UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Öffnungszeiten über die Feiertage 2010/11

Donnerstag, 25.11.2010 um 10:51 Uhr - 10.801 Aufrufe
Aufgrund der Betriebsferien der TU Dortmund ist die Universitätsbibliothek (Zentralbibliothek und alle Bereichsbibliotheken) über Weihnachten und Neujahr geschlossen!

Weihnachtsbaum

  • Letzter Öffnungstag ist der 23. Dezember 2010 (Schließung Zentralbibliothek 1 Uhr nachts). Heiligabend ist geschlossen.
  • Die Zentralbibliothek und alle Bereichsbibliotheken öffnen wieder am Montag, 3. Januar 2011 zu den gewohnten Zeiten.

Unsere Öffnungszeiten im Überblick.

Tags:

6 Kommentare für “Öffnungszeiten über die Feiertage 2010/11”

  1. UniEssen sagt:

    Eine kleine Welt für sie, ist diese Uni. Während andere Bibliotheken, wie der Uni Essen, nur an bestimmten Feiertagen schließen. Zwingen Sie die Dortmunder Studenten zum Weihnachtsurlaub?.
    Ich finde die Dortmunder Unibibliothek toll.

    Frohe Weihnachten an die Mitarbeiter aber m.E. sollte die Bibliothek, gerade an einer Uni!!!, öfter zu Weihnachten öffnen, selbst die Stadtbibliothek in Dortmund öffnet!!! immerhin.

    Gruß,
    G.

  2. Fleißige Studentin sagt:

    Dem kann ich mich nur anschließen. Auch den Weihnachtswünschen natürlich. Das Problem der Betriebsferien ist ein allgemeines an der Uni. Auch das Fitnessstudio ist komplett geschlossen und die Übezellen der Musiker werden nicht beheizt. Das finde ich a) unmöglich für fleißige Studenten und Dozenten, die auch über die Feiertage arbeiten wollen und b) kommt bei den Übezellen ein ökonomisches Problem hinzu: Da die teuren Klaviere sich bei Temperaturschwankungen verziehen, sind die Kosten für Klavierstimmer und Wertverlust um einiges höher als die Heizkosten. So ist das mit unseren übereifrigen Ökoakti- und Optimisten – tolle Idee, leider aber nicht praxistauglich.

  3. Fleißiger Student sagt:

    Dem kann ich mich auch nur anschließen, auch den Feiertagsgrüßen natürlich. Wenn man Studierende und Forschende/Lehrende so oft vom Arbeiten abhält, ist es kein Wunder, wenn man keine Elite-Uni wird. Ich habe vor kurzem drei Monate Forschungspraktikum an der National University of Singapore gemacht. Dort gibt es auch am Wochenende und abends etwas zu essen. Die Uni hat außerdem Verträge mit McDonalds und Subways, die Studierenden und MitarbeiterInnen einen Rabatt einräumen müssen und auch die normalen Kantinen haben viel länger geöffnet. Man kann ja über Fast-Food denken was man will, aber so gibt es 7 Tage die Woche von 11:00-22:00 Uhr etwas zu essen. Dazu kommen noch jede Menge Getränke-Automaten und Trinkwasserspender. Zugegebenermaßen waren die Öffnungszeiten der Uni-Bib dort auch nicht berauschend, aber immerhin kann man als Forscher/in immer arbeiten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und auch die Klimaanlagen werden nie abgeschaltet!! Ich werde jetzt in den Ferien davon abgehalten/es wird mir erschwert meine Diplom-Arbeit voranzubringen, denn auch das Physik-Gebäude wird viel zu kalt sein.
    Nicht jeder möchte Weihnachtsurlaub haben! Zwangsferien sind kontraproduktiv.
    Nach den Ferien gibts dann noch die ersten 4 Tage keine Mensa, das motiviert auch ungemein!

    @Fleißige Studentin: Das mit dem Fitnessstudio ist auch ein schlechter Witz! So eine lange Trainingspause wirft einen ganz schön zurück.

  4. Metatron sagt:

    Ich persönliche finde es gut, wenn auch mal frei gemacht wird. Gerade in der Zeit von immer höher, schneller und weiter kommen solche Dinge wie Freizeit, Zeit für sich und die Familie zu kurz. Allerdings muss ich mich auch anschließen an die anderen. Wenn man nun frei macht, sei es gezwungen oder nicht, wäre es schon gut gewesen, einen Notfallplan für die Studenten zu haben, vllt. die Woche zwischen Weihnachten und Neujahr trotzdem zu öffnen.
    Es muss ja nicht voll offen sein, aber wenigstens eine Zeitlang, um vllt noch Bücher auszuleihen oder nach Material zu suchen.
    Ich hänge nun auch fest, weil ich dann erst am 3.1 wieder neue Literatur besorgen kann, für meine Prüfung Ende Januar.

  5. Maerch sagt:

    Ich finde es auch schade, dass die Bibliothek zwischen Weihnachten und Silvester schließt. Dies sind immerhin normale Werktage. Wieso soll die Bib einfach mal für 10 Tage dicht machen? Weihnachten … OK. Silvester ab einer bestimmten Uhrzeit auch. Und Neujahr… OKOK. Aber dazwischen. Selbst wenn das Ausleihzentrum geschlossen wäre, könnte ich noch verstehen, aber den Rest nicht.

    Die Alternativen sind ja leider dürftig. Die Stadtbibliothek ist rappelvoll und leider viel zu laut. Zumindest zeigen die vollen Arbeitsplätze, dass es Leute gibt, die auch in diesen Tagen einen Arbeitsplatz suchen.

  6. Armin sagt:

    Ja, schließe mich an. Die UB sollte an den normalen Werktagen (auch und besonders zwischen Weihnachten und Neujahr) unbedingt geöffnet sein! Schade!