UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Tag: » Video

Rückgabeautomat in der Zentralbibliothek – Testphase

Freitag, 21.10.2011

Rueckgabeautomat

  • Ab dem 11. Oktober 2011 können entliehene Medien jetzt in der Zentralbibliothek auch über einen Rückgabeautomaten zurückgegeben werden.
  • Nutzen Sie die erste Testphase zum Ausprobieren unseres neuen Serviceangebotes!
  • Aktuelle Ergänzung: Der Rückgabeautomat kann in der Testphase nur während der Servicezeiten des Ausleihzentrums getestet werden (Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr sowie samstags von 9.00 bis 16.00 Uhr).
  • Nach Beendigung der Testphase, die voraussichtlich etwa zwei Wochen dauern wird, wird Ihnen unser Rückgabeautomat während der gesamten Öffnungszeiten der Zentralbibliothek zur Verfügung stehen.
  • Aktuelle Ergänzung: Die Testphase wird bis auf weiteres verlängert.
  • Aktuelle Ergänzung: Aufgrund technischer Probleme ist der Rückgabeautomat derzeit bis Mitte Februar 2012 außer Betrieb.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ausleihzentrum helfen Ihnen bei Fragen und Problemen gerne weiter.
  • Bitte beachten Sie: Zurückgegeben werden können ausschließlich in der Zentralbibliothek ausgeliehene Medien aus dem Bestand der UB, keine Fernleihmedien und keine Medien aus Bereichsbibliotheken!

Tags: , , , ,

Medien selbst ausleihen!

Montag, 06.06.2011

Ab Montag, den 6. Juni 2011, können Sie während der gesamten 122 Öffnungsstunden der Zentralbibliothek Medien aus dem Bestand der Bibliothek selbst ausleihen. Bitte entleihen Sie alle ausleihbaren* Medien ab sofort ausschließlich über die Ausleihautomaten im Eingangsbereich vor den Aufzügen.
An den Ausleihschalter wenden Sie sich nur noch, wenn Sie bestellte Fernleihmedien abholen und Sonderfälle bearbeiten lassen möchten.

Um selbst auszuleihen, benötigen Sie einen Bibliotheksausweis oder eine UniCard, die als Bibliotheksausweis freigeschaltet ist (nur für Studierende der TU).

* Nicht ausleihbar: Präsenzbestände aus der Handbibliothek, Zeitschriften, Medien ohne Außenetikettierung
Lehrbuchsammlung: nur für Studierende der TU Dortmund und der kooperierenden FHs ausleihbar

Bitte beachten Sie bei der Ausleihe,

  • dass Sie Ihre Quittung mit den Angaben zur Rückgabe der Medien mitnehmen.
  • dass Sie keine beschädigten Medien ausleihen. Melden Sie diese bitte am Ausleihschalter.
  • dass Sie bei verkürzter Leihfrist keine Benachrichtigung per E-Mail erhalten.

Was geht weiterhin im Ausleihzentrum?

  • Rückgabe entliehener Medien
  • Ausstellung eines Bibliotheksausweises
  • Freischaltung der UniCard als Bibliotheksausweis
  • Zahlung von Gebühren
  • Hilfestellung bei Fragen und Problemfällen

Bei Fragen, Sonderfällen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen und Kollegen des Ausleihzentrums, die Ihnen während der regulären Öffnungszeiten des Ausleihzentrums gerne helfen.

Tags: , , , , ,

QR-Codes ersparen Papier und Bleistift

Dienstag, 27.07.2010

Mit Hilfe von QR-Codes können Sie in unserem Katalog Signaturen, Standorte, Verfasser und Titel einzelner Bücher an Ihr Smartphone übertragen. Mit Hilfe dieser Angaben können Sie dann z.B. die Bücher im Regal heraussuchen.

Voraussetzungen

Vorgehensweise

  1. In unserem Katalog das QR-Code-Icon des gewünschten Exemplars anklicken, es öffnet sich ein kleines Fenster
  2. Den QR-Code Reader auf Ihrem Smartphone starten und den QR-Code einscannen
  3. Die im Code verschlüsselten Daten werden auf das Handy übertragen und in einem Notizbuch gespeichert

In einem kurzen Videoclip können Sie sich die Vorgehensweise ansehen

Tags: ,

Selbst ausleihen!

Montag, 17.08.2009

Die Selbstverbuchungsanlagen im Erdgeschoss der Zentralbibliothek sind nun in Betrieb.
An zwei Stationen können Sie alle Medien, die eine Barcodierung auf dem Einband haben, nun selbst ausleihen. Sie benötigen Ihren gültigen Bibliotheksausweis und Ihr Passwort.

[display_podcast]

Anleitung: Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Bildschirm.

  1. Legen Sie Ihren Ausweis wie angezeigt unter den Scanner (nach erfolgter Abtastung Ausweis wieder entfernen).
  2. Geben Sie am Bildschirm auf der eingeblendeten Tastatur Ihr Passwort ein.
  3. Legen Sie das Buch, das Sie ausleihen möchten, unter den Scanner. Bitte beachten: Der Strichcode muss nach oben zeigen, linke Anlegekante wählen (Buch umdrehen).
  4. Drücken Sie am Bildschirm auf den Button Quittung und entnehmen Sie Ihren Ausleihbeleg.

Wichtiger Hinweis: An den Selbstverbuchungsanlagen können keine Medien zurückgegeben werden!

