher während der gesamten Öffnungszeiten abholen

Die Bereichsbibliothek Architektur und Bauingenieurwesen und die Bereichsbibliothek Raumplanung sind zurzeit geschlossen. TU-Mitglieder [1] können Medien über Katalog plus bestellen und in der Zentralbibliothek abholen. Sie finden bei der Recherche im Katalog einen Bestell-Button. So geht’s:

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Uni-Account im Katalog plus an und recherchieren Sie nach dem gewünschten Titel.
  2. Klicken Sie auf den Button „Bestellen für Abholung in ZB“.
    • Was Sie werktags vor 10 Uhr bestellen, liegt ab dem nächsten Werktag [2] 7 Tage für Sie bereit.
    • Bestellungen nach 10 Uhr liegen ab dem übernächsten Werktag 7 Tage für Sie bereit.
  3. Sie erhalten eine E-Mail, wenn Sie Ihre Bestellung abholen können. Bei „Bestellungen“ in Ihrem Konto [3] können Sie zudem sehen, ob die angeforderten Medien bereits für Sie verbucht worden sind.
  4. Sie finden die Bücher im Regal „Reservierte Bücher“ unter der Standortnummer aus der E-Mail/aus Ihrem Konto.
    • Standortnummern mit Buchstaben am Anfang: innerhalb des Alphabets
    • Standortnummern nur aus Zahlen: vor dem Alphabet
  5. Leihen Sie die reservierten Bücher am Ausleihautomaten aus.

[1] Aus Kapazitäts- und Sicherheitsgründen können zurzeit nur TU-Mitglieder bestellen.
[2] Montag bis Freitag (!)
[3] Ihr Konto

Tags: , ,

Erweitertes Lernplatzangebot ab 26. Oktober

Montag, 26.10.2020

Mehr Lernarbeitsplätze

Ab Montag, den 26.10.20 stehen in der Zentralbibliothek knapp 200 weitere Einzelarbeitsplätze für TU-Studierende zur Verfügung, ebenso drei Gruppenarbeitsräume.
In der Emil-Figge-Bibliothek, die am Montag wieder öffnet [1] stehen Ihnen 10 Arbeitsplätze und 2 Gruppenarbeitsräume zur Verfügung.

Kurz und knapp – Nutzungsbedingungen:

  • Nur für TU-Mitglieder
  • Nur mit Reservierung (max. 6 Buchungen/Woche, max. 7 Tage im voraus)
  • Einbuchen und Ausbuchen bei Betreten der Bibliothek sowie am Platz mit dem Platz-Scanner der TU-App
  • Lernen derzeit nur mit Mund-Nase-Bedeckung
  • Bis auf Weiteres dürfen die Gruppenräume nur von Personen aus max. zwei Haushalten genutzt werden.

Hier geht’s zur Buchung: https://www.rbs.tu-dortmund.de/raumbuchung/ub/
Und hier gibt es weitere Informationen: Lernen in der Bibliothek

Schutz vor Corona

Die TU Dortmund geht davon aus, dass ihre aufwändig erstellten Hygienekonzepte auch bei steigenden Fallzahlen ausreichenden Schutz vor einer Corona-Infektion bieten. Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass z. B. durch eine neue Allgemeinverfügung der Stadt Dortmund Angebote wieder zurückgenommen werden müssen.

Fragen?

[1] 26.10.2020: Wiedereröffnung Emil-Figge-Bibliothek

Tags: ,

26.10.2020: Wiedereröffnung Emil-Figge-Bibliothek

Montag, 26.10.2020

Wieder direkter Zugriff auf alle Medien

Am Montag, den 26. Oktober öffnet die Emil-Figge-Bibliothek, die seit März coronabedingt geschlossen war. Alle TU-Mitglieder, Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer dürfen die Bibliothek nach Registrierung für maximal 30 Minuten (Ausnahme: Lernplätze) betreten. Seit Beginn der Corona-Zeit waren Bücher aus der Emil-Figge-Bibliothek zu den gleichen Bedingungen wie in der Zentralbibliothek ausleihbar. Diese 28 Tage Leihfrist mit bis zu 9x automatischer Verlängerung bleiben nach der Öffnung weiterhin bestehen. Wird ein Buch vorgemerkt, erhalten Sie eine E-Mail. Ab dem 31. Oktober werden (wieder) Gebühren für Fristüberschreitungen erhoben.

Weitere Informationen

  • Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr (15.30 – 18 Uhr: eingeschränkter Service mit Wachpersonal)
  • Registrierung am Eingang mit dem Platz-Scanner der TU-App
  • maximal 40 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig anwesend
  • 10 Einzelarbeitsplätze und zwei Gruppenarbeitsräume (jeweils für max. 3 Personen) im Voraus für TU-Mitglieder buchbar: https://www.rbs.tu-dortmund.de/raumbuchung/ub/
  • 3 Scan-Arbeitsplätze, 2 Recherche-PCs
  • maximale Aufenthaltsdauer: 30 Minuten (Ausnahme: vorab gebuchte Lernarbeitsplätze)
  • mehr Infos zum Lernen in der Bibliothek

Schutz vor Corona

Die TU Dortmund geht davon aus, dass ihre aufwändig erstellten Hygienekonzepte auch bei steigenden Fallzahlen ausreichenden Schutz vor einer Corona-Infektion bieten. Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass z. B. durch eine neue Allgemeinverfügung der Stadt Dortmund Angebote wieder zurückgenommen werden müssen.

Tags: , ,

Zentralbibliothek ab 26.10. länger geöffnet

Montag, 26.10.2020

Sieben Tage in der Woche

Ab Montag, den 26.10.2020, hat die Zentralbibliothek wieder montags bis sonntags für Sie geöffnet.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Sonntag von 8.00 bis 20.00 Uhr
  • Servicezeiten Bibliothek:
    • Montag bis Freitag 8.00 bis 16.00 Uhr
    • Samstag 11.00 bis 16.00 Uhr
    • In den übrigen Zeiten eingeschränkter Service mit Wachpersonal.
  • Die Emil-Figge-Bibliothek öffnet ebenfalls wieder.

Weitere Informationen

  • Registrierung am Eingang mit dem Platz-Scanner der TU-App
  • maximal 350 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig anwesend
  • 300 Arbeitsplätze (davon 16 Gruppenarbeitsplätze in drei Räumen) im Voraus buchbar: https://www.rbs.tu-dortmund.de/raumbuchung/ub/ [1]
  • 4 Scan-Arbeitsplätze, 2 Recherche-PCs
  • maximale Aufenthaltsdauer: 30 Minuten (Ausnahme: vorab gebuchte Lernarbeitsplätze)

Schutz vor Corona

Die TU Dortmund geht davon aus, dass ihre aufwändig erstellten Hygienekonzepte auch bei steigenden Fallzahlen ausreichenden Schutz vor einer Corona-Infektion bieten. Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass z. B. durch eine neue Allgemeinverfügung der Stadt Dortmund Angebote wieder zurückgenommen werden müssen.

Fragen?

[1] Erweitertes Lernplatzangebot ab 26. Oktober

Tags: ,

Am Eingang mit dem Platz-Scanner registrieren

Freitag, 02.10.2020

Einfach und schnell ein- und ausbuchen

Registrieren Sie sich ab sofort kontaktlos am Eingang der Bibliothek über den neuen Platz-Scanner in der TU-App: QR-Code einscannen, Ein- oder Ausbuchen auswählen, fertig! Bei der ersten Anwendung müssen eventuell Kontaktdaten ergänzt werden.

Mit der Registrierung ist die Rückverfolgbarkeit im Sinne der Corona-Schutzverordnung, § 2a (1), gewährleistet.

Der Platz-Scanner wird im Wintersemester für alle Lernplätze sowie für Vorlesungen und Seminare verpflichtend eingeführt. An jedem Sitzplatz, den Sie nutzen können, finden Sie dann einen QR-Code zum Einscannen vor.

Weitere Informationen

Tags: ,

Für Sie lizenziert: Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR)

Dienstag, 29.09.2020

Die Universitätsbibliothek hat die Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR) [1] nun fest in ihr Datenbank-Angebot aufgenommen, nachdem im Sommer eine Testversion der englischsprachigen Datenbank zur Verfügung stand.

Die EBR gibt den aktuellen Stand der Wissenschaft zu den Ursprüngen und zur Entwicklungsgeschichte der Bibel im Rahmen der unterschiedlichen Kanons im Juden- und Christentum wieder. Zahlreiche Artikel dokumentieren die Geschichte der Bibelrezeption im Judentum, Christentum, Islam und anderen Religionen sowie in Literatur, Kunst, Musik und Film.

Bitte beachten Sie, dass das Werk auf 30 Bände ausgelegt und fortlaufend ist (2009-2024). Die digitale Ausgabe enthält den jeweils aktuellen Stand der gedruckten Ausgabe (derzeit Band 1-17).

Die digitale EBR bietet eine Suchmaschine und eine Browsing-Funktion an. Die Artikel können in PDFs umgewandelt werden, die mit der Printausgabe seitenidentisch und damit zitierfähig sind. Erläuterungen zum Umgang mit der EBR finden Sie im User Guide [2].

Weitere Informationen

[1] Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR)
[2] User Guide

Tags: , , ,