UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

UB-Blog - Weblog der Universitätsbibliothek Dortmund

Zentralbibliothek: 3. Obergeschoss ab 17.12.09 wieder geöffnet

Mittwoch, 09.12.2009 um 15:27 Uhr - 4.752 Aufrufe

Nach einer weiteren Begehung am heutigen Mittwochmittag, 9.12.2009, haben die zuständigen Stellen das 3. Obergeschoss bis zum 16.12.2009 weiterhin komplett gesperrt.
Der Holdienst für die Bestände aus dem 3. Obergeschoss muss leider komplett eingestellt werden. Bei der Begehung hat sich herausgestellt, dass die Risiken für die Mitarbeiter zu hoch sind und niemand mehr das 3. Obergeschoss betreten darf.

Es werden keine Not-Bestellungen für diese Bestände mehr angenommen.

Von Montag, den 14.12.2009, bis Mittwoch, den 16.12.2009 wird es in der Bibliothek durch Instandsetzungsarbeiten im 3. Obergeschoss im ganzen Haus vermehrt zu Lärmbelästigung kommen.

Ab Donnerstag, den 17.12.2009, wird das 3. Obergeschoss ab 7 Uhr wieder zugänglich sein.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass zu diesem Zeitpunkt eventuell noch nicht alle zurückgegebenen Bestände für das 3. Obergeschoss wieder am Standort stehen werden. Diese Bestände werden so schnell wie möglich einsortiert werden.

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis für diese ungewöhnliche Situation.

Tags: ,

Keine Kommentare für “Zentralbibliothek: 3. Obergeschoss ab 17.12.09 wieder geöffnet”

  1. Moritz sagt:

    Hurrah!
    Das beste Weihnachtsgeschenk, gibt es eine Einweihungsparty?

  2. Moebius sagt:

    Gute Idee, wie wär’s mit einer Beachparty 😉

  3. christian sagt:

    Wenn es bei dem Datum bleibt, wäre es ja durchaus akzeptabel. Andererseits stelle ich mir die Frage, warum mit Reparaturen so lange gewartet wird, bis es ernsthafte Gefahren für Studierende gibt. Zudem ist es eine Unverschämtheit, dass trotz 500 Euro Studiengebühren nicht jederzeit die benötigten Bücher zu Verfügung stehen und das aufgrund zu träger Planung von Reparatur-/ Sanierungsarbeiten. Ein Dach ist bei einer Bibliothek jawohl mit das Wichtigste. Wie kommt man auf die Idee, wertvolle (und auch teilweise sehr alte) Bücher leichtfertig Regenwasser und erhöhter Luftfeuchtigkeit auszusetzen??? Aus welchem Grund geht man das Risiko von Schimmelbildung ein? Ist es noch nicht bekannt genug, dass Schimmel gesundheitsschädlich ist??? Dieses Verhalten von den Verantwortlichen ist mir absolut unverständlich und ich bin berechtigterweise sehr verärgert über diese Situation! Ich fordere hiermit die sofortige Behebung des Schadens und eine nachhaltige Sanierung nach einer detaillierten Untersuchung der Dachabdichtungssubstanz!
    C.R.