UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Öffnungszeiten über die Feiertage

Freitag, 05.12.2008 um 14:38 Uhr - 22.330 Aufrufe

Weihnachtsbaum Die Bereichsbibliotheken haben am 22. und 23. Dezember verkürzte Öffnungszeiten:
alle Bereichsbibliotheken außerhalb der Zentralbibliothek schließen bereits um 16.00 Uhr.

Ausnahme: die Emil-Figge-Bibliothek ist bis 18.00 Uhr geöffnet.
Aktuelle Ergänzung: Die Bereichsbibliothek Chemie öffnet von 9.00 – 13.00 Uhr.

Über Weihnachten und Neujahr sind alle Bibliotheken geschlossen!

Die Universitätsbibliothek hat während der Betriebsferien der Technischen Universität folgende Öffnungszeiten:
Die Zentralbibliothek schließt am Dienstag, den 23. Dezember um 20 Uhr und öffnet wieder am Montag, den 5. Januar um 8 Uhr.

Tags:

28 Kommentare für “Öffnungszeiten über die Feiertage”

  1. Matthias sagt:

    Schade, schade, schade,

    zwar glänzt die UB durch verlängerte Öffnungszeiten (das ist ernst gemeint), schließt dann aber über Weihnachten und Neujahr für 12 Tage ihre Pforten.
    Enttäuschend, dass nicht zumindest an den Werktagen verkürzte Öffnungzeiten möglich sind, denn viele Studis nutzen die vorlesungsfreie Zeit „zwischen den Jahren“ für Prüfungsvorbereitungen und Hausarbeiten. Wenn man dann dringend noch zusätzliche Literatur benötigt, muss man wohl oder übel warten, bis die Vorlesungen & damit der Zeitmangel wieder beginnt.

    Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der UB wünsche ich trotzdem erholsame Feiertage.

  2. Norbert Gövert sagt:

    Lieber Matthias,

    vielen Dank für Ihren Kommentar zu der Schließzeit „zwischen den Jahren“. Wir schließen die Bibliothek, weil sich die gesamte TU Dortmund in Betriebsferien begibt. Die Ziele, welche mit den Betriebsferien erreicht werden sollen, halte ich für unterstützenswert – das Energiesparen kommt sowohl dem TU-Haushalt als auch der Umwelt zugute. Ein Ausscheren der Bibliothek würde diese Ziele konterkarieren. Andererseits bestünde der Mehraufwand dafür, die Bibliothek trotz Betriebsferien offen zu halten, nicht nur darin, das Licht und die Heizung einzuschalten. Vielmehr müsste auch die organisatorische Infrastruktur (etwa für technische Notfälle sowie für Wartung) aufrecht erhalten werden. In Abwägung der Argumente kommen wir zu dem Schluss, dass es Sinn macht, die Bibliothek über die Feiertage und dazwischen nicht zu öffnen.

    Aber die Bibliothek steht Ihnen noch bis zum 23. Dezember um 20 Uhr zur Verfügung. Auch wenn Ihnen dann bis zum 5. Januar um 8 Uhr die Infrastruktur vor Ort nicht zur Verfügung steht, ist immerhin noch Zeit, den Literaturbedarf für die Bibliotheks-lose Zeit zu erheben und sich rechtzeitig einzudecken. Machen Sie davon Gebrauch.

    Und: Vielleicht können auch Sie zumindest einen Teil der Zeit zum Durchatmen nutzen. Ich wünsche es Ihnen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert Gövert
    Stellvertretender Bibliotheksleiter

  3. bibaddict sagt:

    fast zwei wochen zu, das ist hart. vor allem wenn man für die diplomarbeit regelmäßig auf literatursuche angewiesen ist. wenn man doch wenigstens nur reindürfte zum lesen ohne ausleih-service…

  4. Stefan sagt:

    Als Tipp von mir die Öffnungszeiten der UniBib Bochum :

    Während der kommenden Feiertage gelten für die Universitätsbibliothek folgende Öffnungszeiten:
    24.12. bis 28.12. : geschlossen
    29.12. und 30.12. : geöffnet von 8:00 bis 18:00 Uhr
    31.12. und 01.01. : geschlossen

    Ab 02.01.2009 gelten wieder die normalen Öffnungszeiten:
    „» Mo-Fr 8-24 Uhr, Sa 11-20 Uhr, So 11-18 Uhr.

  5. Student sagt:

    Tja… so funktioniert es: Studiengebühren erheben – und dann sparen, sparen, sparen 🙂

  6. FerienUngleichFrei sagt:

    Hinzu kommt, dass viele Studenten auf einen von der Universität bereitgestellen Arbeitsplatz zur Gruppenarbeit angewiesen sind, weil die typische „Studentenbude“ schon für zwei Leute einfach zu klein bzw. falsch eingerichtet ist. Da der Rest der Universität geschlossen ist, bliebe nur die Bibliothek als Versammlungsort übrig.

