UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Öffnungszeiten über die Feiertage 2011/12

Mittwoch, 07.12.2011 um 07:35 Uhr - 9.059 Aufrufe
Aufgrund der Betriebsferien der TU Dortmund ist die Universitätsbibliothek (Zentralbibliothek und alle Bereichsbibliotheken) über Weihnachten und Neujahr geschlossen!

Weihnachtsbaum

  • Letzter Öffnungstag ist der 23. Dezember 2011 (Schließung Zentralbibliothek 1 Uhr nachts). Heiligabend ist geschlossen.
  • Die Zentralbibliothek und alle Bereichsbibliotheken öffnen wieder am Montag, 2. Januar 2012 zu den gewohnten Zeiten.

Unsere Öffnungszeiten im Überblick.

Tags:

6 Kommentare für “Öffnungszeiten über die Feiertage 2011/12”

  1. Student sagt:

    Jedes Jahr mal wieder – vielen Studenten (insbesondere ausländischen Studenten, die oft keine Möglichkeit haben über Weihnachten nach Hause zu fliegen) wird die Möglichkeit geraubt, in der Bibliothek für die anstehenden Klausuren zu lernen! Unsinn! Zumindest der „Wachbetrieb“ muss doch bestehen bleiben!

  2. Hendrik sagt:

    Wie ist das denn mit ausgeliehenen Büchern, deren Leihfrist innerhalb der Betriebsferien endet? Müssen die bis zum 23.12. abgegeben werden oder verlängert sich die Leihfrist bis wenigstens zum 2.1.?

  3. Dr. Joachim Kreische sagt:

    Liebe Nutzerinnen und Nutzer der UB Dortmund,

    wir wissen, dass Sie die Bibliothek als Lern- und Arbeitsort intensiv zu (fast) jeder Tages-, Nacht- und Jahreszeit nutzen und dass sehr viele dies auch gerne zwischen Weihnachten und Neujahr tun würden. Darüber sind wir natürlich froh und tun alles, dass Ihnen dieser Service möglichst umfassend zur Verfügung steht. Entsprechend haben wir uns in der Vergangenheit intensiv darum bemüht, für die Bibliothek eine Ausnahme von der allgemeinen Schließung der TU Dortmund „zwischen den Tagen“ zu erwirken. Dies hätte allerdings zur Folge, dass die gesamte technische Infrastruktur der TU, die bei einer allgemeinen Schließung kostensparend zwischen Weihnachten und Neujahr eingestellt werden kann, nur für die Bibliothek vollständig aufrecht erhalten werden müsste. Aufgrund dieser massiven Mehrkosten wurde bisher von einer Ausnahmeregelung für die Bibliothek Abstand genommen. Wir können an dieser Stelle nicht mehr tun, als um Ihr Verständnis zu bitten.

    Die Leihfristen zwischen dem 24.12.11 und dem 1.1.12 haben wir ausgesetzt, das bedeutet, dass Sie ein Buch, das am 24.12. theoretisch fällig wäre, erst am 2.1.12 zurückgeben können, ohne dass Ihnen Gebühren entstehen.

    Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Joachim Kreische
    Ltd. Bibliotheksdirektor

  4. Studentin sagt:

    Hallo,

    ich habe ebenfalls ein Problem mit der Leihfrist.
    Meine Leihfrist endete am 21.12. ich wollt morgen zu Bibliothek fahren, um die Bücher abzugeben. Ich muss schon eine Gebühr für 2 Bücher von 4 Euro zahlen, ich sehe es jetzt nicht ein, da die Bibliothek geschlossen ist, für beide Bücher 6 Euro mehr zu bezahlen.

    • Monika Pushilal sagt:

      Sehr geehrte „Studentin“,
      wie Sie selber schreiben, waren die Bücher bereits am 21.12. fällig und hätten, um eine höhere Gebühr zu vermeiden, bis zum 23.12. abgegeben werden können.
      Gebühren berechnen sich, wie in dem Ihnen zugegangenen Schreiben zur Fristüberschreitung vom 22.12. aufgeführt, nach Kalendertagen und nicht nach Öffnungstagen.
      Hierzu dient als Grundlage ein entsprechender Erlaß des Ministeriums, den wir beachten müssen und nach Ihrer Schilderung besteht leider kein Grund für einen Gebührennachlaß.

      Mit freundlichen Grüßen
      Monika Pushilal
      Leiterin des Ausleihzentrums der Universitätsbibliothek Dortmund

  5. Herben sagt:

    Ja stimmt schon, dass man die Bib zwischen Weihnachten und Silvester öffnen könnte. Aber mal ganz ehrlich: Dafür, dass dann 5 Studis inner Bib hocken und lernen einen so hohen Kostenaufwand zu betreiben, rechnet sich nicht. Genießt die „Ferien“ und wenn ihr lernen wollt, lernt die paar Tage zu Hause. Es gibt an unserer Uni ganz andere Sachen, die nicht vernünftig laufen und für die unnötig Gelder ausgegeben werden. Die Bib macht das schon ganz gut…