Präsenzbestände aus der Handbibliothek und Zeitschriften, sowie Medien ohne Außenetikettierung, können nicht über diese Stationen ausgeliehen werden. Nicht-Studierende der Technischen Universität Dortmund dürfen keine Bestände der Lehrbuchsammlung ausleihen. Sollten Sie Umlaute in Ihrem Passwort angegeben haben, ändern Sie dieses bitte, bevor Sie die Selbstverbuchungsgeräte nutzen. Dies ist an allen PCs in der UB möglich.

Bei Fragen, Sonderfällen und Problemen wenden Sie sich bitte an unsere Kolleginnen und Kollegen des Ausleihzentrums, die Ihnen während der regulären Öffnungszeiten des Ausleihzentrums gerne helfen. Diese sind: Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Die Selbstverbuchungsgeräte sind während der gesamten Öffnungszeiten der Zentralbibliothek betriebsbereit.

Tags: , , ,

Podcast-Folge 10: Drucken, Kopieren und Scannen

Freitag, 26.09.2008

Die zehnte Folge unseres Podcasts beschäftigt sich mit den Themen: Drucken, Kopieren und Scannen in der Bibliothek.

Tags: , , , ,

Eigenhändig ausleihen in der Bibliothek

Freitag, 05.09.2008

Selbstverbuchungsanlage in der Zentralbibliothek – testen Sie selbst!

In der Zentralbibliothek am Vogelpothsweg können Nutzerinnen und Nutzer wieder testen, wie man ausleihbare Bücher einfach und schnell selbst verbucht. Alles, was man benötigt, ist der Bibliotheksausweis und das Passwort.

Die Selbstverbuchungsanlage steht Ihnen von Montag bis Freitag jeweils von 8.00-16.00 Uhr zur Verfügung.
Eine Rückgabe von Medien am Selbstverbuchungsgerät ist nicht möglich!

So geht’s (Flash-Video):

Anleitung:

  1. Legen Sie Ihren Ausweis unter den Scanner (nach erfolgter Abtastung Ausweis wieder entfernen).
  2. Geben Sie am Bildschirm ihr Passwort ein.
  3. Legen Sie das Buch, das sie ausleihen möchten, unter den Scanner. Bitte beachten: Der Strichcode muss nach oben zeigen (Buch umdrehen).
  4. Drücken Sie am Bildschirm auf den Button Quittung und entnehmen Sie Ihren Ausleihbeleg.

Bei Fragen und Problemen können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ausleihzentrum wenden.

Hintergrund:
Vor einer endgültigen Einführung der Selbstverbuchung in der Bibliothek werden vorab verschiedene Geräte unterschiedlicher Hersteller getestet, so dass auch Sie als Nutzerinnen und Nutzer Ihr Urteil abgeben können. Nach dem Test eines ersten Gerätes im Juni steht nun ein Selbstverbuchungsgerät der Firma 3M in der Bibliothek auf dem Prüfstand.
Über die endgültige Einführung der Selbstverbuchung werden wir nach den Tests entscheiden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Tags: , , , ,

Selbstverbuchung – Testphase beginnt

Donnerstag, 19.06.2008

Selbstverbuchungsanlage
Die Universitätsbibliothek beginnt heute mit der testweisen Einführung der Selbstverbuchung in der Zentralbibliothek.
Durch die Selbstverbuchung haben alle Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit, die ausleihbaren Bestände der Bibliothek selbst zu verbuchen. Alles, was Sie benötigen, ist Ihr Bibliotheksausweis und Ihr Passwort.
Legen Sie Ihren Ausweis rechts in den Schlitz und das Buch bündig links unter den Scanner. Nach der Verbuchung erhalten Sie einen Ausleihbeleg (mit Mediennummer, Kurztitel und Leihfristende). Eine Rückgabe von Medien am Selbstverbuchungsgerät ist nicht möglich.

Zu Beginn der Testphase steht Ihnen die Selbstverbuchungsanlage täglich bis 16 Uhr zur Verfügung.
Bei Fragen und Problemen können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ausleihzentrum wenden.

Hintergrund:
In den Sommermonaten sollen insgesamt drei Geräte unterschiedlicher Hersteller getestet werden, so dass auch Sie als Nutzerinnen und Nutzer Ihr Urteil abgeben können. Die endgültige Einführung der Selbstverbuchung wird im Wintersemester erfolgen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Öffnungszeiten der Zentralbibliothek (Probephase bis November 2008):
* Mo 8 – 24 Uhr
* Di 0 – 24 Uhr
* Mi 0 – 24 Uhr
* Do 0 – 24 Uhr
* Fr 0 – 24 Uhr
* Sa 0 – 24 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen. Vor Sonn- und Feiertagen schließt die Bibliothek um 24 Uhr, nach Sonn- und Feiertagen öffnet die Bibliothek um 8 Uhr.

Ansprechpartner:
Kurt Schröder
Benutzungsabteilung

So geht’s (Flash-Video)

[display_podcast]

Nachtrag: Beitrag zur Selbstverbuchung im Florian-TV am 26.06.2008

Tags: , , , ,

"Rara sunt cara – Seltenes ist teuer"

Dienstag, 20.02.2007

Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung „Rara sunt cara – Seltenes ist teuer“ im letzten Jahr hielt Prof. Dr. Gerhard E. Sollbach, Historiker der Universität Dortmund, einen Vortrag über die Lesefähigkeit der Menschen in Mittelalter und Früher Neuzeit. Dieser Vortrag mit dem Titel „wunder horen sagen“ – Lesen und Literatur im Mittelalter und in der Frühneuzeit ist nun als audiovisuelle Datei verfügbar.

Tags: , ,