    Heizkosten und Bereitschaftsdienste wiegen diesen Umstand in meinen Augen nicht auf und Bochum macht vor, wie es besser geht. Die Finanzierung sollte nicht zuletzt dank Studiengebühren keine Probleme bereiten.

    Nicht nur ich wünsche mir, dass Dortmund diesem Beispiel zukünftig folgen wird.

  7. Student sagt:

    Man könnte die Bibliothek ja auch komplett abschaffen und sich dann über gesparte Energie-, Personal- und weitere Kosten, erreichte Klimaziele und viele erhaltenen Bäume (da man dann auch keine Bücher kaufen/drucken muss) freuen.

    Diese Logik dürfte Studenten wenig vermittelbar sein…

  8. Väterchen Frost sagt:

    Ich zitiere aus der Mail von FerienUngleichFrei:

    >>Da der Rest der Universität geschlossen ist, bliebe nur die Bibliothek als Versammlungsort übrig.

    In der Mitteilung des Bib-Chefs steht (Mail 2) aber, dass die Uni Betriebsferien hat. Da die Bib Teil der Uni ist, hat ergo auch sie zu.

    >>Diese Logik dürfte Studenten wenig vermittelbar sein
    Naja…

  9. Dennis Kretzschmar sagt:

    Die „Betriebsferien“ der Bibliothek mit Sparvorhaben aller Art zu begründen, ist vor dem Hintergrund der Erhebung saftiger Studiengebühren schon eine ganz besondere Dreistigkeit! Wir Studenten bezahlen nicht wenig an die TU Dortmund, also sollte uns vitale Infrastruktur wie die Bibliotheken auch zu dieser Zeit möglichst umfassend zur Verfügung stehen.
    Lieber Herr Gövert: Freizeit möchte ich mir gerne selbst einteilen und nicht zwangsweise verordnet bekommen. Falls es Ihnen noch nicht aufgefallen sein sollte: Gerade BA/MA-Studierende haben keine Zeit zum Durchatmen. Das Abschnüren des Brustkorbs ist nach den Reformen Programm.
    Ansonsten verweise ich an dieser Stelle nur auf die provokante Frage des Herrn Prof. Dr. Ruster aus der aktuellen Pflichtlektüre und sage: Ja, schließt doch gleich den ganzen Laden (die Uni), dann spart es sich bestimmt noch effektiver!

  10. Damaskus sagt:

    Naja, dafür gibt es ja seit einiger Zeit neue Rechner, die dank höherer Rechenleistung noch mehr Strom verbrauchen und sicher nötig waren, um eine einfache Literatursuchseite anzuzeigen. Da kann man ja ruhig mal ein bißchen an Personalkosten und Literatur sparen – zum Wohle des Klimas, das Standardargument natürlich…

  11. Michael Neumann sagt:

    @Damaskus:
    Die neuen Rechner benoetigen trotz deutlich hoeherer Rechenleistung wesentlich weniger Strom. Zusaetzlich werden nicht benoetigte Rechner automatisch abgeschaltet um noch mehr Strom zu sparen. Eine einfache Literatursuchseite haetten auch die alten Rechner noch anzeigen koennen, aber wissenschaftliches Arbeiten mit einem Rechner ist doch deutlich komplexer.

    @alle die jammern:
    In fast jeder Firma gibt es ueber Weihnachten Betriebsferien, in Zeiten der Finanzkrise sogar laenger als ueblich. Ich wuerde mir meinen Urlaub auch lieber selbst einteilen und keinen Zwangsurlaub verordnet bekommen, aber warum sollte es mir und den Studenten besser gehen als dem Rest der arbeitenden Bevoelkerung? Findet euch einfach damit ab und hoert auf zu jammern.

    Gruss
    Michael

  12. Steffen sagt:

    Die Öffnungs- bzw. Schließzeiten über die gesamten Feiertage bis ins neue Jahr sind – gerade für Personen die Abschlussarbeiten schreiben – unglücklich. Wenigstens – das muss lobend Erwähnung finden – bietet bspw. die EFB die Möglichkeit, bis zu 10 Bücher über die Feiertage bis zum 5.1. auszuleihen, so dass andernorts weitergearbeitet werden kann.

  13. Peter sagt:

    und hier noch ein kleiner Blick nach Essen!
    dort findet man auch ein warmes Stübchen zum paucken

    Alle Fachbibliotheken der UB Duisburg-Essen bleiben an folgenden Tagen geschlossen:

    * vom 24.12. bis 27.12.2008,
    * am 31.12.2008
    sowie
    * am 01.01.2009.

