UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Veranstaltung

52. Patentseminar „Vorsprung durch Patentinformation“

Mittwoch, 02.09.2020

Patentinformationen für Forschung und Studium

Dienstag, 22. September 2020, 14.00 Uhr
Online-Seminar der Universitätsbibliothek Dortmund, Informationszentrum Technik und Patente (ITP)

Anmeldung und weitere Informationen: 52. Patentseminar „Vorsprung durch Patentinformation“

Folgende Themen werden behandelt:

  • Einführung in die wichtigsten gewerblichen Schutzrechte (Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster)
  • Unterstützung für Erfinderinnen und Erfinder an der TU Dortmund (im Rahmen des Arbeitnehmererfindergesetzes)
  • Recherchestrategien und -techniken (insbesondere für Neuheitsrecherchen)
  • Vertiefung und Entscheidungshilfen anhand von Praxisbeispielen

Das Online-Seminar setzt sich zum Ziel, die gewinnbringende Nutzung von Patentinformationen für Forschung und Studium zu vermitteln. Durchgeführt wird die Veranstaltung vom Informationszentrum Technik und Patente in Zusammenarbeit mit dem Centrum für Entrepreneurship & Transfer der TU Dortmund sowie der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und der Handwerkskammer Dortmund. Für Studierende und Beschäftigte der TU Dortmund ist die Teilnahme kostenlos.

Tags: ,

Tag der Archive am 7. März 2020: Einblick in Dortmunds Schatzkisten

Dienstag, 03.03.2020


Ort: Stadt- und Landesbibliothek, Studio B und Institut für Zeitungsforschung
Zeit: 11-16 Uhr

Was Sie schon immer über Dortmunds Archive wissen wollten: Am 7. März 2020 werden Ihre Fragen beantwortet. Zum bundesweiten „Tag der Archive“ laden sieben Dortmunder Archive und eine Arbeitsgemeinschaft ein, um sich mit ihren Teams, Beständen und Forschungsmöglichkeiten vorzustellen. Zu sehen sind Originale von der Papsturkunde über Dortmunds erste Zeitung, Plakate, Flugblätter, Zeitschriften, Postkarten und Briefe bis zu Fachsammlungen der Bibliotheken rund um das Leitthema des Tages „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“.

Folgende Archive und Arbeitsgemeinschaften sind beteiligt:

Archiv der behindertenpolitischen Selbsthilfe
Das Archiv der behindertenpolitischen Selbsthilfe informiert über seine Bestände und zeigt daraus Plakate, Flugblätter und Aufkleber.

Archiv der populären Musik im Ruhrgebiet e.V.
Das Archiv der populären Musik im Ruhrgebiet e.V. gibt Auskunft über seine Sammlungen von Ton- und Bildträgern und seinen besonderen Sammlungsschwerpunkt „Musik des Ruhrgebiets“, auch mit dem Angebot „populäre“ Musikzeitschriften näher zu betrachten.

Baukunstarchiv NRW
Das Baukunstarchiv NRW informiert über seinen Standort, seine Bestände und die Möglichkeiten der Forschung zur lokalen und regionalen Baukultur.

Institut für Zeitungsforschung
Das Institut für Zeitungsforschung gibt Auskunft über das Archiv und die medienhistorischen Sammlungen auch jenseits von Zeitung und Zeitschrift, über die Bibliothek und seine wissenschaftlichen Aufgaben.

Mikrofilmarchiv der deutschsprachigen Presse e. V.
Das Mikrofilmarchiv gibt Auskunft über Fragen der Langzeitarchivierung von Zeitungen auf Mikrofilm.

Roland zu Dortmund e.V.
Die genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft „Roland zu Dortmund“ beschäftigt sich mit Ahnen- und Familienforschung. Sie stellt ihre Bibliothek vor und bietet am Stand die Möglichkeit zur Forschung auch im Internet.

Stadtarchiv
Das Stadtarchiv gibt Einblicke in seine Bestände zur Post- und Kommunikationsgeschichte, zeigt Postkarten und bietet Unterstützung bei der Recherche in den amtlichen Personenstandsregistern an.

Universitätsarchiv
Das Universitätsarchiv zeigt Postkarten und gibt u.a. Einblick in seine (bibliothekarischen) Sammlungen zur Post- und Kommunikationsgeschichte.

