UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Campuslizenz Citavi: Weiterführung

Donnerstag, 28.07.2011 um 14:15 Uhr - 5.838 Aufrufe

Das ITMC und die Universitätsbibliothek haben die Campuslizenz für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi um weitere zwei Jahre verlängert. Bis zum 31.12.2013 können alle Angehörigen der TU Dortmund Citavi uneingeschränkt nutzen. Die neue Lizenz umfasst übrigens nicht nur das bisherige Citavi Pro, sondern beinhaltet auch die neue Citavi Team-Funktion.

Citavi Team

Mit dem neuen Citavi Team können Sie neben Einzelprojekten auch Teamprojekte anlegen. Teamprojekte, die auf einem gemeinsamen Laufwerk gespeichert sind, können von mehreren Personen zeitgleich bearbeitet werden. Sie bieten sich daher für die Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen, an Lehrstühlen usw. an. Wenn Sie möchten, können Sie einzelnen Teammitgliedern individuelle Lese- oder Schreibrechte für Ihr Teamprojekt zuweisen. Über VPN können Teammitglieder auch von außerhalb auf die gemeinsamen Daten zugreifen.

Neue Lizenzschlüssel

Mit Ihrem bisherigen Lizenzschlüssel können Sie Teamprojekte bis zu einer Größe von 100 Datensätzen bearbeiten. Sollten Sie größere Teamprojekte bearbeiten wollen, können Sie ab sofort einen neuen, „teamfähigen“ Lizenzschlüssel anfordern: Loggen Sie sich dazu in My ITMC ein und nehmen den Link unter Software / Citavi. Die bisherigen Lizenzschlüssel behalten ihre Gültigkeit bis zum 31.12.2011. Zum Ende des Jahres hin erhalten Sie von Citavi einen neuen, teamfähigen Lizenzschlüssel.

Kursangebot der UB

Auch in den Semesterferien gibt es noch freie Termine für die Einführung in Citavi. Gerne können Sie die bequeme Online-Anmeldung nutzen.

Tags:

3 Kommentare für “Campuslizenz Citavi: Weiterführung”

  1. Forscher sagt:

    Es gibt auch gute freie Literaturverwaltungsprogramm – warum Geld für ein Programm ausgeben, dass insb. mit internationalen Datenbanken so seine Probleme hat?

    • Iris Hoepfner sagt:

      Hallo Forscher,
      Citavi wird als Literaturverwaltungsprogramm sehr gut angenommen. Die Nutzungszahlen steigen stetig, daher ist eine Campuslizenz durchaus sinnvoll und zu vertreten. Die Universitätsbibliothek bietet Kurse zur Nutzung von Citavi an, die ebenfalls gut gebucht sind, auch das bestätigt die Weiterlizenzierung.
      Wenn es Probleme bei der Anwendung von Citavi gibt, können Sie gerne auch die Sprechstunde am Dienstag von 12 – 13 Uhr an der Information der Universitätsbibliothek in Anspruch nehmen oder Sie mailen unserem Schulungsteam. Wir bemühen uns dann, eine Lösung für Ihr Problem zu finden.

      Selbstverständlich gibt es auch gute freie Literaturverwaltungssysteme. Auch hier bietet die Universitätsbibliothek Überblickskurse an Die Teilnehmerzahlen sind aber so gering, dass offensichtlich wenig Bedarf besteht. Das ist kein Indiz für eine intensive Nutzung, aber natürlich können die jeweiligen Literaturverwaltungsprogramme auch genügend selbsterklärend sein.
      Ein großer Nachteil freier Literaturverwaltungssysteme ist ihre Weiterentwicklung, die selten kontinuierlich erfolgt und die Unberechenbarkeit des Angebots. Wenn ein Programm nicht entsprechend genutzt wird, wird es sang- und klanglos vom Markt verschwinden oder veraltet schnell. Und oft sind dann die eigenen Daten auch verschollen.
      Citavi bietet einen sehr guten Support an, die Entwicklung schreitet stetig voran und es gibt immer die Möglichkeit, die eigenen Projekte zu sichern, auch nach Systemwechseln etc.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Iris Hoepfner
      Für das Schulungsteam der Universitätsbibliothek

  2. Student sagt:

    Also ich find’s super, habe das Programm nun erstmals bei meiner Bachelorarbeit benutzt und es hat vieles vereinfacht. Vielen Dank für die Verlängerung der Lizenz.