    Am 29.12. und 30.12.2008 und ab 02.01. 2009 haben alle Fachbibliotheken wie gewohnt geöffnet.

    Schließen wir doch den ganzen Laden siehe Zitat Herr Prof Ruster

  14. Norbert Gövert sagt:

    Den Hinweis von Steffen möchte ich noch verstärken: Alle Bereichsbibliotheken bieten über die Betriebsferien erweiterte Leihfristen an. Ab morgen (19. Dezember) um 12:00 Uhr können Sie Literatur aus den Bereichsbibliotheken bis einschließlich Montag, 5. Januar um 12:00 Uhr entleihen. Für die Zentralbibliothek gelten die üblichen Leihfristen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert Gövert

  15. Jennifer sagt:

    ich finde es auch sehr schade, dass die uni bib fast 2 wochen zu hat.ich dachte ich könnte die vorlesungsfreie zeit dazu nutzen meine hausarbeiten zu schreiben, da ich im semester aufgrund von wöchentlichen korrekturen keine zeit dazu habe.wir zahlen 700 € (inkl. Ticket) studiengebühren und haben nicht mal die möglichkeit die uni bib zu nutzen.ich finde bei diesen gebühren könnte man uns in dieser zeit etwas entgegenkommen und vielleicht auch einiges bei der uni bochum abschauen.

    ich wünsche trotzdem allen frohe weihnachten und einen guten rutsch!

  16. DUDe sagt:

    EINFACH SCHADE

  17. Jochen Schulz sagt:

    Liebe Leute,

    jetzt mal ein Tipp von mir, der eher in Richtung problemorientierte Strategie/n einzuordnen ist; im Anschluss an solche obenstehenden Mails wie der Hinweis auf die Alternative Bochum zu verstehen ist:
    In meinen Augen besteht bei guter Organisation durchaus die Möglichkeit, rechtzeitig zu planen und sich mit der entsprechenden Literatur einzudecken (auch über das ganze Jahr gedacht bei größeren Vorhaben). Sprich Fernleihe, Kopieren aus den Bereichsbibs, Aufsuchen anderer Bibs, etc. – macht man dies, hat man soviel zu tun über die Feiertage, dass man sich über geschlossene (und durchaus verständlich geschlossene – neben genannten Argumenten sehe ich auch das Faktum gegeben, dass die Mitarbeiter/innen auch mal frei haben möchten/sollten wenn alle Weihnachten feiern) Bibliotheken keine Gedanken mehr machen muss/kann. Das was ggf. akut anfällt, muss man sich dann notieren, Mögliches vorbestellen und/oder anderweitig recherchieren/besorgen (Uni-Kollegen/Kommilitonen/Freunde/Bekannte) – oder halt dann erledigen, wenn wieder offen ist! Einen schönen Tag noch!

    In diesem Sinne wünsche ich allen ein frohes Fest – bitte auch mal abschalten und einfach was anderes machen!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jochen Schulz

  18. Anti Studiengebühren sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    herzlichen Glückwunsch wir haben Studiengebühren im vollen Umfang erhoben
    und schaffen es nicht eine Bibliothek über 14 Tage zu heizen.
    Leute, die versuchen sich mit Literatur über die Feiertage (wie empfohlen)
    einzudecken, werden dadurch enttäuscht, dass die Literatur nach 14 Tagen,
    sprich am 22.12.08 wieder abgegeben werden muss mit ordentlichen
    Gebühren über 2 Euro und das ohne vorab Erinnerung, dass das Lehfristende
    bald erreicht sei. Danke Bibliothek! Das kann doch einfach nicht mehr wahr
    sein. 500 Euro Studiengebühren (im Vergleich Münster mit rund 250 Euro ist
    das eine Unverschämtheit). Ist schon merkwürdig, dass sich so wenig Studenten
    hintergangen vorkommen! Wir müsssen auf die Straße und für unsere Rechte
    einstehen!
    Danke

  19. Student sagt:

    @Jochen Schulz:

    Vielen geht es nicht nur darum, sich Bücher zu besorgen. Es geht um einen Lernort, denn es ist nicht allen möglich eine leise und störungsfreie Umgebung in einem Wohnheim oder sonstigem Zuhause zu bekommen!

  20. Henrik sagt:

    Auch ich bedauere die lange Schließzeit, da mir die BIB einfach als Lernort fehlt. Denn zuhause haben alle Urlaub und man hat dort keine Ruhe.
    Zumindestens am 28. und 29. hätte ich eine Öffnung erwartet.