Tags: ,

51. Patentseminar „Vorsprung durch Patentinformation“

Dienstag, 11.02.2020

Patentinformationen für Forschung und Studium

Dienstag, 03. März 2020, 14.00 Uhr, Universitätsbibliothek Dortmund, Informationszentrum Technik und Patente (ITP) und Hörsaal E 5
Anmeldung und weitere Informationen: 51. Patentseminar Vorsprung durch Patentinformation

Folgende Themen werden behandelt:

  • Einführung in die wichtigsten gewerblichen Schutzrechte (Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster)
  • Unterstützung für Erfinderinnen und Erfinder an der TU Dortmund (im Rahmen des Arbeitnehmererfindergesetzes)
  • Recherchestrategien und -techniken (insbesondere für Neuheitenrecherchen)
  • Vertiefung und Entscheidungshilfen anhand von Praxisbeispielen

Das Seminar setzt sich zum Ziel, die gewinnbringende Nutzung von Patentinformationen für Forschung und Studium zu vermitteln. Durchgeführt wird die Veranstaltung vom Informationszentrum Technik und Patente in Zusammenarbeit mit dem Centrum für Entrepreneurship & Transfer der TU Dortmund sowie der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und der Handwerkskammer Dortmund. Für Studierende und Beschäftigte der TU Dortmund ist die Teilnahme kostenlos.

Tags: ,

„Forschung fördern“: UA Ruhr-weit forschen

Dienstag, 11.02.2020

Die neuen MERCUR-Förderformate

In der Reihe „Forschung fördern“ des Referats Forschungsförderung informiert Dr. Gunter Friedrich vom Mercator Research Center Ruhr zu den überarbeiteten MERCUR-Förderprogrammen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr). Die MERCUR-Förderung unterstützt die strategische Zusammenarbeit der Technischen Universität Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen.

Tags:

Nicht VERKEHRt – Workshop des FIDmove am 06.02.20

Freitag, 17.01.2020

Workshop des Fachinformationsdienstes Mobilitäts- und Verkehrsforschung FIDmove

Die Bibliothek lädt Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der UA Ruhr herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung über den neuen, interdisziplinären Fachinformationsdienst FIDmove. Der Workshop findet am Donnerstag, den 06.02.20, im Schulungsraum der Zentralbibliothek von 10 Uhr (s.t.) bis ca. 14 Uhr statt.

Matthias Fuchs (FIDmove/SLUB) und Mathias Begoin (TIB Hannover) werden die Angebote des DFG-geförderten Fachinformationsdienstes vorstellen. Ziel des Workshops ist es außerdem, Ihre Anregungen aufzunehmen und FIDmove anhand der Anforderungen Ihrer Fachcommunity weiter zu entwickeln.

FIDmove
Der Fachinformationsdienst bietet Zugang zu forschungsrelevanten Informationen, Werkzeugen und Dienstleistungen. Folgende Angebote und Services werden u.a. präsentiert:

  • Interdisziplinäre Recherche und Literaturversorgung
  • Publikationsstrategien und Open Access
  • Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement
  • Vernetzung und Kooperation in der Forschung mithilfe des Forschungskompass

Weitere Informationen zu FIDmove finden Sie auch im Newsletter der Fakultät Raumplanung sowie in der Kurzanleitung.

Um Anmeldung wird gebeten, aber auch Kurzentschlossene sind willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Haben Sie noch Fragen? Die Fachreferentinnen Christina Ringel und Ursula Helmkamp geben Ihnen gerne weitere Auskunft.

Tags: , ,

„Forschung fördern“: Vertragsgestaltung bei Drittmittelprojekten

Mittwoch, 08.01.2020

Hürden meistern und Fallstricke umgehen – Vertragsgestaltung bei Drittmittelprojekten

In der Reihe „Forschung fördern“ des Referats Forschungsförderung geht es am 14. Januar um Verträge bei Drittmittelprojekten – wer unterschreibt, wer haftet und wer hat eigentlich welche Rechte? Darüber und über vieles mehr informiert Brigitte Trimpe vom Dezernat Finanzen und Beschaffung der TU Dortmund.

Tags:

Dorfplatz der Vielfalt: Ein Rückblick in Fotos

Dienstag, 10.12.2019

Der Dorfplatz der Vielfalt hat seine Türen geschlossen. Vom 2. bis 6. Dezember haben wir die Fülle der Diversität an der Universität gefeiert. Wir blicken zurück auf viele spannende Eindrücke, Aktionen und Begegnungen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die den Dorfplatz besucht, mitgestaltet und lebendig gemacht haben!

