UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Zentralbibliothek: warmes Klima, schlechte Luft

Montag, 29.06.2009 um 09:10 Uhr - 5.078 Aufrufe

Das Wetter ist sommerlich und ausgerechnet jetzt arbeitet unsere Klimaanlage noch eingeschränkter als sonst. Ein Lüfter für den Westteil ist vollständig ausgefallen und muss repariert oder neu beschafft werden. Zudem ist die zentrale Kälteversorgung der Technischen Hochschulbetriebe unterbrochen. Dieses ungünstige Zusammentreffen lässt bei den derzeitigen Temperaturen nichts Gutes erwarten. Eine Abhilfe kann mehrere Tage dauern. Auf jeden Fall wird mit Hochdruck daran gearbeitet!

Aktueller Hinweis: Der defekte Lüfter ist mittlerweile ausgetauscht und die Kälteversorgung wieder hergestellt.

Tipp: Im Ostteil des Gebäudes ist es noch erträglicher (mit Blick auf die S-Bahn oder Richtung Stadt).

Siehe dazu auch unser UB-Blog-Beitrag Feedback zum Klima in der Zentralbibliothek.

3 Kommentare für “Zentralbibliothek: warmes Klima, schlechte Luft”

  1. Rozgom sagt:

    Ich verstehe nicht, warum die Bibiothek immer erst dann reagiert, wenn es zur Schäden und Ausfällen gekommen ist.

    Eine bessere Qualitätsmanagement der Gebäude und technischen Anlangen wäre dringendst nötig.( auch wenn alles so uralt ist, kann man durch regelmäßige Überprüfungen viele Schäden vor ihrem Auftretten beseitigen). Kommt mal bitte von der typischen Beamtenmentalität weg, erst dann so laaaaaaaaaaangsam zu reagieren, wenn es schon zu spät ist.

    VG

  2. Norbert Gövert sagt:

    Hallo Rozgom,

    weder ist Beamtenmentalität Ursache für die technischen Probleme der Klimaanlage noch ist die Universitätsbibliothek verantwortlich für das Qualitätsmanagement der Gebäude. Die Unterbrechung der Kälteversorgung findet im Übrigen auch nicht in den Bibliotheksräumen statt, sondern ist ein Problem mit Campus-weiter Auswirkung.

    Die UB als Nutzerin des ZB-Gebäudes sowie die TU als Mieterin setzen sich seit Jahren mit dem Gebäudeeigentümer (dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übrigens auch verantwortlich für das Qualitätsmanagement) auseinander, um eine Verbesserung des Raumklimas herbeizuführen. Dass eine grundsätzliche Lösung schwierig ist, haben wir an anderer Stelle beschrieben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert Gövert
    Kommissarischer Leiter Universitätsbibliothek

  3. Martin Büren sagt:

    Nachdem nun der defekte Lüfter ausgetauscht und die Kälteversorgung wieder hergestellt ist, müsste die Klimaanlage wieder normal funktionieren.

    Mit freundlichem Gruß
    Dipl.-Ing. M. Büren
    (Bauangelegenheiten)