  21. Enttäuschte Studentin sagt:

    Schönen guten Tag,

    ganz abgesehen davon, dass man sich Literatur in diesem schönen Hause ausleihen kann….
    Manche kommen auch hierhin um einfach in Ruhe lernen zu können.
    Finde ich auch ganz schön unangenehm, die Leute dazu zu verdonern, diese Zeit zu Hause verbringen zu müssen und nicht in Ruhe lernen zu können.
    Diese Studiengebühren sind für manch einen sehr grausam….
    Mann will nur noch fertig werden und nicht noch länger Zeit mit irgendwelchen Ferien, die man nicht braucht, verbringen….
    Die Bibliothek hat entschieden und wir müssen folgen…
    Oh man, was ist das für eine soziale Bibliothek.
    Hauptsache die Finanzen stimmen.
    Was mit den einzelnen Studenten ist, ist egal…..

    Traurig, traurig, traurig…… 🙁

    Angenehme Weihnacht…

  22. Sandra sagt:

    Liebe Mitarbeiter!

    Leider habe ich jetzt erst gesehen, dass die Bib geschlossen hat, muss aber eigentlich ein Buch zurückbringen. Mein Plan war, die Ausleihe zu verlängern, aber leider wird mein Passwort nicht akzeptiert. Das ist nicht gut. Ich habe jetzt nur leider keinen Ansprechpartner.

    Vielleicht kann mir armem Ersti ja doch geholfen werden.

    Gruß,
    Sandra

  23. Studentin sagt:

    Ups, ich hab die ganze Disskusion noch gar nicht mitbekommen, weil ich es irgendwie selbstverständlich fand, dass die Bib an den normalen Werktagen auf hat… *verdammt* Naja, meinem Prof. ist das wohl egal, wir müssen trotzdem unsere Hausarbeit schreiben…
    Ich kann keiner Vorschreiberin nur zustimmen. Ich brauch keine Literatur, aber ich wohne im Wohnheim und BRAUCH die Bib um in Ruhe lernen zu können.

  24. StudiDeLuxe sagt:

    Nicht nur Bochum hat am 29. u. 30. 12. auf, auch Münster macht vor, dass Sparen auf Kosten der Gebührenzahler nicht sein muss :
    An diesem Wochenende hat zumindest eine Bereichsbibliothek (für Medizin) geöffnet, Literaturrecherche und Gruppentreffen geht also, und ab d. 2. Januar ist auch die zentrale ULB wieder geöffnet.

    TROTZ ERHEBLICH NIEDRIGERER STUDIENGEBÜHREN IN MÜÜNSTER !!!!!
    (275 statt 500 Euro)

  25. StudiDeLuxe sagt:

    Noch ein gutes Beispiel : Die Uni Duisburg-Essen. Alle Bibliotheken in Duisburg und in Essen sind regulär geöffnet am 29. u. 30. 12. sowie ab dem 2. 01.
    Geschlossen ist/war nur an den Weihnachtstagen, dem 27. 12. und am Neujahrstag.

    Liebe ULB Dortmund, seht Euch doch einfach mal in der nächsten Nachbarschaft um, da gibt es soooooviel zu entdecken !

  26. Unglaublich sagt:

    Hallo,

    wieso erhalte ich Mahnungen bzgl. Leihfristüberschreitung während die Bib zu hat?

    Wie soll ich denn bitte schön die Bücher zurückgeben?

    UNGLAUBLICH !!!

    Zum Thema Heizen: Es sitzen über die Feiertage genügend WiMis in den Büros, die ganz normal arbeiten (bitte nichts von 40h-Woche und Betriebsferien erzählen!) und in ungeheizten Büros sitzen während in den Treppenhäuser der Gebäude die Heizungen auf Volllast laufen…

  27. Michael Storf sagt:

    Liebe Sandra,

    als Passwort (Kennwort) wird Ihnen bei der Anmeldung automatisch Ihr Geburtsdatum zugewiesen. Die Schreibweise bei der Eingabe dafür ist zwingend sechsstellig TTMMJJ (Tag Tag Monat Monat Jahr Jahr). Fehlende Stellen müssen mit Nullen aufgefüllt werden.

    Beispiel: Das Geburtsdatum 11.4.1987 wird zum Passwort 110487.

    s.a. Benutzernummer und Passwort

    mit freundlichen Grüßen Michael Storf

  28. Kurt Schröder sagt:

    Zu „Unglaublich“:

    Medien mit Leihfristende in der Zeit zwischen dem 24.12.08 und dem 4.1.09
    (Zeit der Betriebsferien) kann es nicht geben: Die Leihfristen wurden und
    werden vom Ausleihsystem so berechnet, dass die Rückgabe auch an einem
    Öffnungstag erfolgen kann. Anders ist es natürlich bei solchen Medien, bei
    denen die Leihfristen schon vor dem 24.12.08 abgelaufen war. In diesen
    Fällen „rechnet“ der Gebührenzähler weiter.

    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt Schröder, Leitung Benutzungsabteilung