Pia Kluth, Christina Ringel und Norbert Gövert (Projektverantwortliche)

Tags:

Dorfplatz der Vielfalt lädt zum Mitmachen ein

Montag, 25.11.2019

Die Universitätsbibliothek feiert in der Woche vom 2.12. – 6.12.19, täglich von 10 bis 16 Uhr die Vielfalt an der Universität. Besuchen Sie uns im Foyer der Zentralbibliothek und entdecken unseren Dorfplatz der Vielfalt.

Machen Sie mit!

  • Der Dorfplatz soll ein Treffpunkt für verschiedene Menschen sein, die sich begegnen und kennen lernen. Mit unterschiedlichen Programmpunkten möchten wir Menschen verbinden und den Austausch und das Miteinander fördern.
  • Jede Stunde startet eine Aktion, an der Sie teilnehmen oder einfach nur zuschauen können. Mehrere AStA-Gruppen und verschiedene Einrichtungen der TU Dortmund, die alle für Vielfalt stehen, haben sich etwas Besonderes für Sie überlegt. Lassen Sie sich überraschen! Vom Selbsterfahrungsparcours bis zum Quiz ist alles dabei.
  • Lust auf Selfie? In unserer Foto-Ecke ist von „strange“ bis „straight“ alles dabei. Begleitet wird das Ganze von einer Ausstellung und einer Tauschbörse für Dinge und Fähigkeiten.
  • Das komplette Programm

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Zur Eröffnung am Montag, den 2.12.2019 um 10 Uhr laden wir alle Interessierten herzlich ein!

Bildquelle: ©Photo by Marcin Dampc from Pexels

Tags:

Konzert zur Jubiläumsausstellung „Universitas gestalten“

Freitag, 08.11.2019

Samstag, 23. November, 12.00 – 13.00 Uhr

Die Jubiläumsinstallation zum 50. Geburtstag der TU Dortmund, ehemals im Dortmunder U, ist seit dem Sommer in der Universitätsbibliothek zu besichtigen. Die Ausstellung wird im Haupttreppenhaus mitten in der Universitätsbibliothek gezeigt.

Anders als im Dortmunder U können die Bilder der Installation in der Bibliothek nur ohne Ton gezeigt werden. Am Tag der offenen Tür der TU Dortmund gibt es nun ein einmaliges Konzert zur Ausstellung: Studierende des Instituts für Musik und Musikwissenschaft aus unterschiedlichen Instrumentalklassen spielen im Foyer der Bibliothek.

Prof. Barbara Welzel, Kuratorin der Ausstellung und Prorektorin Diversitätsmanagement, Prof. Wolfgang Sonne, Kurator der Ausstellung und Dekan der Fakultät Architektur und Bau­in­ge­ni­eur­we­sen, und Dirk Baxmann, Produzent der Videoinstallation führen zu Beginn in die Ausstellung ein.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Es spielen:

Geigenklasse von Maria Suwelack

  • Tommaso Albinoni / Remo Giazotto: Adagio g-Moll (ca. 8 min)
    Katharina Fabri, Violine
    Judith Wolf, Klavier
  • Heinrich Ignaz Franz Biber: Passacaglia für Violine solo (ca. 10 min)
    Daniel Siebert, Violine
  • Arvo Pärt: Fratres (ca. 10 min)
    Nina Kustos, Violine
Gitarrenensemble der TU Dortmund

  • „Musik die lebt“
    Mit Werken von: Jaime Zenamon, Buck Wolters, Andrew York
    Leitung: Juan Carlos Arancibia Navarro


Tags:

Der bundesweite Vorlesetag am 15. November in der Bibliothek

Freitag, 08.11.2019

Logo-Vorlesetag

Vorlesen für Schulklassen: Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Tobbi und Robbi gehen beide in die dritte Klasse ihrer Grundschule und lösen mit dem Fliewatüüt drei schwierige Aufgaben. Dabei entdecken sie, dass sie sich ziemlich unterschiedlich bewegen und anderes können. Die Kinder werden heute vor Ort selbst ausprobieren, wie es funktioniert, einen Roboter zu programmieren.

Es lesen vor: Tatjana Vogel und Jule Schmidt (Mitarbeiterinnen von Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke, Fakultät Kulturwissenschaften) und Dr. Joachim Kreische (Universitätsbibliothek Dortmund).

Freitag, 15.11.2019, 10.30 bis 11.30 Uhr (Raum E 1)

Tags: